2001: Odysee im Weltall

Der Film ist ein Klassiker des Science Fiction-Genre, das Buch schon weniger bekannt: Arthur C. Clarkes „2001 - Odyssee im Weltall“ begeistert seit Jahrzehnten die ganze Welt. Wird die Hörbuchfassung der Vorlage gerecht? Um es nicht unnötig spannend zu machen, hier direkt die Antwort: JA! Wolfram Koch fasziniert auf fünf CDs als umsichtiger Erzähler und gruselig schmeichelnder neurotischer Bordcomputer HAL. Nicht nur, dass die Sprecherbesetzung ein Volltreffer ist, zumindest mir erscheinen die wirren Gedankengänge des verrückten Rechners in der Hörbuchfassung deutlich transparenter als im Filmklassiker. Zur Geschichte muss man kaum noch ein Wort verlieren, deshalb sei nur kurz erwähnt, dass die Amerikaner eine Raumfähre aussenden, um ein rätselhaftes Objekt zu untersuchen. Mit an Bord ist HAL, der denkender Supercomputer, der im Verlauf der Geschichte immer menschlicher und damit fehlerbehaftet und sogar bösartig wird. In ihrer Gänze wirkt die Geschichte auch heute noch schlüssig, die Gefahr von Computerfehlern ist sowieso allgegenwärtigen denn je zuvor.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.