Doc 'n' Roll - 13.05.16

DocnRoll-Banner

 

Oha, Freitag, der 13.! Schon wieder. Und welch ein Glück: Heute startet unser alle Lieblingsschnuckelfestival - das Rock Hard in Gelsenkirchen, der Stadt ohne Championsleague-Teilnehmer...

Wenn Ihr das hier lest, renne ich da schon ein wenig im Amphietheater rum und präpariere mich für den Einsatz vor, auf und hinter der Bühne. Wer mich sieht, darf gerne winken - Bier. 

 

Picture

 

In dieser Woche ist etwas Verrücktes passiert: Ihr erinnert Euch an meine neue Liebe? District 97? Da habe ich doch beim Durchblättern der aktuellen "Eclipsed" (auf der Suche nach meinen dort veröffentlichten Shots) ein hübsches Live-Foto einer hübschen Frau erblickt. Es war Leslie Hunt von District 97. Von der Band hatte ich noch nie gehört und deshalb sofort mal Spotify angeschmissen. Was soll ich sagen? Hammer! "In Vaults", das aktuelle Album, ist ein echter Knaller, wenn man auf modernen Prog-Postrock steht. Ich stellte mich als aufs Surfbrett und steuerte die Webseite der Band an, speziell den Merch-Bereich. "Error 404" Platt. Alle Seiten platt von District 97. Also habe ich mal die Startseite ausprobiert und bumm: This page was hacked. Ich hab der Facebook.-Seite von District 97 dann eine Nachricht geschrieben, die prompt beantwortet wurde. Drummer Jonathan Schang dankte mir für den Hinweis und übergab die Angelegenheit seinem Webmaster. Im Laufe des Abends entwickelte sich darüber hinaus ein netter Plausch, der darin kulminierte, dass ich den Schlagwerker in Kürze interviewen werden. Die Seite läuft übrigens wieder, schaut ruhig mal rein: HIER!

 

Zum Schluss ist Zeit für ein Bekenntnis - ich gebe zu, ich habe ein Faible für Uhren. Ich könnte jeden Tag in der Woche eine andere tragen. Das Problem: Ich will einen Chronometer, der alles gleichzeitig kann: Nobel UND sportlich aussehen, wasserdicht bis 11.000 Meter (falls ich mal in den Mariannengraben tauchen muss), GPS (nicht, dass ich mich im Ruhrgebiet verirre), Pulsfrequenzanzeige, Smartwatch-Quatsch-Funktionen wie SMS-Benachrichtigungen und Musiksteuerung. Dazu soll sie leicht sein und der Akku ewig halten. Ja, im besten Fall sollte die Uhr die Zeit anhalten und zurückdrehen können. An der Selbstironie merkt Ihr, dass ich selber weiß, wie verrückt sich das alles anmutet, doch ich kann nicht anders. Ist das so ein Männerding?
Sind die Schuhe der Frau des Mannes Uhr? Keine Sorge, Sexismus kann mir hier niemand vorwerfen. Mein Schrank ist schließlich auch voller Sneakers. Und mit genau denen laufe ich jetzt mal schnell los. Der Schrittzähler in meiner Uhr will schließlich gefüttert werden.

 

 

 

Wir sehen uns...

 

 

yoursdocrock

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.