rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Freitag November 24, 2017
Home  //  REPORTS  //  DIGITAL  //  GAMES  //  Die Sims 3

Die Sims 3

Willkommen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten! Lange hats gedauert, bis der Nachfolger des bereits über 100 Millionen Mal verkauften Klassikers „Die Sims 2“ auf den Markt kam. Und natürlich waren wir neugierig: kann das so viel angepriesene und mit hohen Erwartungen bestückte Spiel seinem vorausgeeilten Ruf gerecht werden? Wir wollen keine unnötige Spannung aufbauen: Oh ja, es kann!
Die Skeptiker unter uns fragen sich bestimmt, was denn wohl so viel tolles Neues eingebracht werden konnte, damit man endlich wieder Simssüchtig wird. Es sind -wie im richtigen Leben- die Kleinigkeiten, die uns ans Spiel fesseln.
Und die Kleinigkeiten gilt es zu entdecken. Klar, ist der dritte Teil vom Grundgedanken wie seine Vorgänger auch: pass gut auf die kleinen virtuellen Persönchen auf und lass sie nach deiner Pfeife tanzen. Gute Grundidee!
Als erstes fällt bei „Die Sims 3“ auf, dass es sich um eine offene Nachbarschaft handelt. Die Sims können sich von nun an frei auf der Karte bewegen was zur Folge hat, dass die langen Ladezeiten entfallen. Das gefällt uns schon mal sehr gut!
Auch hat der Sims nun viel mehr Interaktionsmöglichkeiten.
So kann er sich beispielsweise direkt in den Firmen und Geschäften um einen Job bewerben und muss nicht auf Computer oder Zeitung zurückgreifen. Apropos Job: eine große Neuerung ist, dass man ab sofort sehen kann, wo der Sims zum Arbeiten hin verschwindet. Was er genau macht, werden wir vermutlich nie erfahren, weil vor der Tür des jeweiligen Arbeitgebers Schluss ist, aber wir haben dennoch Einfluss auf unseren Sim und können ihm sagen, ob er z.B. hart arbeiten, sich doch lieber mit seinen Kollegen vergnügen oder -für die ganz karrieregeilen- sich beim Chef einschleimen soll. Alles also wie im richtigen Leben!
Die Erstellung des Sims ist fortan auch viel detailgetreuer möglich. Nicht nur die Äußerlichkeiten können genauer gestaltet werden, auch sind ab sofort die Charakterprägungen exakter einstellbar. So kann man seinen Sim ganz genau nach seinen Wünschen erstellen. Wie wär es z.B. mit einem bindungsphobischen, chaotischen Draufgänger, der kleptomanisch und zudem noch überemotional ist? Der Möglichkeiten sind da viele, hat man doch über 60 verschiedene Eigenschaften zur Auswahl.
Eine hübsche Neuerung im Baumodus ist u.a., dass man die Möbel nun auch diagonal hinstellen kann. Endlich Schluss mit der starren Möbelaufteilung!
Wir würden gerne noch weiterschwärmen und hätten auch noch einige Dinge, die wir aufzählen könnten, aber wir haben jetzt echt schon lang genug Spielpause gemacht, einer muss sich doch um die vielen kleinen Sims kümmern!
Da hat EA wirklich gute Arbeit geleistet! Es gibt dem geübten Sims-Spieler viele neue Möglichkeiten und Anreize und führt zu einer momentanen etwas einseitigen Freizeitgestaltung. Man darf auf die ersten Add-Ons, die mit Sicherheit nicht lange auf sich warten lassen, gespannt sein.

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate