rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Montag Dezember 11, 2017
Home  //  REPORTS  //  Konzerte  //  Andy Brings geht auf Tour mit Mr. Big

Andy Brings geht auf Tour mit Mr. Big

„The bigger, the better ... Andy Brings“ könnte das Motto des Mülheimer Vollblutmusikers sein, der noch in dieser Woche über die deutsche Mattscheibe flimmert und schon eine Woche später mit „Mr. Big“ auf große Tour zieht. Im Gepäck seine neue Single. Und ganz nebenbei wird produziert. Stillstand ist woanders.
Bei seinem Konzert in der Turbinenhalle Oberhausen im Oktober 2010 stand Rampensau Brings (auf dem Bild mit James Kottak, dem Drummer der Scorpions) vor den Kameraarmen, die die moderne Welt bedeuten. Die Aufzeichnung des Gigs läuft am kommenden Wochenende, 28. und 29. Mai, jeweils um 17 Uhr auf iMusic1 TV (im digitalen SAT- und Kabelnetz).
Aber der Sänger, Gitarrist, Songwriter und Produzent blickt selten zurück, sondern steht schon wieder in den Startlöchern für die nächsten Live-Performances: Als Support für die Deutschlandtour der US-Superstars „Mr. Big“, die mit ihrer Hit-Single „To Be With You“ für immer in den Rock-Klassiks vertreten sein werden, spielt er am 30. Mai in München (Kesselhaus), am 1. Juni in Stuttgart (LKA Longhorn/Wangen) und kommt dann auch in unsere unmittelbare Umgebung. Live zu sehen sein wird Andy Brings zunächst am Donnerstag, 2. Juni, in der Essigfabrik Köln sowie kurz darauf am Samstag, 4. Juni, in der Matrix Bochum. Spielerisch nimmt er am Freitag, 17. Juni, noch das „Rock in concert“-Rock-&-Metal-Open-Air-Festival in Lichtenfels mit, um Motörhead, Alice Cooper & Co Konkurrenz zu machen. Und am Freitag, 12. August, ist er bereits zurück in seiner Heimatstadt, um den größten aller seiner Fans Tribut zu zollen: Im Rahmen der „Heimathelden 2011“ rockt Andy das ehrwürdige Schloß Broich. Präsentieren wird er dort überall seine neue Single „Rock´n Roll“, die im Juni als Nachfolger des aktuellen Hits „Paparazzi“, einer brettharten Rockversion des Lady Gaga-Songs, erscheint.
Zu erwähnen, dass Brings dazu noch das neue Solowerk seines ehemaligen „Arbeitgebers“, des Sodom-Sänger Onkel Tom produziert, wäre hier vielleicht zu viel des Guten. Aber was hilft es .. eben höher, schneller, weiter geht´s, Mr. Brings.
Share
Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate