Happy Birthday, Sesamstraße!

 

Ich fühle mich gerade ganz doll nostalgisch – denn heute vor 45 Jahren wurde zum ersten Mal die Sesamstraße in Deutschland ausgestrahlt (nicht beim Bayrischen Rundfunk, der hatten mal wieder die Moralkeule ausgepackt. Dort gab es dann „Das feuerrote Spielmobil“) . Damals noch in synchronisierter Original-Folgen mit Bibo, Oscar aus der Mülltonne, Herrn Huber, Bob, Ernie und Bert und vielen anderen.  Bob (bzw. seine Synchronstimme Lutz Mackensy) hat bis heute eine beruhigende und tröstende Wirkung auf mich. Und das deutsche Titellied ist für mich nach wie vor ein Lebensmotto: „Wer nicht fragt, bleibt dumm!“

Bis heute finde ich das Original viel cooler und toller als die ab 1978 gestartete deutsche Version. Aber da war ich altersmäßig auch längst raus aus dem Sesamstraßenalter …

Und ich habe heute etwas erfahren, was mich doch ein wenig verstört hat: Das berühmte „Mah Na Mah Na“-Lied aus der Sesamstraße stammt ursprünglich aus dem Soft-Porno „Schweden – Hölle oder Paradies“!

Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sesamstraße

https://www.ndr.de/unterhaltung/Piero-Umiliani-Mah-Na-Mah-Na,pieroumiliani101.html

Zum 35. Geburtstag gab es bei Spiegel online übrigens einen schönen Artikel zur Geschichte der Sesamstraße: http://www.spiegel.de/einestages/35-jahre-sesamstrasse-a-946516.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.