rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Donnerstag Juli 19, 2018
Home  //  Doc 'n' Roll  //  Doc 'n' Roll - 20.03.16

Doc 'n' Roll - 20.03.16

DocnRoll-Banner

Nää, watt haben sie alle gemeckert... Rock Hard Festival, watt ein mäßiges Line-up blablablubb. Und was war? Rappelvoll, fast alle hochzufrieden und mit Riot V und Metal Church zwei gänzlich mitreißende "Hinterbänkler" (naja, nicht gaaaanz so hinten) vor den Headlinern, die alles abgerissen haben. Unterm Strich haben wir wieder einmal ein Spitzenfestival erlebt, von dem ich weniger mitbekommen habe, als ich wollte. Nein, kein Mitleid.

13161744 1113714508648791 6002887791775529779 o

 

Die Arbeit fürs Rock Hard hat wieder ne Menge Spaß gemacht, auch, wenn das Rumlungern auf der Bühne für mich dann doch immer eher unangenehm ist. Ich bin ja selber Musiker und ich weiß, dass Fotografen da schon mal nerven können. Apropos nerven: mich nerven die inflationären Bandbühnenfotos mit Zuschauern im Hintergrund. Nachrichtenwert? Es waren Menschen da. Und eine Band. Ob sie gespielt hat, weiß man nicht, ist aber zu vermuten. Sind alle verschwitzt und halten Instrumente. Nää, das ist nicht meine Welt. Es gibt aber viele Fotokollegen, die darauf komplett abfahren. Hier müsste ich Freud sein, um den Grund dafür zu erkennen. Weil sie dann auch mal auf der Bühne stehen können? Oder weil es ein exklusiver Moment ist? Oder weil sie sich so bei ner Band einschleimen? Ich weiß es nicht und möchte diese Jagd auch keinem nehmen. Für mich ist das nur nix, ich sammele aber auch keine Autogramme oder mache Selfies mit den Rockstars. Jedem also das Seine, mir das Meiste.

 

 Apropos exklusiver Moment: Als bei Destruction mit Angelripper und Gerre die versammelte deutsche Trashelite (nur, Mille hätte da noch gefehlt) auf der Bühne stand, hatten im Publikum viele alte Trasher beinahe Tränen in den Augen. Echte Tränen habe ich dann aber auch noch gesehen: Riot in Deutschland, das einmal zu erleben, haben viele nicht mehr geglaubt. Und die Band, die durch Todesfälle gebeutelt wurde, in ihrer Karriere, glänzte im schwachen Sonnenlicht des Sonntags wie aufgehender Stern und glomm nicht wie eine untergehende Sonne. Der 2012 verstorbene Riot-Gründer Mark Reale wäre stolz auf seine Truppe gewesen.

 

Ganz viele Bilder vom Rock Hard Festival gibt es von Kathrin (weil ich ja fürs Rock Hard da rumrannte) in Eurer Lieblingsonlinegazette. Guckt mal HIER!

 

Heute geht sie übrigens zur Spacerock Night in Turock. morgen knipst RocknRoll-Reporterin Janine Air Raid in der Matrix. Und ich? Ich freue mich, dass die Pferdchen laufen und gucke das Pokalfinale - auch, wenn dort die falsche Borussia mitspielt.

 

Zu schlechter Letzt ein Wort (oder mehrere) zu den Lemmy-Briefmarken. Das klingt ja erst mal echt nice, dass die Post unser alle Lemmy auf den Klebebildchen ehren will. Schaut man hinter die Kulissen, sieht man, dass es eine Aktion der Bild-Zeitung ist! Übrigens: Die Möglichkeit, Briefmarken selbst zu gestalten, hat auf der Seite der Deutschen Post jeder. Die große Leistung der Blödzeitung besteht also allein darin, das Foto beizusteuern bzw dessen Rechte zu haben oder kaufen. Aus der Kategorie "braucht kein Schwein".

 

  

Bis nächsten Freitag

yoursdocrock

 

 

 

 

 

 

Konzert-Tipps