rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Samstag Dezember 16, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  Rock´n´Plansch - 24. Beller Freibad Open Air

Rock´n´Plansch - 24. Beller Freibad Open Air

Plakat2015-A2-scribble5-1200Tshirt-Wetter im April - das macht Lust auf Festivals und Freibad. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann man Mitte Juli in Horn-Bad Meinberg im Nord-Osten von Nordrhein-Westfalen (am Rande des Teutoburger Waldes). Dort lädt der Freibadverein "Freibad Belle e.V." unter dem Motto "Rock´n´Plansch" zum 24. Beller Freibad Open Air ein.

 

Los geht es am Freitagabend, 10. Juli, ab 19 Uhr mit der Disko. Für 2 Euro können Besucher zu den Klängen von „DJ Adam van Garrel“ mit Electro & House Beats tanzen. Die Ehemaligen des Beller Jugendkellers hauchen dem Abend ein Stück Nostalgie ein, während mit dem Originalbestand an Schallplatten aus der Jugendzeit über den Plattentellern jongliert wird. Das Bad lädt an diesem Tag übrigens schon ab 14 Uhr zum Schwimmen ein.

 

So richtig abgerockt wird dann am Samstag, 11. Juli. John Hayes, der langjährige Gitarrist von „Mother’s Finest“, ist nicht zum ersten Mal zu Gast im Beller Freibad. Passend zum Sommer sorgt Hayes mit seiner Band für die Verschmelzung von hitzigen Funk Grooves und elektronischen Samples, ausgelassener Verrücktheit und enormer Energie. „Mother’s Finest“ trifft auf „The Prodigy“ - und macht dabei keine halben Sachen. Neben Hayes präsentiert die Punkrock Formation „V8 Wankers“ ihren High Speed Rock'n'Roll. Die Band ist bereits seit vielen Jahren auf den Bühnen der Welt unterwegs und teilt sich mit Größen wie Motörhead oder Rose Tattoo die Arena. Wacken-Open-Air und Bizzare-Festival sind abgehakt, jetzt gastieren die fünf aus Offenbach erstmalig beim Open Air Konzert im Freibad Belle. Auch der Dreier „Nitrogods“ aus dem Raum Stuttgart ist kein Unbekannter. Die Gründer Klaus Sperling und Henny Wolter musizierten vormals bei der deutschen Heavy-Metal Größe „Primal Fear“. Die Drei bieten hausgemachten Rock'n'Roll der feinsten Art, der durch Einflüsse aus dem Blues abgerundet wird. Als weitere Acts des Samstagabends bieten die „Paper Skies“ aus Köln Alternative Rock, der Detmolder Vierer „GranDuca“ zeigt mit seinem Mudrock besten Stoner Rock und die Kapelle „Johnboy“ aus dem Saarländischen Überherrn reiht sich mit handfester Rockmusik in das Programm ein.

 

Los geht es um 18 Uhr. In den 8 Euro Eintritt enthalten sind nicht nur ordentlich Musik und Badespaß, sondern auch das Höhenfeuerwerk "Pyromania".

 

Traditionell ist an beiden Tagen das Schwimmen bis Mitternacht möglich. Erfrischungen gibt es auch in Form von Cocktails, kühlem Bier oder Limonade. Dazu bietet das Team bis spät in die Nacht kulinarische Köstlichkeiten an. Der Erlös der Veranstaltung kommt zu 100 Prozent dem Erhalt des örtlichen Freibades zu Gute, dessen Betrieb der Trägerverein Freibad Belle e.V. seit inzwischen 24 Jahren gewährleistet.

 

Mehr Infos auch auf Facebook.

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate