rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Dienstag Oktober 24, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  Turock Open Air 2012

Turock Open Air 2012

Kartenverkauf für das Turock Open Air? Dabei handelt es sich natürlich um nicht mehr als ein fieses Gerücht, wie der Veranstalter selbst auf www.turock.de klarstellt. Denn selbstverständlich rockt nach dem benachbarten Café Nord auch das Turock vor der Türe auf dem Viehofer Platz  "umsonst und draußen"! Bis natürlich auf Bierchen und Cola. Und da kann am kommenden Wochenende, 31. August/1. September, jeder Fan der härteren Rocktöne ganz spontan dabei sein.

Headliner am Freitag, 31. August, wird Rage sein. Peter „Peavy“ Wagner (Gesang/Bass), Victor Smolski (Gitarre/Keyboard) und André Hilgers (Schlagzeug) haben in NRW ein Heimspiel, denn von Herne aus tragen sie den Power-Metal hinaus in die Welt, was nicht nur ihr bereits bekannt gegebenes Engagement fürs Wacken Open Air 2013 unterstreicht. "21" heißt ihr aktuelles Album schlicht und steht nicht nur für die Anzahl aller Studienalben der 1984 gegründeten Band, sondern verrät als Synonym für Black Jack auch gleich ein Thema der Songsammlung.

Aus unserem Nachbarland Niederlande reist "Asphyx" an und gibt am Samstag, 1. September, den Höhepunkt und zugleich den Abschluss des zweitägigen Rock-Festivals in Essen. "Deathhammer" nennt sich die 2012 veröffentlichte Scheibe und ist natürlich geprägt von bösem Metal, Death- und Doom-Metal nämlich. Die seit 1987 bestehende Formation setzt sich aktuell zusammen aus Paul Baayens (Gitarre), Alwin Zuur (Bass), Bob Bagchus (Schlagzeug) sowie Martin van Drunen (Gesang).

Ebenfalls auf der Running Order des kommenden Wochenendes stehen Desaster, Lillian Axe, Sacred Steel, Dr. Linving Dead, Helstar, Iron Savior, Restless, Gloryful, Drone, Scanner, Seven Thorns, Human Zoo, Mercury Tide, The Order of Chaos, Emerald und Predatory Violence. Los geht´s am Freitag um 17.10 Uhr und am Samstag und 13.15 Uhr. Nach dem offiziellen Ende gegen Mitternacht gehen die After-Show-Parties im Turock selbst weiter.

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate