rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Montag Oktober 23, 2017
Home  //  REPORTS  //  DIGITAL  //  GAMES  //  Review: X Drummer (IOS)

Review: X Drummer (IOS)

PictureDie Firma "Positive Grid" dreht seit einiger Zeit die Recordingwelt auf links. Die unglaublich authentisch klingenden (und auch dynamisch agierenden) Modeller-Apps wie "Bias" oder "Bias FX" haben in vielen (Home-) Studios die Platzhirsche in den Wald zurück gescheucht. Mit dem Bias Head hat die Firma sogar eine Art Kemper light mit unglaublicher Hardware auf den Markt geworfen. Nun nehmen sich die Amis die Schlagzeuger vor. Der "X Drummer" wurde kürzlich als IOS-App veröffentlich, ist gar nicht mal so günstig (19,99 Euro), verspricht aber Einiges. 

Die App ist mit einer künstlichen Intelligenz ausgestattet, die einen eingejammten Beitrag „anhört“, analysiert und anschließend einen passenden Drum-Track dazu bastelt. Das klappt in der Tat erstaunlich gut. "X Drummer" erkennt die BPM und liefert eine schöne Grundlage zum Jammen - oder zum Komponieren, denn das erstellte Pattern kann man per Midi exportieren. Doch auch ohne die Erkennungsoption macht die App Spaß - für einige Style (Metal, Rock, Jazz, Pop, Funk) gibt es bereits vorgefertigte Pattern, mit denen man arbeiten kann.

Die App (bisher ausschließlich für Ipad) ist zu diesem Zeitpunkt noch ein wenig "buggy", doch man bekommt eine Ahnung, wohin der Weg gehen wird. Und das ist enorm vielversprechend, wenn man auf dem Flohmarkt der gescheiterten Eitelkeiten keinen Drummer für seine Projekte findet. Als Goodie kann man übrigens alle Schlagzeugsets komplett anpassen, sei es über optischen Unfug (verschiedene Hölzer) oder über verschiedenen Trommelgrößen (was wiederum sinnvoll ist). Wir warten mit angehaltenem Atem auf die Desktop-Version. Wer braucht schon Schlagzeuger...?

 

Fazit: Ein Schritt in die richtige Richtung - noch ein wenig zu buggy

 

Picture

 

 

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate