rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Mittwoch Juli 18, 2018
Home  //  Doc 'n' Roll  //  Doc 'n' Roll - 04.05.18

Doc 'n' Roll - 04.05.18

DocnRoll-Banner

 

 

Moin, als Journalist wird man in der Regel ja eher seltener interviewt. In "Kumpels in Kutten 2" ist mir das ja schon einmal widerfahren, nun hat Karla the Fox ein lange Interview mit mir geführt. Das Thema: Konzertfotografie. Da lasse ich mich auch zu der neuen, kommenden und viel diskutierten Datenschutzverordnung wie folgt aus: "Die Datenschutzverordnung klingt erst einmal nach riesigem Bullshit, bei denen kein Praktiker seine Finger im Spiel hatte. Ich neige aber auch nicht zu hysterischen Überreaktionen und warte erst einmal ab, was passiert. Auf der Papierform ist das für viele aber das Ende ihrer semi-professionellen Webmag/Blogger-Karriere. Die institutionalisiert Presse (was immer das sein mag, ich denke, sie meinen eben Print-Magazine oder sowas wie die Tagesschau) soll weitestgehend weiter so arbeiten können, wie bisher. Abwarten." 

 

ts-in-3snf

 

Darüber hinaus sage ich auch vermeintlich kluge Dinge :) und mache allen Mut, die nicht in teures Equipment investieren können oder wollen: "Was man aber auch mit teurem Equipment nicht hinbekommt, wenn man dafür kein Händchen hat, ist das, was ein außergewöhnliches Konzertfoto von einem OKen unterscheidet: das Gefühl für den richtigen Moment, das Know-How in Sachen spannendem Bildaufbau. Sprich: Auch mit einer schlechten Kamera kann man gute Fotos machen – in allen Bereichen der Fotografie. Bei Konzerten hat man nur eine Menge Unwägbarkeiten wie eben Nebel, Licht, Musiker, die sich nicht bewegen (oder Musiker, die sich zu viel bewegen) und so weiter."

 

Das ganze Interview lest Ihr HIER!

 

In dieser Woche habe ich mir den neuen Skid Row Sänger, Zp Theart (Ex-Dragonforce) mal näher angehört und muss sagen, er schafft es, die Skid Row-Klassiker ziemlich passend zu performen. Schaut Euch die Fotos davon an. HIER! Schon am vergangenen Freitag war ich wie Kevin allein Zuhause einsam in einem Fotograben. Die Kollegen von Machine Head haben irgendwie vergessen, außer mir noch andere Fotoknipser in Müster zuzulassen. Warum? Das weiß nur Gott, ähh Robb. Ist aber auch mal ganz schön, den Graben für sich allein zu haben. Hilft aber auch nicht zu besseren Bildern, wenn das Licht besch**** ist. Ein paar ordentliche sind mir dann aber natürlich dennoch gelungen, aber seht selber (HIER)! Tja und dann habe ich noch zwei Comedy-Acts fotografiert: J.B.O. und David Hasselhoff. Bilder habe ich HIER und HIER! Apropos Comedy: Da "3 Songs, no Flash"-Bild oben habe ich mit Kathrin Popanda hinter der Knipskiste für Karlas Interview schießen lassen. Credit, wem Credit gebührt.

 

Bis bald mal

 

 

  

yoursdocrock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konzert-Tipps