rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Mittwoch November 22, 2017
Home  //  REPORTS  //  KALEIDOSKOP  //  GLOSSEN UND BLABLA  //  Creetins auf St. Pauli

Creetins auf St. Pauli

Tor oder Eigentor? Am 14. April werden die Punker von "The Creetins" (aus Kiel!) beim Spiel St. Pauli vs. Holzbein Kiel ganz klar Stellung gegen die mit Abstand "erbärmlichste Mannschaft der deutschen Fußballlandschaft"creetins001 beziehen und im Hamburger Millerntor-Stadion zur Halbzeit für die Fans des FC St. Pauli ihre Hymne "The Spirit is willing" anstimmen. Die paar
armseligen Gestalten, die die Zeichen der Zeit immer noch nicht erkannt haben und Vollmanns leblose Stolpertruppe immer noch nicht abgeschrieben haben, werden dabei schön das Nachsehen haben und maximal die Kehrseiten des dynamischen Trios zu sehen bekommen.  Dieser Auftritt ist nach Aussage der Band programmatisch zu verstehen:
"Für jeden Kieler mit nur einem Funken Stolz im Leib ist dieser untalentierte Haufen ein einziger Schandfleck auf der Weste. Das alte Stadion war ja schon eine Katastrophe, aber die 2 Millionen Euro für den Umbau hätte die Stadt lieber für eine überdachte Innenstadt ausgeben sollen. Dass man zum Anfang der Saison diesen Haufen Kohle verprasst hat, um für einen eventuellen Aufstieg in die 2. Bundesliga gerüstet zu sein, ist ja wohl ein schlechter Witz! Schaut euch doch mal die Geschichte dieses Jammerlappenvereins an: seit über 50 Jahren hat der Verein keinerlei Bedeutung in Sachen Fußball mehr! Man sollte ihnen die Lizenz entziehen und diese Hobbyfußballer auf einen Kartoffelacker verbannen, wo sie unseretwegen weiter planlos ihrem Ball hinterherstolpern können. Wir jedenfalls drehen ihnen jetzt endgültig den Rücken zu und feuern statt dessen lieber den Weltpokalsiegerbesieger an! Die haben eh die geileren Fans!!!"

Mehr zu den Creetins!

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate