rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Dienstag November 21, 2017
Home  //  REPORTS  //  DIGITAL  //  GAMES  //  PS4-Review: NBA2K14

PS4-Review: NBA2K14

859905 725930120752033 1635222970 o

"This is for the Players", sagt die Playstation4-Werbung, doch die großen Aha-Momente fehlen bislang aufgrund mäßiger Launchtitel. Halt! 2K hat da etwas für alle, die sehen wollen, warum man unbedingt eine PS4 braucht: NBA2K14 ist der erwartete Hingucker geworden und legt einen fetten Dunk in den Spielekorb. Was hier grafisch geboten wird, lässt die Kinnlade gar nicht mehr zuklappen.

Klar, NBA2k sah auch auf der Current Gen-Konsole bereits stark aus, aber jetzt sind in vielen Momenten die Korbjäger auf dem virtuellen Hallenboden nicht von ihren realen Alter Egos zu unterscheiden. NBA2K14 glänzt optisch derart, dass man (verzweifelt) nach Patzern sucht. Aber nix da: Spielmodi spitze, Steuerung überragend, Sound sensationell. Sogar der Karrieremodus wurde richtig aufgebohrt, vor allem das Rahmenprogramm einer Laufbahn lässt den Konsolenbasketballer sabbern. Da wird mit Beratern gefeilt, mit Mitspielern gefeixt oder mit Clubbesitzern palavert. Näher dran geht es fast nicht. Was im Vergleich dazu EA Sports mit ihrer krampfhaften Neuauflage von NBA Live bietet, sieht dagegen aus wie ein Dos-Spiel der C64-Ära.

Das Ambiente ist so toll, dass man eigentlich nur zuschauen will. Neben Kommentator und seinem Co in der virtuellen Sprecherkabine werden zudem "O-Töne" vom Spielfeldrand einer Fieldreporterin eingespielt, Interviews mit den Korbriesen als Originalsamples gibt es nach dem Spiel auch noch. Ich bin platt. So muss Next Gen aussehen! Das bislang beste Spiel für die PS4! 

j6von6

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate