rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Dienstag Oktober 24, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  ESP rockt Oberhausen

ESP rockt Oberhausen

Nicht nur Kissfans schnalzen mit den Zungen, wenn die Rede auf das Eric Singer-Projekt kommt: Ex-Mötley Crüe-Sänger John Corabi (leider erfolglos bei den Sleazern, dafür der deutlich bessere Sänger als Vince Neil) und Alice Coopers Bassmonster chuck Garric sind die andere Hälfte des starken Quartetts, das am Sonntag, 8. Februar, in der Chill da Halle in Oberhausen (Knappenstraße 301) die Fans zum rocken animieren wollen und werden. Einlass ist um 19 Uhr. Eric Singer (drums) ist aktuell als Peter Criss am Kiss-Schlagzeug zu sehen, gehörte aber auch schon vor dem totalen Ausverkauf zur festen Kissbesetzung. Dass er bei Kiss im Kostüm des Katzenmannes Criss eine Art "Kiss - the Musical" aufführt, kann man ihm nicht übel nehmen, den Herren Simmons und Stanley hingegen schon, die diese Fanverarsche betreiben. Mit seinem eigenen Projekt hat Singer, der auch bei Alice Cooper die Felle gerbt, ein echtes Schwergewicht gegründet, denn die vier Musiker können sich aus einem reichen Fundus an Klassikern bedienen, die sie selbst mitgestaltet haben. So spielen ESP das Beste von Kiss, Mötley Crüe und Alice Cooper. In der Chill da Halle spielen als Vorbands Skip Rock aus den USA und die Mülheimer Widespread Lingo. Der Eintritt beträgt 19 Euro im Vorverkauf und 25 an der Abendkasse. Classic-Rockfans sollten sich dieses Highlight nicht entgehen lassen. Bei der ESP Show in Oberhausen kann man zudem ein exklusives Meet & Greet mit Eric Singer und Bruce Kulick buchen! Dieses Meet & Greet wird nur auf eine kleine Anzahl von Fans begrenzt, damit es wirklich ein einmaliges Erlebnis wird! Das Meet & Greet Package beinhaltet keine Eintrittskarte für das Konzert, sie muß separat gekauft werden! Das klingt dann schon sehr nach Kiss...

Tickets gibt es unter http://www.kissfanclub.de/news.htm

 

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate