Export ICS

STONE TEMPLE PILOTS

Event

Title:
STONE TEMPLE PILOTS
When:
Di, 25. Juni 2019, 20:00 h
Where:
Live Music Hall - Köln, NRW
Category:
Konzerte
Event Custom Field 1:
VVK: 37,50 Euro zzgl. Geb.
Created by:
Kat

Description

Mit der Veröffentlichung des Debütalbums „Core“ gelang der Band um Sänger Scott Weiland 1992 auf Anhieb der Durchbruch. 40 Millionen verkaufte Tonträger, mehrfache Platinauszeichnungen und einen Grammy später gehörten sie damit zu den beliebtesten Rockbands der Neuzeit. Nach fünf erfolgreichen Studioalben gaben die Stone Temple Pilots 2003 aufgrund interner Differenzen ihre Auflösung bekannt, um 2008 erneut zusammenzufinden und 2010 ihr sechstes Album zu veröffentlichen. Nach dem tragischen Tod ihres Frontmannes in 2015 übernahm Linkin Park Stimme Chester Bennington für kurze Zeit das Mikrofon, bis die Band schließlich 2017 mit Jeff Gutt einen neuen Lead-Sänger vorstellt, der auf ihrem im März 2018 erschienenen, wie bereits sein Vorgänger ebenfalls schlicht „Stone Temple Pilots“ betitelten, Album zu hören ist. Im Juni 2019 kommt die Band für drei exklusive Headline-Shows nach Deutschland.


Venue

Location:
Live Music Hall - Website
Street:
Lichtstraße 30
ZIP:
50825
City:
Köln
State:
NRW
Country:
Germany

Description

Die Live Music Hall steht in einem ehemaligen Industriegebiet in Köln-Ehrenfeld, welches heute im Volksmund Lichtviertel genannt wird. Vor der Verwendung als Veranstaltungshalle gehörte das Gebäude zur erloschenen Maschinenfabrik Heinz Strunck+Co, zuletzt Robert Bosch GmbH, Geschäftsbereich Verpackungsmaschinen, die in der Lichtstraße Spezialmaschinen für die Chemie-, Kosmetik- sowie für die die Nahrungsmittelindustrie herstellte [1]. Nachdem die Produktion schrittweise ins Ausland und in andere deutsche Standorte verlegt war, stand die Halle einige Jahre leer. 1990 wurde das Gebäude vor dem endgültigen Verfall gerettet und zu einer multifunktionalen Veranstaltungshalle umgebaut. Zu diesem Zeitpunkt fehlten in Köln Veranstaltungsorte der mittleren Größe, so dass sich die Halle schnell etablieren konnte. Die Halle fasst in ihrem jetzigen Zustand etwa 1200 bis 1800 Personen je nach Veranstaltung.
Bei dem Umbau wurden zuerst nahezu alle verbliebenen Maschinen und Kräne entfernt, die gesamte Halle entkernt und schließlich saniert. Hierbei entstanden vor allem Toilettenanlagen und die gastronomische Einrichtung. Bei genauer Betrachtung lassen sich aber auch heute noch Krananlagen im Bereich der Decke erkennen, die aus statischen Gründen nicht entfernt werden durften.
Im November 2012 blieb die Live Music Hall nach einem Deckeneinsturz während eines Konzerts der Metal-Band Callejon vorübergehend geschlossen[2].
Das Gebäude der Live Music Hall gilt heute, wie viele andere Fabrikhallen im Ehrenfelder Lichtviertel, als Industriedenkmal.