rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Samstag November 25, 2017
Home  //  REPORTS  //  INTERVIEWS  //  Steve Vai-Interview: "Die Bühne ist das wirkliche Leben"

Steve Vai-Interview: "Die Bühne ist das wirkliche Leben"

stevieeeKurz vor seinen beiden Gastspielen in Deutschland in diesem Sommer erwischten wir [[Steve Vai]] zwischen "Tür und Angel" und leierten ihm einige Antworten aus dem Kreuz.

RnR Reporter: Steve, du hast als Gitarrist beinahe alles gemacht, vom Guitarhero-Quatsch bis hin zum Auftritt mit Orchester. Was hast du da noch für musikalische Ziele?

Steve Vai: "Ganz einfach: Ich möchte weiter das Gleiche machen - nämlich ohne Unterlass viele verschiedene Dinge auszuprobieren." 

Du bist auch bekannt als Gastgitarrist. Wie kam es zu deinem Beitrag auf der Motorhead-CD "Inferno"? Ist das eher ein "Business-Ding", wo Lemmys Manager deinen fragt, ob Ihr nicht zusammen Geld scheffeln wollt, in dem du als Gaststar bei Motorhead auftrittst oder hat Lemmy dich selbst gefragt?

"Die Geschichte war ganz einfach, ich lief Lemmy im Rainbow am Sunset Strip geradezu in die Arme. Und dann hab ich ihn einfach salopp gefragt: 'Hey, Lemmy, wann lässt du mich endlich mal auf einer Motorhead-CD mitspielen?' Und da hat er einfach gesagt: 'Ich komm am Donnerstag in dein Studio'. Das war's."

Und die Geschichte mit dem Crossroads-Film damals? Wie kam es dazu, dass du den Teufels-Gitarristen gespielt hast?

"Ry Cooder hat die Filmmusik geschrieben und er rief das Guitar Player-Magazine an und fragte da, wer der aktuelle "Hot Shot"  der Gitarristenszene ist. Sie haben ihm dann meinen 'Attitude Song' übers Telefon vorgespielt und das war es dann schon."

Und würdest du noch mal in einem Film mitspielen wollen?

"Nein, ich habe kein Bedürfnis wieder als Schauspieler aufzutreten. Es fühlt sich seltsam für mich an, etwas darzustellen, was ich nicht bin, eine Scheinwelt zu projizieren. Ich bevorzuge es auf der Bühne zu stehen. Das ist für mich das wahre Leben."

Du bist seit einer Ewigkeit mit Ibanez verbandelt. Wäre es für dich denkbar die Gitarrenmarke zu wechseln, so wie John Petrucci von Dream Theater es getan hat?

"Nein! Kein anderer macht eine Jem und das ist die Gitarre meiner Wahl. Sie ist jetzt 20 Jahre alt und das ist für eine Signature-Gitarre unglaublich selten. Das heißt aber nicht, dass ich sie nicht weiter entwickeln werde. Aber mehr darf ich dazu nicht sagen, das sind noch Geheimnisse."

Unsere Standardabschlussfrage: Wenn du ein Charakter der [[Simpsons]] wärest, wer wärst du? Und warum?

"Ich wäre dann Mat Groening (Erschaffer der Simpsons - die red.). Der ist real und der Reichste von allen."

Am Ende des Interviews fragten wir Steve Vai noch nach einem "Give Away" für unsere Verlosungen. Steve reagierte außergewöhnlich. "Natürlich habe ich da was. Sagt Euren Lesern, Sie sollen das hier ausprobieren und nachspielen" (Klickt drauf, um die Noten zu vergrößern!)

frang-klein

 

 

 

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate