Doc 'n' Roll - 29.04.16

DocnRoll-Banner

 

April, April - der macht, was er will. Das hat Oma immer gesagt, wenn es wettertechnisch mal ganz schräg wurde. Bauernregeln funktionieren auch ganz gut, um die Wirren eines Monats zwischen Winter und Frühling zu beschreiben. Es gibt für mich aber auch andere Wetterregeln, ja fast Traditionen. Lasse ich beispielsweise die Sommerreifen aufziehen, muss ich in der Woche danach mit einer dicken Jacke aus dem Haus gehen. Hagel oder gar Schnee ist zu erwarten. So war es auch in dieser Woche: Die Hitzepneus zieren seit Montag mein Batmobil, am Dienstag waren es morgens 2 Grad. Doch keine Sorge: Der Sommer kommt und Ihr könnt sicher sein, dass ich mich dann über die Hitze beschweren werde. Mit Traditionen soll man bekanntlich nicht brechen...

Picture

 

Zur Musik: Ab und an funktionieren auch niedere Motive, um eine Band zu erkennen.So habe ich beim Durchblättern der aktuellen "Eclipsed" (auf der Suche nach meinen dort veröffentlichten Shots) ein hübsches Live-Foto einer hübschen Frau erblickt. Es war Leslie Hunt von District 97. Von der Band hatte ich noch nie gehört und deshalb sofort mal Spotify angeschmissen. Was soll ich sagen? Hammer! "In Vaults", das aktuelle Album, ist ein echter Knaller, wenn man auf modernen Prog-Postrock steht. Wer Haken mag, wird auch das mögen. Insofern hat mich ein Konzertfoto (oder das sabbernde Mannsein?) zu einer starken Band geführt. Schaut Euch unten das Video an (das auch beweist, wie sehr Fotos täuschen können, denn da sieht die gute Leslie eher bieder aus).

 

Apropos Prog: Das Fish-Konzert (Foto l.) am vergangenen Samstag in Haltern war ziemlich genial. Es war ein Abend, der mit Gänsehautmomenten nicht gerade sparsam umging.Fish begeisterte die ausverkaufte Schulaula (kein Witz) vor allem (aber nicht nur) mit dem in Gänze und am Stück vorgetragenen Meisterwerk "Misplaced Childhood". Bevor die ersten Klänge des legendären Konzeptalbums jedoch gespielt wurden, bot Fish mit seiner exzellenten Band einiges aus seiner langen Solokarriere feil. Hier widmete er einen Song auch den Opfern der Germanwingskatastrophe. Ein toller Abend. 

 

 

 

Bis nächsten Freitag

yoursdocrock

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.