rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Dienstag Oktober 24, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  Emil Bulls in der Matrix

Emil Bulls in der Matrix


Vom kleinen Club bis zu Rock am Ring - Emil Bulls (Foto: Severin Schweiger) ist live immer ein Erlebnis. Stolz präsentiert deshalb auch die Matrix Bochum, Hauptstraße 200, die 1995 gegründete Alternative-Metal-Band aus München.
Christoph „Christ“ von Freydorf (Gesang/Gitarre), Klaus Kössinger (Schlagzeug), Jamie Richardson (Bass), Stephan Karl „Moik“ und Andy Bock (beide Gitarre) schlagen am Freitag, 4. November, im Pott auf. Präsentieren wird das Quintett sein am 30. September veröffentlichtes siebtes Album Oceanic, unter anderem mit der ersten Singleauskopplung Between the devil and the deep blue sea. Laut Band ein Sound frei von stlistischen und künstlerischen Zwängen, nach dem Prinzip Zuckerbrot und Peitsche, so vielseitig wie nie, bitterböse und wunderschön zugleich. Wer die Platte nicht schon zuhaus hat, kann sich vor Ort von der Wahrheit dieser Selbstwahrnehmung überzeugen.
Unterstützt wird Emil Bulls in Bochum von Guns Of Moropolis und TOS. Der Einlass beginnt um 19 Uhr; Beginn des Konzertes ist um 20 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 17 Euro.

Und wem das Konzert noch nicht Party genug war, kann ab 22 Uhr bei "CODE:KARMA" unter anderem auf Alternative Music oder Gothrock weiter abtanzen.
Share
Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate