rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Freitag November 24, 2017
Home  //  REPORTS  //  DIGITAL  //  GAMES  //  Burnout Paradise (PS3)

Burnout Paradise (PS3)

Der beliebte Arcade-Racer Burnout feiert mit seinem neuesten Sequel seine Premiere auf der PS3 - und die hat es in sich. Das Spielprinzip wurde komplett renoviert, so gibt es nun keinen linearen Spielverlauf mehr, sondern der PS3-Asphalt-Rambo darf sich nun auf 30 Quadratkilometern in der überaus abwechslungsreichen Metropole Paradise City austoben. Die Landschaft bietet die unterschiedlichsten Szenarien, von Hochhausschluchten über Strandpromenaden bis zu einsamen Gebirgslandschaften. Das Ganze kommt optisch erstklassig daher, wo andere Spiele dieser Klasse mit Popups oder matschigen Texturen auffallen, bietet Burnout Paradise ein farbenfrohes und detailliertes Grafikfeuerwerk. Selbst bei selbstmörderischer Höchstgeschwindigkeit bricht die Framerate nicht ein – so macht das Rasen richtig Spaß! Und das Markenzeichen der Serie, die Zelebrierung der Fahrzeugzerstörung, wurde perfektioniert, so real hat ein virtueller Totalschaden noch nie ausgesehen. Doch auch spielerisch kann BP voll überzeugen. An jeder Kreuzung wartet ein Event (klassisches Rennen, Marked Man – eine Art zerstörerischer Verfolgungsjagd, Stuntrennen und vieles mehr) aber auch das ziellose Cruisen durch die Straßen bietet einige Challenges, bei denen man versteckte Abkürzungen oder halsbrecherische Supersprünge entdecken kann. Lediglich die altbekannten Crash-Szenarien aus den Vorgängern gibt es in der Form nicht mehr und wurden ersetzt durch den Showtimemodus, der jederzeit im Spiel aktiviert werden kann. Hier gilt es möglichst viele unbeteiligte Verkehrsteilnehmer in einen Massencrash zu verwickeln – das ist anfangs recht amüsant, hat aber nicht den Charme des alten Crashmodus. Die Steuerung unterscheidet sich je nach Fahrzeugtyp erheblich und ist sehr präzise und direkt. Der Umfang des Spiels kann sich ebenfalls sehen lassen – 120 Events, 75 freispielbare Fahrzeuge und ein großartiger Online-Modus. Auf eine Option sei an dieser Stelle hingewiesen: DJ Atomica vom im Hintergrund laufenden Radiosender Crash FM kann (und das wird dringend empfohlen) stumm geschaltet werden. Die platten Sprüche wiederholen sich recht schnell und mal ehrlich: Welcher Straßencowboy möchte sich von einer Frau Fahrtipps geben lassen?! Insgesamt ist BP die neue Referenz bei den Fun-Racern, also Fuß aufs Gas und das Blech splittern lassen!

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate