rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Montag Dezember 11, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  Into the Grave-Festival: Klein, fein - holländisch

Into the Grave-Festival: Klein, fein - holländisch

Sodom 42 von 70

Was gibt es Schöneres als einen Tag am Meer? Richtig: Ein Festival am Meer!

Das "Into the Grave"-Festival besticht durch ein feines Line-Up und liegt in Meeresnähe. Bereits zum dritten Mal findet das niederländische Festival statt und mit Satyricon, Sodom, Paradise Lost, Devildriver, Heaven's Basement, Bliksem und Jungle Rot hat man ein tolles Line-Up am Start - für gerade einmal 10 Euro Eintritt ! Early Bird-Tickets kosteten übrigens 6,66 Euro - sehr schön.

Stattfinden wird das "Into the Grave" am Samstag, 10. August, ab 13 Uhr in Leeuwarden, da kann man das Meer schon riechen, was für einen Kurztrip zu den Nachbarn spricht. 

Campen kann man am Festivalgelände nicht, vom wilden Campen in Holland können die RocknRoll Reporter nur abraten. Das wird schnell sehr teuer. Es gibt aber einen Haufen Campingplätze in der Nähe und auch das ein oder andere günstige Hotel.

Das Festivalgelände ist in Laufweite vom Bahnhof entfernt, weshalb es da auch keine Anreiseprobleme geben sollte.

HIER gibt es viel mehr Infos zum Festival (auch auf Englisch).

Banner 468x60

 

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate