rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Samstag Oktober 21, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  4. Nikolaut rockt den Winter

4. Nikolaut rockt den Winter

PictureAller guten Dinge sind ... 4! Zum vierten Mal gibt es an Nikolaus so richtig auf die Lauscher: Das Nikolaut Winter-Rockfestival ist mittlerweile ein echtes Muss für Musiker und Fans geworden. Auch in diesem Jahr ist das Line-Up großartig.
Die Bands „Nitrogods“, „Double Crush Syndrome“ (mit Mülheims Homeboy Andy Brings / Foto), „Souldrinker“, „The New Black“ und die wahnwitzigen „Nerd School“ werden am Samstag, 6. Dezember, ab 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) den T.I.C. Club, Sandstraße 162, in Mülheim an der Ruhr beben lassen. Das eintägige Festival lockt stets nicht nur Fans en masse an, sondern ist auch als rockender Jahresabschluss für Musiker und Szenepromis das Tüpfelchen auf dem i.
Die „liveste“ Weihnachtsfeier ist aber nicht nur fürs musikverwöhnte Ohr ein Höhepunkt, zu den Auftritten gibt es Verlosungen, die schon legendäre Fotofanaktion auf der „Roten Bank“ der Sparkasse , Snacks und vieles mehr.
Spannend ist die Mischung der Bands:

Die „Nitrogods“ fegen seit 2011 durch die Szene und die Band um Ex-Primal Fear-Gitarrist Henny Wolter ist der beste Beweis dafür, dass harter Rock mit Blueselementen niemals aussterben wird. Kurz nach der Veröffentlichung ihrer zweiten Scheibe will die Gruppe Mülheim in Schutt und Asche legen.
„We die for Rock ‚n‘ Roll“ sagen Markus Herzog, Andy Brings und Slick Prolidol alias „Double Crush Syndrome“ und verkörpern genau diese Einstellung auch auf der Bühne.

Kompromissloser harter Rock gepaart mit einer enorm energetischen Bühnenshow sind die Zutaten, die auch beim Nikolaut die Besucher mitreißen werden.
„The New Black“ (Foto unten) stehen für Heaviness, Melodie und Groove. Kein Wunder, dass sie bei Konzerten im Vorprogramm von Bands wie AC/DC, Volbeat, Alter Bridge oder Black Label Society Scharen an Fans aus anderen „Lagern“ gewinnen konnten. Einen genialen Stilmix bieten „Souldrinker“. Massive Gitarrenriffs und ein brachial-melodischer Gesang von Iris Boanta beweisen, dass moderner und klassischer Metal eine ohrenbetäubend geile Liaison eingehen können.
Völlig abgedreht wird es bei „Nerd School“. Thomas Castro Molina Crowe und Lars Derrenger Gyllenhaal sind „nur“ zu Zweit, wer sie hört traut seinen Augen jedoch nicht ob der Soundgewaltigkeit. Picture
Dazu kommt der schräg-aufregende musikalische Cocktail aus Rock, Blues, Metal, Skate Punk und HipHop. Das muss man einfach gesehen und gehört haben.
Die Tickets kosten 16 Euro plus Gebühren im Vorverkauf, 20 an der Abendkasse. Erhältlich ist die Karte ins Musikglück ab Mitte Juli an folgenden Stellen: WAZ/NRZ Eppinghofer Straße 1-3, MST im MedienHaus, Synagogenplatz 1, 45468 Mülheim, T.I.C. Club, Sandstraße 162, 45473 Mülheim und auf der Webseite: www.nikolaut.de.

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate