Ankh

Der Ägypter Assil wollte eigentlich nur einen coolen Abend mit seinen Freunden verbringen - und schon hat ihm eine Mumie einen tödlichen Fluch angehängt.


Und damit ist klar, was die Aufgabe bei „Ankh“ ist. Als Assil streift man durch das alte Ägypten auf der Suche nach der rettenden Fluch-Lösung. Dabei muss Assil in alter „Monkey-Island“-Manier jede Menge Dinge mitgehen lassen, kombinieren und einsetzen, mit seltsamen Menschen reden und haarsträubende Abenteuer erleben. Die Bedienung ist einfach, der Curser gibt die möglichen Handlungen sofort vor. Der Spieler kann entspannt an die Lösung der Rätsel gehen,  weder Tod noch spielerische Sackgassen verderben den Spiel-Spaß.

Fazit: Mit „Ankh“ ist endlich wieder ein lustiges Adventure auf den Markt gekommen!