rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Montag Januar 22, 2018
Home  //  Doc 'n' Roll  //  Doc 'n' Roll - 29.12.17

Doc 'n' Roll - 29.12.17

DocnRoll-Banner

 

 

Es ist einfach der Wahnsinn, wie sehr viel schneller sich die Zeit bewegt, je älter man ist. Schon wieder Silvester? Habe ich gerade nicht erst einen Neujahrsvorsatz gefasst (ein Jahr ohne Schokolade und: ICH HABS GESCHAFFT!) ?

Psychologen haben etwas herausgefunden, was dabei hilft, das Phänomen zu erklären. Sie fragten 500 Teilnehmer zwischen 14 und 94 Jahren, wie schnell nach ihrer Wahrnehmung das letzte Jahrzehnt verstrichen ist. Keine Überraschung: Teenies sagten langsam, junge Erwachsene schnell, Senioren sogar sehr schnell. Die Erklärung wurde auch gefunden. Je älter Menschen werden, desto weniger Neues erleben sie. Das ist das Problem, denn je mehr Neues und Emotionales man erlebt, desto mehr prägt sich im Gedächtnis ein – und desto länger wirkt ein Zeitraum im Nachhinein.
Ist man übrigen erst einmal in Pension, dreht sich bei vielen Menschen über 60 das Gefühl wieder. Sie haben nicht mehr so stark den Eindruck, dass die Jahre an ihnen vorbeibrausen, weil sie nach der jahrelangen Arbeit eben wieder etwas anderes erfahren. Wenn Ihr also wollt, dass 2018 nicht wie im Flug vergeht und nicht bis zur Rente warten möchtet, geben ich einen einfachen (nicht immer einfach umzusetzenden) Tipp: Versucht aus festgefahrenen Schienen auszubrechen, erlebt neue Dinge. In diesem Sinne: Einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

  

yoursdocrock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook