rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Freitag November 24, 2017
Home  //  REPORTS  //  HOERBUCH  //  Tripods: Dreibeinige Monster auf Erdkurs

Tripods: Dreibeinige Monster auf Erdkurs

tripods1Es ist ein echter Klassiker der Science-Fiction-Literatur: Die dreibeinigen Herrscher von John Christopher spukten durch Bücher und auch durch die gleichnamige Fernsehserie und machten eine Menge Angst. In einer postapokalyptischen Welt, in der die meisten Menschen ausgelöscht und die größten Städte nur noch verwüstete Ruinen sind, werden die Menschen von einer außerirdischen Zivilisation beherrscht, den Dreibeinigen Herrschern. Eine Gruppe von Jugendlichen nimmt den Kampf gegen die Tripoden auf. England irgendwann nach unserer Zeit. Große Städte gibt es nicht mehr, die Menschen leben in einfachen Verhältnissen. Sie dienen den Dreibeinern mit einer fanatischen Begeisterung, die mit der »Weihe« zum 14. Lebensjahr beginnt. Dann erhalten die Heranwachsenden von den Dreibeinern eine Metallkappe. Der 13-jährige Will beobachtet, dass sich sein Freund Jack nach diesem Ritus eigenartig verändert hat. Als ein »Wanderer« in sein Dorf kommt und von den letzten, freidenkenden Menschen in den Weißen Bergen erzählt, flieht Will vor seiner eigenen Weihe. Er macht sich auf eine gefährliche Reise.

Der Patmos-Verlag bringt jetzt den ersten Teil der Serie als Hörbuch heraus und Torsten Michaelis, die deutsche Synchronstimme von Wesley Snipes, schafft es die unheimliche Grundstimmung der Bücher auch durch die Lautsprecher zu transportieren. Er liest eindringlich und langweilt dabei nie. Die Original-Film-Musik von Ken Freeman sorgt zudem für stimmiges Ambiente. Obwohl die Tripod-Serie ursprünglich für Jugendliche konzipiert wurde, können auch Erwachsene eine sehr kurzweilige Zeit mit dem Hörbuch haben, so faszinierend ist die Grundidee und deren Umsetzung.

Fazit: Stimmungsgeladener Auftakt der Tripod-Reihe

k5von6

 

 

 

 

 


Patmos

4 CDs, 271 min

Preis: 22.95 € (D), 23.80 € (A), 42.20 SFr (CH)

ISBN: 3-491-24132-4

Zum Autor:

Samuel Youd (* 12. Februar 1922 in Lancashire, England) ist ein englischer Science Fiction-Autor, der vor allem unter seinem Pseudonym John Christopher bekannt geworden ist.

Der erste Science Fiction-Roman erschien 1955 unter dem Titel The Year of the Comet und hatte großen Erfolg, der bereits ein Jahr später von The Death of Grass noch übertroffen wurde. The Death of Grass wurde 1970 unter dem Titel der amerikanischen Ausgabe (The Blade of Grass) verfilmt. Der Film blieb erfolglos und wurde von den Kritikern allgemein als sehr schlechte Umsetzung bezeichnet.

Seine Karriere erreichte 1966 einen entscheidenden Wendepunkt: Samuel Youd war mit seiner Situation unzufrieden und suchte eine neue Herausforderung. Sein Verleger schlug im vor, ein Science Fiction-Buch für Kinder zu schreiben. Youd war nicht begeistert von der Idee, entschied sich aber nach einer Überlegung dazu, The white Mountains zu schreiben - der erste Teil einer Trilogie, die unter dem Titel The Tripods (deutscher Titel: Die dreibeinigen Monster) zum weltweiten Erfolg wurde. Erschienen sind die Bücher unter dem Pseudonym John Christopher.

Quelle: Wikipedia

HIER geht es zur Homepage der BBC-Fernsehserie

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate