rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Mittwoch November 22, 2017
Home  //  REPORTS  //  BUCH  //  Jimi Hendrix: Starting at Zero

Jimi Hendrix: Starting at Zero

Bücher über Jimi Hendrix gibt es zahlreiche, und in diese Kategorie möchte sich Heyne mit dem jüngst erschienenen "Starting at zero" auch nicht einreihen. Was wir dementgegen haben, ist ein "Hendrix über Hendrix", posthum zusammengestellt, versteht sich.

Alan Douglas, langjähriger Freund und Rechtsverwalter dieses bedeutenden Künstlers, und Peter Neal, Filmregisseur und Musikhistoriker, fühlten sich aus der Arbeit an einer Filmbiografie heraus veranlasst, ein gewaltiges Dossier an hinterlassenem Material zu sichten, zu sortieren und chronologisch anzuordnen. Von Zigarettenschachteltexten und Serviettennotizen gar ist die Rede. Objektivität kann bei diesem Unterfangen nicht erwartet werden, da eine Auswahl ohne Subjektivität kaum möglich ist. Noch dazu stehen die Notizen, Zitate, Interviewauszüge Hendrix` hier ja für sich, autark und von einer beschreibenden und beurteilenden Aussenwelt unkontrolliert. Glücklicherweise sind diese für sich so intensiv, dass sie ihren Schreiber für Augenblicke ins Leben zurückbringen. Plus dem Leser ein Gefühl für den Geist seiner Zeit in den Kopf und die Aura seiner Musik mit Wucht in die Magengegend zu bringen.

Um mit Hendrix, mit seiner Musik und dessen Leben vertraut zu werden, ist "Starting at zero" garantiert die falsche Wahl. Wohl aber eine Bereicherung für jene ist dieses Büchlein (22,99 Euro), die diesen Schritt bereits getan haben, und nun erpicht darauf sind, tiefer in die Faszination um diesen Mann einzudringen. Ein Muss für echte Fans ist es ohnehin. Übrigens auch erschienen als Hörbuch in Der Hörverlag (19,99 Euro), gelesen von Thomas Meinhardt, gekrönt von einem kurz vor Hendrix´ Tod aufgezeichneten O-Ton, ganz getreu der Linie der Grundidee.

Als Weihnachtspräsent für Liebhaber von Musikgeschichte und Gitarrenmusik (und hey, wie könntet ihr das nicht sein, wenn ihr hier gelandet seid?) können die Rocknroll-Reporter das 288-seitige "Jimi Hendrix - Starting at zero" bedenkenlos empfehlen. Einzige Kritikpunkte: Die Lektüre verlangt Vorwissen, die treffende Stimmung, und Zeit, sich ihr hinzugeben.

 

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate