rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Dienstag November 21, 2017
Home  //  REPORTS  //  DIGITAL  //  GAMES  //  Die Sims 2: Apartment-Leben

Die Sims 2: Apartment-Leben

Es dauert noch lange bis Sims3 herauskommt, frühestens im Februar soll es soweit sein. Um die Wartezeit zu versüßen, bringt EA Games nun ein neues Add-on für Sims2 heraus. Nichts soll mehr sein wie es war, denn die Sims können ihr Leben nun mehr in einem Appartement fristen. Vorbei die Zeit der langweiligen Einfamilienhäuschen, nette Nachbarn bringen neuen Schwung in den Alltag. Also Appartement mieten und erstmal bei den Nachbarn vorstellen. Aber natürlich ist es hier auch wie im richtigen Leben: es gibt nicht immer nur nette Nachbarn. Manche Menschen...äh Sims... nehmen aber auch keine Rücksicht und hören des Nachts laut Musik oder sehen einfach nur doof aus. Gegen die laute Musik kann man was machen, gegen die Wand klopfen oder direkt rüber und den Nachbarn „freundlich“ zurecht weisen. Mit dem anderen Problem muss man leben, alles halt wirklich wie im richtigen Leben! Es gibt aber auch gute Nachbarn, die auch schon mal auf die Kinder aufpassen wenn man etwas anderes vor hat. So kann man sich die Babysitterkosten sparen, sehr praktisch!
Das neue Add on bringt viele schöne Neuigkeiten. Neben der neuen Wohnmöglichkeit wurden auch wieder einige neue Interaktionen eingespeist sowie viele neue Gegenstände. Die Kleinen kommen diesmal auch auf ihre Kosten denn es ist nun nicht nur möglich, dass sich die Kleinsten gegenseitig knuddeln können, sondern man kann auch wunderschöne Spielplätze bauen die dazu noch Körperpunkte bringen! Ist es ein Single-Sims Leid, alleine zu wohnen hat er nun die Möglichkeit, sich einen Mitbewohner zu beschaffen. Dieser ist allerdings nicht steuerbar und so kann es schon mal zu Differenzen kommen, wenn mal wieder der Müll nicht runtergebracht wurde oder die Wohnung im Unrat untergeht.
Neu dazu gekommen ist auch eine Beliebtheitskala. Sims mit einem guten Ruf fällt es verständlicherweise deutlich einfacher, Freundschaften zu schließen als den Miesepetern. Ist ein Sim in ein Appartement eingezogen steht es ihm frei, die Wohnung nach seinem Belieben umzugestalten. Allerdings wird er vergeblich versuchen tragende Wände einzureißen, denn diese Aktion ist bei den Appartements nicht vorgesehen. Lange haben wir drauf gewartet und endlich ist es den Machern gelungen: es können Wendeltreppen eingebaut werden. Auch ist es nun möglich, die Decken individuell zu gestalten.
Alles in Allem ist das neue Add on durchaus lohnenswert. Spielfreunde als auch Baufreunde kommen auf ihre Kosten. Ne, gibt nix zu meckern! Volle Punktzahl!

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate