"Ich will alles!" - Joe Satriani im Interview


"Chickenfoot III" ist das zweite (!) Werk der US-Supergroup um Gitarrist Joe Satriani (links, Foto: Mueller), Sänger Sammy Hagar, Bassist Michael Anthony (beide Ex-Van Halen) und Drummer Chad Smith. Joe Satriani ließ sich vor der Veröffentlichung im Interview noch einmal ausführlich auf den Zahn fühlen.


Welchen Song des neuen Albums favorisierst Du und warum?
Joe: „Up Next“, denn der ist einfach so cool und neu. Der Text hat eine spezielle Bedeutung für die Band, weil er sich auf unseren Manager bezieht, von dem wir uns unlängst getrennt haben.

Wer entscheidet, welches Songs es aufs Album schaffen?
Joe: Wir alle gemeinsam!

Wann werden die Fans in den Genuss kommen, euch hier wieder einmal live zu sehen?

Joe: Sehr bald, hoffe ich. Aber ich jetzt nur noch nicht sagen, wann genau. Ich toure schon seit 1990 regelmäßig durch Deutschland und hatte hier immer eine gute Zeit! Ich mag das großartige Essen und Bier, das wundervolle Publikum und die herrlichen Landschaften.

In Deutschland gehen die Menschen mit 67 Jahren in Rente – wie lange willst Du noch arbeiten?
Joe: Ich will niemals in Rente gehen!

Geld macht glücklich – richtig oder falsch?
Joe: Manchmal stimmt das, aber die meiste Zeit nicht.

Was ist das Beste, das Geld kaufen kann?
Joe: Mobilität. Geld versetzt Dich in die Lage, einfach aufzustehen und zu überall hin zu kommen, jeder Zeit. Um einer schlechten Situation zu entfliehen. Um dahin zu gehen, wo du Dich glücklicher fühlst, mit den Menschen, die Du liebst.

Was sind Deine Lieblingsbands und wer hat Dich beeinflusst?
Joe: Jimi Hendrix, Jimmy Page und Led Zeppelin, die Stones, ZZTop, Black Sabbath, die Beatles, Jethro Tull, ELP, Yes, White Stripes, Jeff Beck, Radiohead, Muse, Queen und AC/DC.

Verrate uns Deine drei Lieblingsalben und –Songs.

Joe: „Electric Ladyland“ von Jimi Hendrix und dem Song „A Merman I should turn to be“. Dann “Exile on Mainstreet” von den Stones mit dem Song “Casino Boogie” und Led Zeppelin IV und “When the Levee Breaks”.


Was macht eine Supergruppe zur Supergruppe – und wer ist die größte Band aller Zeiten?
Joe: Cream war auf jeden Fall die erste Supergruppe. Ich weiß nicht, wer die größte war-. Eine wahre Supergruppe muss jedenfalls auch super Musik machen, es reicht nicht, nur berühmt zu sein. Chickenfoot hat sehr viel zu bieten und ich würde uns eines Tages gerne zur größten Supergroup machen.

Sex, Drogen oder Rock ´n´ Roll – was gefällt Dir am besten?
Joe: Ich will alles!

Was ist Dein liebstes Hobby?

Joe: Ich sammle großartige alte Gitarren und Bassgitarren und ich lese gerne über Geschichte, Wissenschaft und Wirtschaft.

Wohin fährst Du in Urlaub?
Joe: Bora Bora. Keine Telefone. Keine Computer. Kein Fernsehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.