Hier das Oppenheimer-Featurette angucken

4.1
(8)

Der Kinostart von OPPENHEIMER, Christopher Nolans neuem Werk, lässt nicht mehr lange auf sich warten. Nolan spielt die Klaviatur der erstklassigen Kinoproduktion erneut voll aus und versammelt ein hochkarätiges Ensemble von Schauspielenden, dreht mit den fähigsten und kreativsten Menschen hinter der Kamera, setzt IMAX® ein, um das ultimative visuelle Erlebnis zu garantieren und hat letztlich eine Geschichte auserkoren, die für Spannung und Emotionalität garantiert.

All diese Aspekte werden in der folgenden Featurette aufgegriffen und von den entsprechenden Akteuren kommentiert.

Das von Christopher Nolan (Inception, Tenet) geschriebene und inszenierte IMAX®-Thrillerepos OPPENHEIMER konfrontiert das Publikum mit dem pulsierenden Paradoxon jenes rätselhaften Mannes, der die Zerstörung der Welt riskieren muss, um sie zu retten.

In den Hauptrollen spielen Cillian Murphy (Peaky Blinders, Inception) als J. Robert Oppenheimer und Emily Blunt (A Quiet Place) als seine Frau, die Biologin und Botanikerin Katherine „Kitty“ Oppenheimer. Oscar®-Preisträger Matt Damon (Die Bourne Verschwörung) porträtiert General Leslie Groves Jr., Leiter des Manhattan-Projekts, und Robert Downey Jr. (Avengers: Endgame) spielt Lewis Strauss, Mitbegründer der US-Atomenergiekommission.

Die Oscar®-nominierte Florence Pugh (Don’t Worry Darling) ist als Psychiaterin Jean Tatlock zu sehen, Benny Safdie (Licorice Pizza) als theoretischer Physiker Edward Teller, Michael Angarano (This Is Us: Das ist Leben) als Robert Serber und Josh Hartnett (Pearl Harbour) als revolutionärer US-Atomphysiker Ernest Lawrence.

OPPENHEIMER zeigt außerdem Oscar®-Preisträger Rami Malek (Keine Zeit zu sterben) und vereint Nolan erneut mit dem achtfach Oscar®-nominierten Schauspieler, Autor und Filmemacher Kenneth Branagh (Belfast).

Ebenfalls zur Besetzung gehören Dane DeHaan (Valerian – Die Stadt der tausend Planeten), Dylan Arnold (Halloween-Reihe), David Krumholtz (The Ballad of Buster Scruggs), Alden Ehrenreich (Solo: A Star Wars Story) und Matthew Modine (The Dark Knight Rises).

Der Film basiert auf dem Pulitzer-Preis-prämierten Buch „J. Robert Oppenheimer: Die Biographie“ von Kai Bird und dem verstorbenen Martin J. Sherwin. Produziert wurde der Film von Emma Thomas (Dunkirk, Inception), Charles Roven (American Hustle) von Atlas Entertainment und Christopher Nolan.

Gedreht wurde OPPENHEIMER auf einer Kombination aus IMAX®-65mm- und 65mm-Großbildfilm und zum ersten Mal in der Filmgeschichte mit einigen Sequenzen auf IMAX®-Schwarz-Weiß-Analogfilm.

Nolans Filme, darunter Tenet, Dunkirk, Interstellar, Inception und die Dark-Knight-Trilogie, haben weltweit mehr als 5 Mrd. Dollar eingespielt und insgesamt 11 Oscars® und 36 Nominierungen erhalten, darunter zwei für den Besten Film.

Print Friendly, PDF & Email

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.1 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

You May Also Like