rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Montag November 20, 2017
Home  //  REPORTS  //  INTERVIEWS  //  "Wir beginnen mit einem Knall!" Brad Gillis im Interview

"Wir beginnen mit einem Knall!" Brad Gillis im Interview

Die RocknRoll-Reporter sprachen anlässlich der aktuellen Night Ranger-CD "Hole in the sun" (Kritik HIER) mit Ausnahmegitarrist Brad Gillis. 

RnR-Reporter: Es ist jetzt fast neun Jahre her seit Eurer letzten CD "Seven". Für viele andere Bands ist das ein ganzes brad_gZeitalter. Wann habt Ihr Euch entschlossen, dass die Zeit für ein neues Night Ranger Album reif war?

Brad Gillis (Foto): Das japanische Label "King Records" zeigte Interesse und wir hatten das Gefühl, dass es an der Zeit für eine neue CD war. Jeder in der Band hatte schon einige neue Songs am Start und wir freuten uns auf den Beginn der Proben. Es ist das erste Mal, dass wir Zeit dafür aufgewandt haben, die Songs vorzubereiten, um eine bestmögliche CD zu machen. Wir wollten nicht altmodisch klingen und fügten einen modernen Flair zu unserem Sound.

Die CD "Hole in the sun" klingt dementsprechend frisch und modern, wenngleich ich einen Bruch nach den ersten drei, vier Songs sehe. Die Stimmung wird düsterer und Ihr verliert euch in choralen Gesangsarrangements. Wer entscheidet, welcher Song an welcher Stelle eines Albums steht und warum habt Ihr euch für diese Reihenfolge entschieden?

Wir alle entscheiden das und machen das üblicherweise in einer Reihenfolge, die wir auch in unseren Liveshows so bringen könnten. Wir beginnen mit einem Knall und kommen ein wenig runter nach einigen Songs.

Ihr alle habt in vielen anderen Bands gespielt, einige davon waren sogenannte Supergroups. Wer war der netteste Kerl, mit dem du je zusammengearbeitet hast und wer der fieseste?

Normalerweise rede ich nicht schlecht über andere Leute. Ich kann dir aber sagen, dass Rudy Sarzo (Bassist -red.) einer der nettesten Leute ist, die ich kennen gelernt habe. Als ich mit Ozzy spielte brachte er mich durch eine harte Anfangsphase und hat dabei immer an mich geglaubt. In der Geschichte von Night Ranger gibt es viele Bands, die uns großartige behandelt haben, als wir als Vorgruppe für sie antraten. Mit Sammy Hagar, KISS, Cheap Trick und ZZ Top zu arbeiten war toll und sie haben uns alle gut behandelt.

Eure Songs werden oft in Soundtracks "verwurstet" (Das Geheimnis meines Erfolges, Pretty in pink, Boogie Nights. Magst du diesen Gebrauch Eurer ieder und warum denkst du, dass sie so gut da reinpassten?

Manche waren einfach für einen bestimmten Abschnitt in einem Film perfelt. "Sister Christian" war so dynamisch in "Boogie Nights" aber gleichzeitig so eine seltsame Wahl und völlig konträr zum gesamten Film. "Secret of my Success" ("Geheimnis meines Erfolges" mit Michael J. Fox - red.) war für den Film geschrieben und passte da super rein mit all seinen 80er Sounds. Das einzige Problem war, dass es uns in einer andere musikalische Richtung getrieben hat. Schuld daran war das Bläser-Arrangement und der funkige Stil. "

Magst und hörst du neue Hardrock- oder Metalbands? Es gibt da ja eine Art neuer Welle des Heavy Metal. Warum denkst du, dass nichts dieses Art der Musik stoppen kann? Was ist so speziell daran?

Ich finde es toll, das Hardrock und Metal zurückkommt, vor allem mit vielen jungen Gruppe, so dass meine 15 Jahre alte Tochter es sogar hört. Ich bin von jeglicher Musik um mich herum beeinflusst, egal, ob im Fernsehen oder im Radio. Die San Francisco Bay Area Radioszene bietet eine große Bandbreite verschiedener Stilarten und ich höre mir alles an.

Was lief damals schief, als Gary Moon Euer Sänger war? Warum hat der den Test der Zeit als Night Ranger nicht bestanden?

Es war eine großartige Erfahrung mit Gary Moon zu arbeiten. Er war klasse im Studio und es war außerordentlich, ihm auf der Bühne zuzusehen. Ich erinnere mich noch gut an das Vorsingen. Er kam in den Proberaum und blies uns völlig weg. Nachdem wir aber die "Feeding off the Mojo"-CD fertiggestellt hatten und einige Jahre damit getourt waren, bekamen wir aus Japan das Angebot eine CD in Originalbesetzung aufzunehmen und danach damit zu touren. Also, kamen alle fünf Originalmitglieder wieder zusammen und das war's mit Gary.

Unsere Standardabschlussfrage "Wenn du ein Charakter der Simpsons wärest, wer wärst du? Und warum?" konnte Brad leider nicht beantworten, denn:

"I don't watch the Simpsons..."


 

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate