rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Freitag November 24, 2017
Home  //  REPORTS  //  KALEIDOSKOP  //  GLOSSEN UND BLABLA  //  RnR Weihnachtstipps

RnR Weihnachtstipps

Jedes Jahr der gleiche Stress: Was schenke ich wem und warum? Und was tue ich, wenn der zu Beschenkende eigentlich alles schon hat? Die RnR-Reporter haben sich für euch durch die Tiefen der verrückten Weihnachtsgeschenke gewühlt und präsentieren hier eine Auswahl. Los geht's:

Der e-dog

edogDer ist cool: Der e-Dog ist der treue Begleiter für alle Freunde von Musik! Der trendige Hund ist hungrig nach Musik und zeigt seine "Persönlichkeit" durch bunte LED Lichter, die auf seinem Gesicht blinken. Je nachdem mit welcher Musik er „gefüttert“ wird, leuchten unterschiedliche Farben und Muster auf. e-Dog reagiert auf drei Musikstile: Rock/Punk, Dance/Techno und Hip Hop/Rap. Je nach Musik bewegt er den Kopf und wackelt mit den Ohren.e-Dog kann mit jedem handelsüblichen MP3 oder CD Player verbunden und somit mit Musik versorgt werden. Dann wird die Musik über den internen Lautsprecher wiedergegeben. Ist das jetzt was für Kinder oder dürfen Rocker den auch haben? HIER steht mehr über den kleinen Elektro-Wau-Wau.

Den iGrill (USB) haben wir entfernt, da es sich offensichtlich um einen [[Hoax]] handelte. 

Der C64-Joystick:
t2_c64Die Älteren können sich an den "Brotkasten", wie der C64, der erste wirklich echte Heimcomputer, liebevoll genannt wurde, erinnern. Seit einiger Zeit gibt es nun den 80er-Design-Klassiker-Joystick "Competition Pro" mit ASIC Mikrochip mit 1 Mhz, 128K RAM, 2MB ROM. Den Stick schließt man an die Glotze an und kann dann über 30 Spiele, wie beispielsweise "California Games" zocken. Genial, aber aufgrund der Klötzchengrafik nur was für Nostalgiker. HIER gibt es den coolen 64er-Joystick. 

Der usbtur_lgUSB-Plattenspieler: 

Und noch was für Old-Fashioned-Rockers: Seine Schallplatten in digitale Daten, sprich MP3s umzuwandeln, ist ein langwieriger Prozess. Einfach, schneller und vor allem deutlich stylischer als das Kabelwirrwarr, das entsteht, wenn man einen Plattenspieler mit dem PC verbindet, ist der USB-Record-Player, der Vinyl in WAVs konvertiert. Ein USB-Kabel reicht aus, um den Plattenspieler an den PC anzuschließen. Und das gute Stück spielt Platten in den Geschwindigkeiten 45, 33 und sogar 78 ab!! Mit der mitgelieferten Software macht man dann auch schnell noch MP3 aus den WAV-Dateien. Schade, dass das nicht direkt geht. HIER findet man mehr zum Plattenspieler.

Das WLAN-Radio: 

terratec-radioWer schon einmal dem Surfmusik -Link auf unserer Startseite gefolgt ist, weiß, wie genial man weltweite Radiostationen via Internet empfangen kann. Mit WLAN und einem WLAN-Radio ist dies auch ohne PC in den heimischen Gefilden möglich. Mit dem Noxon IRadio kann man Musik aus dem Internet oder vom hausinternen Netzwerk abspielen. Das Gerät lässt sich einfach per WLAN mit einem Rechner oder Router verbinden. So wird die Songsammlung auf der Festplatte des heimischen Rechners genauso im ganzen Haus verfügbar wie Tausende von Internet-Radiosendern, die sich über die mitgelieferte Fernbedienung wechseln lassen. Genial! HIER geht's zum Radio!

Der Retro-MP3-Wecker:

Er sieht aus wie die mechanischen Krachmacher, die es früher einmal gab. pe2334_2_2Doch in seinem Inneren ist moderne Technik zu finden. Der Retro-Wecker weckt mit MP3-Klängen, die man per USB-Kabel auf das Gerät aufspielt. Einziger Nachteil: Der Speicher reicht nur für 50 Sekunden, als Weckton ist das aber durchaus genug. Coole Idee! HIER steht mehr zum Wecker! 

 

Zur Seite 2 unserer Weihnachtstipps geht es HIER

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate