Cornelia Funke: Tintenblut

In eine Welt voll Zauber und Gefahren entführt Cornelia Funkes neuer Roman „Tintenblut“. Die Fortsetzung des internationalen Bestsellers „Tintenherz“ wurde schon lange sehnlichst erwartet.


Eigentlich könnte alles so friedlich sein. Doch der Zauber von „Tintenherz“ lässt Meggie nicht los. Und eines Tages ist es so weit: Gemeinsam mit Farid geht Meggie in die Tintenwelt, denn sie will den Weglosen Wald sehen, den Speckfürsten, den Schönen Cosimo, den Schwarzen Prinzen und seine Bären. Sie möchte die Feen treffen und natürlich Fenoglio, der sie später zurückschreiben soll. Vor allem aber will sie Staubfinger warnen, denn auch der grausame Basta ist nicht weit …

„Tintenblut“ von Cornelia Funke ist für 22,90 Euro im Cecilie Dressler-Verlag erschienen.

 

Fazit: Ein wunderschönes Buch, an dem nur das offene Ende ärgert. Doch der dritte Teil ist schon in Arbeit. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.