Destruction rocken das Rage Against Racism Open Air in Duisburg

 

Ihr mögt Hygge und Headbangen? – Dann solltet Ihr Euch unbedingt das Rage against Racism Festival am 21 und 22 .Juni in Duisburg vormerken. Bei den Metalfans der Region hat es sich bereits herumgesprochen, dass die Atmosphäre auf diesem Festival ganz besonders entspannt ist. Zudem sind die Preise fair und das Line-up ist immer sehr abwechslungsreich. So ist es überhaupt nicht verwunderlich, dass dieses kleine, familiäre Open Air der Kategorie "draußen und umsonst“ schon längst kein Geheimtipp mehr ist. Es geht mittlerweile schon in die 16. Runde! Auch bei der diesjährigen Ausgabe präsentieren die Veranstalter den Liebhabern der härteren Musik wieder eine bunte Mischung aus Newcomern und bereits bekannten Bands der Szene, von Rock bis Metal ist für jeden Geschmack etwas dabei. Von der italienischen Band Elvenking gibt es Power Metal und von den Oberhausenern Tales Of Ratatösk Folk Metal auf die Ohren. Wer eher der Rockmusik zugeneigt ist, darf sich auf Acts wie Motorjesus, Horisont und Jaded Heart freuen. Die brasilianischen Todesmetaller Krisiun waren ursprünglich als Headliner für den Freitagabend vorgesehen, mussten jedoch leider absagen. Übernommen hat diesen Posten die deutsche Thrash Legende Destruction, die mindestens ebenbürtig den Boden an der Friemersheimer Mühle zum Beben bringen werden. Am Samstagabend sorgen dann Vader mit einem Death-Metal-Riff- und Double-Bass-Gewitter für den totalen Abriss. Bleibt nur noch zu hoffen, dass der Wettergott ein Metalfan ist.

Weitere Infos zum Festival findet Ihr hier:

https://www.rageagainstracism.de/

https://de-de.facebook.com/rarfestival/

 

 

rarf fb event seiten header 1920x1080 2019 Evolution Neues Design mit Zeiten 768x432