rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Dienstag Oktober 24, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  Deadlock präsentieren neuen Sänger in Oberhausen

Deadlock präsentieren neuen Sänger in Oberhausen

Es klingt nach einem sehr gesundem Bandgefüge: Nachdem Ausstieg von Deadlock-Growler Johannes Prem übernimmt statt seiner einfach Bassist John Gahlert das Mikrofon, wo er Joe Prem auch schon vorher ab und anvertreten hat. An der Seite von Klarsängerin Sabine Scherer wird Gahlert sein Talent auch in NRW beweisen und zwar am Dienstag, 27. Dezember, wo die Formation mit den Schweden von Lake of Tears einen Double-Headliner-Gig absolvieren werden. Auch die nun freie Position am Bass wird durch ein altbekanntes Gesicht übernommen. Ferdinand Rewicki stand bereits mit Deadlock auf der Bühne und begleitet die Band seit vielen Jahren. Mit Lake Of Tears kommt eine Gothic Metal Band der Extraklasse ins Ruhrgebiet. Wie zahlreiche andere Metal Kombos zuvor, haben auch Daniel Brennare & Co ihre Wurzeln im Death Metal. Doch es dauerte nicht lange, bis sie beschlossen dass ihnen der Sinn eher nach etwas langsameren Klängen steht und sich fortan dem melodischen, düster-schönen Gothic Metal widmeten. Seit vielen Jahren sind sie nun zu einer nicht mehr wegzudenkenden Konstante in der Szene geworden. Das neueste Werk „Illwill“, das die Band nach vierjähriger Pause präsentiert, klingt im Vergleich zu den Vorgängern härter und schneller. Doch dem so typisch-unverwechselbaren breiten Klangspektrum bleiben Lake Of Tears auch diesmal treu.
Am Dienstag, 27. Dezember 2011, 19 Uhr, spielen beide Bands im Zentrum Altenberg in Oberhausen die einzige Show in NRW. Ein Konzert, das Freunde von düster schönen Sounds nicht versäumen sollten.
 
Tickets gibt es ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.eventim.de
Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate