rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Montag Dezember 11, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  Lemmy ist zurück

Lemmy ist zurück

lemmyAls Lemmy den Motorhead-Gig in Wacken 2013 nach nur 30 Minuten abbrechen musste, ahnte man nicht Gutes. Und in der Tat: Lange war der Godvater des harten schnellen Rocks weg vom Fenster, ließ sich pflegen und kam dann zum Glück doch wieder. Wacken 2014 zeigte er sich recht gut erholt, immer noch etwas klapprig, aber knurrig und in bester Spiellaune wie immer. Die ursprünglich für den vergangenen Herbst angekündigte Europa-Tournee mussten Motörhead verschieben, auch die ursprünglich für dieses Frühjahr angesetzten Nachholtermine mussten abgesagt werden. Kilmister selber sagte dazu: „Ich war sehr enttäuscht festzustellen, dass ich noch nicht wieder fit genug war, um auf Tournee zu gehen, aber ich wollte auch keine mittelmäßigen Shows spielen. Denn die Menschen, die zu unseren Tourneen kommen, erwarten eine echte Motörhead-Show, und das ist exakt das, was sie bekommen werden, sobald ich wieder richtig fit bin.“ Nun ist er fit und kommt mit Motorhead erneut nach Deutschland. Im Gepäck hat er am Mittwoch 12. November in der Düsseldorfer Mitsubishi Electric-Halle ein bockstarkes Support-Paket mit "The Damned" und "Skew Siskin". 

„Lemmy“ Kilmister gründete Motörhead 1975, nachdem er bei der Spacerock-Formation Hawkwind seinen Hut nehmen musste. „Ich hatte die falschen Drogen genommen“, kommentierte er lapidar und schuf stattdessen einen vollkommen neuen Sound. Zwischen Hard- und Bluesrock, hartem Rock’n’Roll und frühem Heavy Metal lieferten Motörhead als Innovatoren einen neuen harten Sound, der unmittelbar weltweit Anklang fand. Mit den drei zwischen 1979 und 1980 veröffentlichten Alben „Overkill“, „Bomber“ und „Ace Of Spades“ begründeten die Briten ihre Ausnahmestellung. Alle drei Werke gehören heute zu den Klassikern des Heavy Metal. Wie groß ihr Einfluss auf andere Musiker war und ist, belegt die Tatsache, dass es bis heute elf Tribute-Alben gibt, auf denen Kollegen Motörhead-Songs interpretieren.

Trotz zahlreicher Umbesetzungen in den 80ern und 90ern sowie Auseinandersetzungen mit Managements und Plattenfirmen blieben Motörhead stets kreativ und aktiv. Etwa alle zwei Jahre erschien ein neues Album, zwischendurch gingen sie auf Welttournee und spielten mit allen wichtigen Acts aus dem internationalen Metal- und Rocksektor. Ihre Stiltreue, die ihnen bis heute mehr als 30 Millionen verkaufte Tonträger einbrachte, wurde insbesondere in Deutschland honoriert: Hier stieg jedes Album seit dem 1982er-Werk „Iron Fist“ in die Charts, allein zehn davon in die Top 30. Dass die Truppe nichts von ihrer Intensität und Frische eingebüßt hat, bewies zuletzt die 2011 und 2012 in zwei Teilen veröffentlichte Live-DVD „The Wörld Is Ours“.

 

Tickets gibt es HIER!

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate