rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Dienstag Oktober 24, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  Kiss und Metallica auf Schalke

Kiss und Metallica auf Schalke

PictureWas als Festival am Nürburgring angefangen hat, ist nun durch die Verlegung zu einem Gigantentreffen mitten im Ruhrpott geworden: Rund 70 Bands sollen vom 29. bis 31. Mai die Arena auf Schalke zum Kochen bringen. Aus „Grüne Hölle“ wird „Rock im Revier“. Am Start ist das „Who is Who“ der Rockmusik mit Bands wie Kiss, Metallica, Judas Priest, Muse, Faith no More oder The Hives. Die Fans sind noch skeptisch, doch wer weniger auf Festivalambiente denn auf bockstarkes Line-up Wert legt, also weniger Ballermann, mehr Musik favorisiert, könnte hier auf seine Kosten kommen.

Dabei sollen bis zu drei Bühnen die Fans zum Headbangen einladen, die Hauptspielstätte wird in der Arena selbst sein - bei gutem Wetter natürlich auch ohne Hallendach. Die zweite Bühne wird in der Emscher-Lippe Halle platziert, eine dritte Open-Air-Stage ist beantragt.
Damit das Ganze auch echten Festivalcharakter bekommt, werden Zeltplätze ausgewiesen, von denen ein Shuttlebus zum Gelände fährt.
Während in den sozialen Netzwerken vor allem die Akustik in der Arena kritisiert wird, hat sich der Veranstalter auch dafür etwas einfallen lassen: So soll unter anderem der Innenraum und die Tribünen durch Wände mit Akustikmaterial ausgestattet werden. Dass der Metallica-Tontechniker vom letzten Mal als Referenz genannt wird und wieder mit dabei ist, muss jedoch nichts Gutes heißen, war bei den BIG4 der Sound doch unterirdisch. 

Dass es musikalisch darüber hinaus nichts zu meckern geben kann, beweist ein Blick auf die beteiligten Bands: Die US-Legende Kiss muss man live einfach einmal gesehen haben, Metallica liefern immer richtig fett ab, wie sie schon beim Big4-Konzert in der Arena einst bewiesen. Mit Muse ist auch für Ästhetiker ein echtes Schwergewicht dabei, während „kleinere“ Gruppen wie Turbonegro, Eskimo Callboy oder die deutsche Metallegende Accept einfach der ideale „Unterbau“ für ein perfektes Festivalwochenende sind. Der Vorverkauf für Rock im Revier in der Veltins-Arena hat bereits begonnen. Tickets kosten 69 Euro inkl. aller Gebühren pro Tag. Das Dreitagesticket kostet 179 Euro. Die Karten sind an allen üblichen Vorverkaufsstellen erhältlich.

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate