Made of Hate: Pathogen

0
(0)
Mit neuem Sänger hauen die Polen von „Made of Hate“ ihren zweiten Tiefschlag raus. Die Thrasher aus unserem Nachbarland präsentieren sich musikalisch deutlich gereifter gegenüber dem Erstling. Der Gesang hingegen ist sehr gewöhnungsbedürftig und es fehlt ihm oft an Tiefe und Originalität. Mit eher moderner Schlagseite rupfen sich die Polen durch „Pathogen“ und könnten durchaus eine Empfehlung für Thrasher sein, die auch eine Powermetal-Brise vertragen können. Ein besserer Sänger würde die Scheibe zu einem Highlight machen.
Print Friendly, PDF & Email

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

You May Also Like