Wigelius: Reinventions

Mit dem ersten Blick in ihre Augen war´s um ihn geschehen und sie lebten glücklich und  zufrieden bis .. ja bis zu Frau Nummer Zwei. Und all den folgenden Ladys. Ganz schön Rock-Style. Doch geht es bei "Wigelius" trotz Angeline, Cassandra und diverser anderer namensloser Liebschaften tatsächlich weniger um Sex, Drugs & Rock'n'Roll als um die großen, die echten Gefühle und natürlich jede Menge Herzschmerz.

Ihrer Vorstellung als Schwedens neuste AOR-Hoffnung machen die feinen Kerle mit ihrem Erstling also alle Ehre. Melodischer Rock, total Mainstream und, wenn man ehrlich ist, auch richtig schmalzig. Oder, positiv formuliert: Hier tönt aus den Boxen die pure Romantik; perfektes Futter für so ziemlich jede größere Rundfunkanstalt. Ein bisschen Stimmung in die Bude kommt kurzzeitig mit Song Nummer Sechs, "Piece of the action", bevor sich die nordeuropäische Formation mit Stücken wie "Love can be so much" oder "There is no me without you" wieder ihrer eigentlichen Bestimmung widmet.
Dass Sänger Anders Wigelius Überbleibsel einer Castingshow (Schwedens "True Talent") ist, wundert da nicht. Mit einem Vortrag von Journeys "Don´t stop believin". Auch keine Überraschung. Die haben ihre Sache damals aber leider ein ganzes Stück besser gemacht.

Aber vielleicht wird ja noch was draus, hungrig sind Anders, sein großer Bruder Erik (Schlagzeug), Jake Svensson (Gitarre) und Chris "Wielbass" Pettersson (Bass) jedenfalls, gut produziert (von Daniel Flores) ist ihr Debüt "Reinventions" und einige (Frauen-)Herzen bringen die braven Töne (und gutgebauten Körper) ganz sicher schon zum Schmelzen.

Die Rock'n'Roll-Reporter bekommt Wigelius mit der Schmusenummer jedoch nicht rum, denn das Ding ist nicht nur zu seicht, sondern auch schnell eintönig (vor allem texlich) und in keinem Punkt stark genug, um mehr als 2 von 6 Gitarren einzuheimsen.

"Reinventions" erscheint in Europa am 29. Juni. Dann geht hoffentlich auch die Webseite www.wigelius.net online. Den ersten Song Angeline" gibt´s bereits im Frontier Records Webradio (www.frontiers.it/webradio) zu hören.

 

 

 

 

Share

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.