rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Mittwoch November 22, 2017
Home  //  REPORTS  //  BUCH  //  Review: Iron Maiden - Die ultimative inoffizielle Bildbiografie

Review: Iron Maiden - Die ultimative inoffizielle Bildbiografie

Maiden-BildbioNamhafte Metal-Schreiber wie Neil Daniels, Garry Bushell, John Tucker, Gavin Baddeley sowie Mick Wall haben an dieser illustrierten Bio gearbeitet. Hintergründe zur Bandhistorie, alle Besetzungswechsel, Albumaufnahmen und Tourneen werden mit knapp 500 Bildern (!) aufbereitet. 

Das großformatige Buch kommt in edler Metall-Optik mit Cut-Out-Cover inklusiver partieller Drucklackierung daher. Im Inneren hat der Autor eine beeindruckende Sammlung von Bildern zusammengetragen, von denen die meisten aus unterschiedlichen Privatarchiven stammen und bislang noch unveröffentlicht sind.

Darunter befinden sich zahlreiche exklusive Live-Shots aus den Anfangstagen der Band sowie private Momentaufnahmen abseits der Bühne genauso wie Fanartikel, Flyer, Konzertplakate, Tourshirts, Backstage-Pässe, Anstecker und Tickets. Dazu gibt es informative (aber nichts Neues bringende) Texte zu jedem Scheibe, der Bandgeschichte. Alles in allem macht das Buch eine Menge Spaß.

Im Vergleich zum offiziellen Fotoband "Flight 666" ist Neil Daniels Bildbiografie weit vorne. Neben den schon erwähnten vielschichtigen Abbildungen gibt es eine eine lückenlose Dokumentation aller Live-Dates ab dem ersten Tag, mit Erläuterungen zu ausgefallenen und verlegten Dates - unglaublich (wenn auch nicht für jeden Fan wirklich reizvoll).

Share on Facebook

Konzert-Tipps

Translate