Doc 'n' Roll - 02.05.14

DocnRoll-Banner

 

Jo, Mai! Das Jahr ist ja fast schon halb rum. Unglaublich, wie die Zeit vergeht, wenn man Spaß hat. Apropos Spaß: Spaß hat in dieser Woche das Konzert von Creed-Sänger Scott Stapp gemacht. Ich war im Luxor in der verbotenen Stadt am Rhein unter anderen für ein großes Deutsches Metalmagazin im Mini-Fotograben. Immerhin gab es einen, das ist im Luxor eine absolute Ausnahme. Ebenfalls eine Ausnahme: Es gab Licht. Zumindest weiße Strahler, was besser als das übliche Spektakel in diesem kleinen, sehr kleinen Club ist. Diese Stadt ist so schlimm...

Die Parkplätze vor dem Luxor sind nicht rar gesät, dafür aber so teuer, dass einem die Spucke wegbleibt. 1 Euro die erste Stunde, dann pro 20 Minuten 1 Euro - bis 23 Uhr! Sagenhaft. Apropos: Das Konzert war dafür ziemlich geil, denn nach der durchaus guten Duisburger Vorgruppe Blackwell hat Stapp (unten ein Bild von Kollegin Missty McFly, die mit mir die Sitzplätze [!!] im Fotograben teilen durfte) dann in Sachen Charisma, Stimme und Technik absolute Champions League-Reife hingepflastert. Pep Guardiola hätte zusehen sollen...

 

Picture

 

Unsere Facebook-Seite wird bald übrigens 1000! Nicht Jahre alt, sondern Fans schwer. Rund 30 fehlen noch, Nummer 1000 bekommt was geschenkt. Also: Überzeugt Eure Freunde! Heute Abend habe ich ein Deja Vu - es geht schon wieder zu Doro. Dieses Mal jodelt die Metalqueen mit orchestraler Unterstützung - immer einmal eine schöne Abwechslung. Wer am Sonntag noch nichts vor hat, darf sich die RESIDENTS in Düsseldorf nicht entgehen lassen. Abgefahrener geht es gar nicht. HIER gibt es Fotos vom letzten Gastspiel im Zakk. Beim letzten Mal machten sie ihrem Ruf als seltsamster Act der letzten 40 Jahre alle Ehre. Zwischen Soundeffekten und Beamerbildern inszenierte sich die Band, wie sie es seit 1969 tut: geheimnisvoll und ohne sichtbare Identität - im Halbdunkel. 

 

Zu guter Letzt: Am 8. Mai hat man leider die Qual der Wahl. Im Turock in Essen spielen Crippled Black Phoenix und im Dortmunder FZW Magnum mit Saga! Das ist eine schlimme Terminüberschneidung, denn beides sind eigentlich Must-see-Events. Wo ich meine Kamera hinschleppe?? Abwarten und überaschen lassen ...

 

In diesem Sinne: Rock on

 

yoursdocrock

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.