Phil Campbell and the Bastard Sons auf Headliner Tour

Phil Campbell and the Bastard Sons, das sind der legendäre Motörhead-Gitarrist Phil Campbell und seine Söhne Todd, Dane und Tyler sowie Sänger Neil Starr. Am Dienstag, 27. November, macht die Formation halt in der Kölner Essigfabrik. Einen Tag später, am 28. November, gibt sich das Quintett im Rockpalast in Bochum die Ehre.

32 Jahre lang war der walisische Gitarrist Mitglied bei Motörhead. Im August 2016 gründeten sich Phil Campbell and the Bastard Sons. Nach einer selbstbetitelten EP, Touren mit Saxon und Guns 'n' Roses und einigen Headline Shows in Europa in den vergangenen zwei Jahren sind die Jungs einmal mehr bereit die Bühnen zu rocken. Auf ihrer aktuellen Tour haben sie ihr Album "The Age of Absurdity" mit im Gepäck. Phil Campbell kommentiert: "Ich freue mich sehr unseren Fans nun bald unsere Debüt-Platte präsentieren zu können. Jeder Teil des Albumprozesses fand in Wales statt, vom Schreiben der Songs über die Aufnahmen bis hin zum Artwork!"

Im Vorprogramm zockt der aus Australien stammende Tim McMillan zusammen mit der Violinistin Rachel Snow. Das Duo spielt einen verrückten Mix aus Folk, Jazz und Metal, hat witzige Geschichten auf Lager und überzeugt seine Fans mit sportlichen Gitarreneinlagen und einer mitreißenden Live-Show.

Los geht es jeweils um 20 Uhr. Einlass ist um 19 Uhr. Tickets im Vorverkauf gibt es für EUR 28,80 Euro zzgl. Vvk.-Geb. über www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.