rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Samstag Dezember 16, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  Vai und Satriani in Bonn

Vai und Satriani in Bonn

VaiVor 20 Jahren fand das erste Gitarren-Rock-Festival G3 statt. Damals schon dabei: Steve Vai (Foto oben) und Joe Satriani. Klar, dass es zum Jubiläum ein Wiedersehen mit den beiden Buddys und Gitarrengenies geben muss. Für drei Konzerte kommen sie nach Deutschland, G3-Initiator Joe Satriani spielt zusammen mit Steve Vai und The Aristocrats im Juli in in München (Circus Krone, 11.6.), Offenbach (Stadthalle, 12.6.) und zum Abschluss am 13. Juli in Bonn (Achtung! Veranstaltungsort hat sich geändert. Jetzt im Brückenforum!). Satriani ist einer der erfolgreichste Instrumental-Rock-Gitarrist aller Zeiten. 15 Grammy-Nominierungen und weltweit über zehn Millionen verkaufte Alben sprechen eine deutliche Sprache. Zuletzt überzeugte Satriani 2015 auf seiner umjubelten Deutschlandtournee zum aktuellen Album „Shockwave Supernova“ (Fotos davon gibt es HIER!).

 

Picture

Seinem Buddy Steve Vai gab er schon früh Unterricht. Anfang der Achtziger, mit 20, spielt Vai dann in der Band von Frank Zappa, danach tourt er durch die Welt, zuerst mit David Lee Roth, dann mit Whitesnake. Steve Vai wurde dreimal mit dem Grammy ausgezeichnet. Mit dem inzwischen 55-Jährigen entwickelte der Instrumentenbauer Ibanez mehrere Vai-Modelle, darunter eine siebensaitige Gitarre.

Fotos von Steve Vai live haben wir HIER, HIER und HIER!

 

Den flotten Dreier werden The Aristocrats komplettieren. Mit dem britischen Gitarristen Guthrie Govan (Steven Wilson, Asia/GPS), dem amerikanischen Bassisten Bryan Beller (Joe Satriani, Dethlokk) und dem deutschen Schlagzeuger Marco Minnemann (Steven Wilson, Joe Satriani, Foto unten) besteht es nicht nur aus individuell herausragenden Könnern ihres Faches, auch das Zusammenspiel ist authentisch und real, ein Schmelztiegel, der von Siebziger-Jahre-Jazz-Fusion über den progressiven Rock Marke King Crimson, zu den Gitarren-Legenden Steve Vai oder Joe Satriani und der absurd-komplexen Musik von Frank Zappa und Mike Keneally bis zu den Metal-Grooves der Neunziger wie Rage Against The Machine reicht.

Tickets gibt es HIER!

Minnemann

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate