rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Montag November 20, 2017
Home  //  REPORTS  //  INTERVIEWS  //  Interview mit Andrew Kzirian (Viza)

Interview mit Andrew Kzirian (Viza)

Viza Pressimage004

 

Andrew, mit Viza kombiniert ihr moderne Rocksounds mit traditionellen Elementen aus dem mittleren Osten. Die Mitglieder von Viza sind aus den verschiedensten kulturellen Backrounds, was sich in Eurer Musik widerspiegelt. Ist es schwierig Gemeinsamkeiten zu finden bei dieser bunten Mischung?

Es ist nicht so schwierig. Klar, es ist wahr, wir kommen alle aus verschiedenen Kulturen, fünf von uns sind Armenier, einer Grieche, einer aus Puerto Rico, weshalb wir unseren Sound erreichen, eine Mischung aus modernem Rock und traditionellen Sounds. Das macht uns zu "Viza"!

Du spielst die Oud, eine Art Laute, die auch oft im Jazz verwendet wird. Was ist die Schönheit dieses Instruments?

Die Oud ist so etwas wie die Gitarre des mittleren Ostens und wird eigentlich überall in Europa benutzt, aber auch in Asien und Nord-Afrika. In den vergangenen Jahren gab es Spieler wie George Mgrditchian, ein wahrer Oud-Meister, die die Oud im Jazz benutzt haben. Interessant, dass du das anführst. Auch eine andere Legende, John Berberian, hat das Instrument mehr im Rock- und Psychadelic-Style gespielt. Wie auch immer, ich denke, so wie ich die Oud in Viza einbringe, ist es etwas Neues. Ich behandle sie fast wie eine Gitarre - mit Verzerrung, Wah Wah, Phaser, Delay und dem ganzen Kram. So kann ich die Tiefe und Einzigartigkeit der Oud entwickeln - und das ist die wahre Schönheit, die sich daraus entwickelt. Die Oud bringt einen ganz verschiedenen Sound mit sich, das ist Teil von Vizas Sound. 

Ihr tourt mit Serj Tankian (Foto unten), was wie eine perfekte Kombination klingt. Wie waren die Shows bisher und wie hat das Publikum auf Euch reagiert? 

Wir sind sehr geehrt, dass wir wieder mit ihm spielen dürfen. Viza haben schon einmal eine ähnliche Tour im August 2010 in Europa mit Serj gespielt. Die Shows waren sensationell und wir kommen gerade von einer erinnerungswürdigen Nacht aus Mailand, wo die Fans so voller Energie waren. Die Reaktionen überall - London, Birmingham, Hamburg, Amsterdam und Mailand waren bisher wirklich positiv und wir waren herzlich willkommen. Um ehrlich zu sein, sind wir sehr gerührt, dass wir unsere Musik mit solch leidenschaftlichen Fans teilen dürfen. Ich kann es gar nicht abwarten, den Rest der Tour zu bestreiten. 

Tankian ist ja sowas wie ein alter Bekannter von Viza. Er spielte bereits auf diversen Tracks mit. Wie hat er dazu beigetragen, dass die Band so gewachsen ist?

Serj ist schon seit Jahren bei Viza involviert. Wir waren Freunde und dann arbeiteten wir zusammen. Er kam zu unseren Shows, dann sang er als Gast auf dem Track "Viktor" von "Made in Chernobyl", ein Album, das er auch als Executive Producer betreut hat. Vor allem die Touren 2010 und nun 2012 haben es geschafft, dass die Medien durch Serj auf uns aufmerksam geworden sind. Ohne Frage ist er ein unglaubliches Talent und ein toller Mensch, wir bewundern ihn wirklich als Freund und Künstler. 

Ihr habt Euer neues Album, Carnival, in Frank Zappas UMRK-Studios aufgenommen, was sinnvoll klingt, gibt es doch durchaus Gemeinsamkeiten im Sound. Habt Ihr den Geist von Frank laufend und rauchend durch den Aufnahmeraum schlurfen sehen und hatte seine Musim Einfluss auf Viza?

Mr. Zappas Geist wehte da überall herum. Er hat eine unglaubliche Marke auf dem Album hinterlassen. Vizas Einflüsse sind aber vielfältig, klar, wenn man sieben Mitglieder hat. Das reicht von Classic-Rockbands wie Led Zeppelin, The Doors Queen bis zu Metallegenden wie Metallica, Alternativ-Rocker wie Rage Against the Machine, Tool, System of a Down, Faith No More und Zigeuner-Punkrockband wie Gogol Bordello. Es gibt keine direkten Einflüsse bei VIza, obwohl ich von vielen schon gehört habe, dass sie uns auf ganz verschiedene Arten wahrnehmen. Am liebsten hören ich "heavy Melodien" und "ihr klingt wie niemand anderes".

Wenn du ein Charakter der Simpsons wärest, wer würdest du sein wollen und warum?

Ich wäre Bart, weil er ein solcher Rebell ist - aber dennoch seine Familie so sehr liebt und versucht, ein guter Sohn zu sein. 

Am Sonntag, 21. Oktober, spielen Viza im Vorprogramm von Serj Tankian in der Oberhausener Turbinenhalle (19 Uhr Einlass). Mehr Infos gibt es HIER!

Fotos von Serj Tankian beim Area4 findet Ihr hingegen HIER!

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate