Review: Mafia Definitive Edition

mafia20Nein, hier wird der berühmteste Spruch eines Paten nicht wiedergekäut, wie in fast allen anderen Reviews. Wäre auch zu einfach. Wer jetzt noch nicht weiß, worum es geht... bitte weiterblättern! Die Rede ist natürlich von 2Ks "Mafia Definitive Edition". Wer das Spiel nicht kennt: Lost Heaven, 1930. In einer schicksalhaften Nacht gerät der hart arbeitende Taxifahrer Tommy Angelo in Kontakt mit der italienischen Mafia und erhält einen Blick in eine Welt, die unmöglich zu ignorierende Belohnungen verspricht. Die Mafia-Vibes in dem Titel sind stark, so stark, weil der 18 Jahre alte Titel auf eine Tugend setzt, die heute im mehr Frames, geilere Grafik-Wahn oft vernachlässigt wird: erzählerische Brillanz.

Die Story ist top, hätte genau so auch von Scorsese und Co verfilmt werden können. Die zeitlose Story des PS2-Titel funktioniert auch nach fast 20 Jahren noch und das Spiel sieht dabei erstaunlich gut aus. 

Diese Definitive Edition ist  eine grafisch aufpolierte Kopie des Originals, das Gameplay ein wenig angestaubt, hat aber letztlich dafür gesorgt, dass Spiele wie GTA so groß werden konnten. Autofahrten durch die Stadt? Check. Radiosender zum Wechseln? Check. Autos klauen? Check.

Die Reise in die 1930er und 40er ist grandios und funktioniert deutlich besser als der Flop Mafia 3, der in den 60ern spielte und überhaupt nicht zünden konnte. Leichte Punktabzüge muss ich trotzdem vornehmen: Das Gameplay ist stark wiederholend. Auftrag mit Zwischensequenz, ab ins Auto, Auftrag erledigen, nächste Zwischensequenz. Ein freier Modus, in dem man die Stadt durchstreifen könnte (wenn man wollte) hätte hier noch für etwas mehr Qualität gesorgt. Das ist aber echtes Jammern auf höchsten Niveau, zumal es kein Vollpreistitel ist.

Der Umfang ist dabei mehr als ordentlich mit den drei enthaltenen Erweiterungen The Betrayal of Jimmy, Jimmy's Vendetta und Joe's Adventures. Wer einmal wissen will, wie es ist, ein Angebot zu bekommen, das man nicht ablehnen kann.... ups, jetzt habe ich es doch getan. Hoffentlich erfährt der Don das nicht...

Fazit: Besser kann ein Remake nicht sein

 

91wtM0TKNrL. SL1500

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.