Fotos: Napalm Death / EyeHateGod / Misery Index / Rotten Sound / Bat

An diesem Freitagabend wurde echter Kult im Oberhausener Kulttempel geboten. Eine der ältesten Extrem-Metal-Bands der Welt, die nordenglischen Napalm Death, luden zum Tanztee und gleichzeitig zum Tourauftakt der "Campaign for Musical Destruction" - Tour ein. Mit dabei waren weitere bekannte Bands des gepflegten und anspruchsvollen Geballers wie das amerikanische Heavy/Death/Speed Metal-Trio Bat, die finnische Grindcore Band Rotten Sound und die US-Deather Misery Index. Einzig die aus aus New Orleans stammende Southern Sludge Truppe EyeHateGod standen mit ihrem zeitlosem Hardcore-Doom in ziemlichen Kontrast zu dem dargeboten Gebolze. Die Hütte war ausverkauft und rappelvoll. Alle Bands überzeugten mit ihren Performances und lieferten ein technisch perfektes Brett ab. Trotzdem sprang der Funke erst bei Napalm Death so richtig ins Publikum über und vor der Bühne gab es kein Halten mehr. Der britische Vierer hämmerte mit einer brachialen Wucht und Dynamik Knall auf Fall ein Ding nach und dem anderen raus. Mit wilden Blastbeat Orgien, wütenden Gitarren und aggressiven Growls elektrisierten sie alle Anwesenden. Ja, Napalm Death mögen zwar alte Hasen im Geschäft sein, aber von Müdigkeit noch lange keine Spur - ganz im Gegenteil.

Fazit des Abends: Das akustisch vielseitige Package ließ allen Kennern dieser Genres die Herzen höher schlagen und sorgte für eine rundum glückliche Bolzgemeinde. Pure Energie - pures Vergnügen!

 

Wir haben die Fotos von:

Napalm Death

EyeHateGod

Misery Index

Rotten Sound

Bat

 

P.S. Es gibt noch Tickets für die Show in Köln am 8.3.2020!

 

Und zwar bei den folgenden Anbietern:

Reservix

https://tinyurl.com/qkuvobw

Eventim

Positive Records

 

All photos by Steffi Schwarzin. No use without prior written permission.