rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Samstag Oktober 21, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  Opeth in Köln und Bochum

Opeth in Köln und Bochum

Fünf Shows hat "Opeth" eingeplant, um den deutschen Fans das zehnte Studioalbum "Heritage" zu präsentieren. Unter anderem geht´s in Köln (21. November) und Bochum (23. November) - hier unplugged - auf die Bühne.

 

Das zwischen Death Metal, Progressive Metal und Alternative Rock alternierende Quintett gehört seit zwei Jahrzehnten zu den beeindruckendsten und spannendsten Protagonisten der skandinavischen Rock- und Heavy Metal-Szene. Und trotz des stetig wachsenden kommerziellen Erfolgs scheut man sich keinesfalls vor Experimenten. Mit Ausnahme von Sänger und Gitarrist Mikael Akerfeldt, der die gesamte stimmliche Klaviatur von zartem Balladengesang bis zu brachialen Growls beherrscht, entstand jedes Album in anderer Besetzung. Kein Wunder, dass da die Vielfalt von voluminösen Konzeptalben (etwa "My arms, your hearse") über gewaltige Death Metal-Scheiben ("Morningrise") bis hin zu instrumentel-sphärigen Ambient Rock-Kunstwerken ("Damnation") reicht.

 

Nach mehreren restlos ausverkauften Deutschland-Gigs im vergangenen Winter stellte sich nicht die Frage, ob man zurückkehrt und um weitere Fans im Lande wirbt, es ging allein um das Wann. Und hier sind jetzt die Daten:

 

Mittwoch, 21. November, Köln, E-Werk

Donnerstag, 22. November, Frankfurt, Sankt Peter (unplugged)

Freitag, 23. November, Bochum, Christuskirche (unplugged) - Ausverkauft!!!

Samstag, 24. November, Leipzig, Werk 2

Sonntag, 25. November, Hamburg, Große Freiheit 36

Mit Ausnahme von Leipzig tritt Anathema als Special Guest auf.

 

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate