rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Mittwoch Oktober 18, 2017
Home

39 items tagged "Gewinnspiel"

Ergebnisse 1 - 20 von 39

Verlosung: Bias Amp Pro & Bias FX Pro

11429596 800Der Traum eines jeden Gitarristen ist der eigene Verstärker. Selbst zusammengebaut, gelötet und mit den Inneren ausstaffiert, dass kein Auge trocken bleibt. Es gibt aber noch einen weiteren Traum und der ist genau das Gegenteil: Der eigene Verstärker, der im Rechner oder Telefon steckt und den man nicht schleppen muss. Positive Grid hat mit "Bias" nun beide Ideen zu einem binären feuchten Traum zusammengfügt. "Bias" Amp Pro ist ein Windows/Mac-Programm, mit dem man sämtliche wichtigen Bestandteil eines Röhrenamps simulieren und beliebig zusammenstellen kann. Die Wahl der Vor- und Enstufenröhren etwa oder die Art der Box, der Mikrofonierung oder der Transformatoren will hier getroffen werden.
Damit es nicht ganz so frickelig ist, werden klassische Amps jeder Coleur (auch Bassverstärker) zur Verfügung gestellt, an denen man hemmungslos herumwerkeln kann. Die Simulation dabei ist erstaunlich. Soundmäßig kann Positive Grid hier durchaus mit Kemper mitspielen. 
Eine eingebaute Raumsimulation sorgt für klangliche Tiefe und natürliche Räumlichkeit, das Noise Gate frisst Rauschen und Brummen bei High Gain Sounds. Die Menüführung ist dabei einfach und intuitiv. So entstehen professionell klingende Aufnahmen in Windeseile.

Neben Bias Amp Pro für den Desktop gibt es eine weitere eierlegende Wollmilchsau: Bias FX Pro! Hier werden 25 high-quality Effektpedal in einem Programm gebündelt. Auch hier sind die Sounds absolut erstaunlich. 

 

Wir verlosen je ein Pro-Paket von Bias Amp Desktop und Bias FX

 

Wer gewinnen will, wird bis zum 1. August 2017, Fan unserer Facebook-Seite und schickt uns eine Facebook-Message mit dem Stichwort "POSITIVEGRID" oder (wenn er schon Fan ist) schreibt eine Email mit der Betreffzeile "PG" an unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ! Wichtig: Schreibt dazu, welches der beiden Pakete Ihr gewinnen wollt.


Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

 

Verlosung: Auf zu Gov't Mule

awp-2013-govtmule-2Sie sind längst kein Geheimtipp mehr: Wenn Gov’t Mule auf der Bühne stehen, weiß man genau was kommt: klarer, grader Südstaaten-Rock. Aber was genau soll das sein? Zu vielfältig sind die Einflüsse und Spielarten, die das Quartett auf die Bühne bringt. Grundlage des Ganzen ist das harmonische Gerüst des Blues, die Einflüsse kommen aus allen amerikanischen Stilrichtungen, treibende Kraft ist die Rhythmusgruppe mit Bassist Jorgen Carlsson und Schlagzeuger Matt Abts, bündelnde Energie kommt von Gitarrist und Keyboarder Danny Louis, und der kreative Kopf ist Gitarrist und Sänger Warren Haynes, ehemaliges Mitglied der legendären Allman Brothers Band. Auf einer seiner beliebten Listen erkor ihn der Rolling Stone einmal zum exakt 23.-besten Gitarristen des Planeten, und selbstverständlich gibt es eine Signature Gibson Les Paul, die seinen Namen trägt. Wenn er nicht mit seinem Soloprojekt unterwegs ist oder mit der Grateful Dead Nachfolge-Band The Dead, steht er garantiert irgendwo mit Gov’t Mule auf der Bühne. Was dabei herauskommt, lässt sich auf unzähligen Aufnahmen nachhören –
nahezu jedes Konzert der Jungs lässt sich auf der Website der Band streamen und herunterladen. Keines davon gleicht dem anderen, immer wieder werden die Riffs aus der Hüfte geschossen, reißt der Spielwitz die Jungs zu noch gewagteren Soli hin, treibt das Schlagzeug noch gewaltiger, stampft der Bass noch sumpfiger durch Ufer des südlichen Mississippi. Und wenn das eigene umfangreiche Repertoire und die Dutzende Blues-Klassiker, die die Band aus dem effeff spielen kann, nicht mehr ausreichen, dann bleiben ja immer noch die grandiosen Coverversionen oder musikalischen Zitate von AC/DC über Neil Young und Ten Years After bis hin zu Frank Zappa, Pink Floyd und Prince. Hin und wieder erscheint eine neue Platte, aber eigentlich handelt es sich hier um ein Live-Projekt par excellence, denn auf der Bühne brechen die ungeheure Kreativität und die Improvisationsfreude Bahn. Im Juni kommen Warren Haynes und Gov’t Mule wieder für zwei Konzerte nach Deutschland.


Die Termine: 
12.06.2017 Dortmund - FZW
13.06.2017 Karlsruhe – Tollhaus

 

ACHTUNG: WIR VERLOSEN 3x2 TICKETS FÜR DAS KONZERT IN DORTMUND!

Wer gewinnen will, wird bis zum 27. April 2017, Fan unserer Facebook-Seite und schickt uns eine Facebook-Message mit dem Stichwort "GOVTMULE" oder (wenn er schon Fan ist) schreibt eine Email mit der Betreffzeile "GOVTMULE" an unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ! ODER: Kommentiert unter dem Facebookbeitrag! Den gibt es HIER!

Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Tickets für die Shows gibt es ab sofort ab 35,00 Euro zzgl. Gebühren an allen
bekannten CTS–VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 853653 (0,20 €/Anruf
aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf).

Verlosung: Auf zu Devin Townsend!

Ziltoid-2-official-promo-photo-Tom-HawkinsEin Abend zum mit der Zunge schnalzen erwartet progressive Rockfans amMittwoch, 8. März, im Dortmunder FZW: Der kanadische Multiinstrumentalist Devin Townsend (Foto: Tom Hawkins) kommt  um das 2016 erschienene Album „Transcendence“ (Inside Out/Sony) live vorzustellen. Spätestens seit seiner Zusammenarbeit mit dem legendären Gitarren-Virtuosen Steve Vai auf dem Album „Sex & Religion“ Anfang der Neunziger ist Devin Townsend in der weltweiten Rockszene eine bekannte und feste Größe. Mit seinem zuerst als Ein-Mann-Band umgesetzten (und 2007 aufgelösten) Projekt Strapping Young Lad verschaffte er sich den Ruf als „verrückter Professor des Metal“, mit seinen Soloalben und verschiedenen Genre übergreifenden Kollaborationen begeistert er seit Jahren die Metal-Fans. Townsend hat in seiner 25-jährigen Karriere bisher 30 Alben veröffentlicht, von denen nichts eins wie das andere klingt. Von Kollegen wie Steve Vai (u.a. Frank Zappa, David Lee Roth, Whitesnake), Jason Newsted (u.a. Metallica, Voivod) oder Burton C. Bell (Fear Factory) wird Townsend, der auch als erfolgreicher Produzent arbeitet (u.a. für Gwar, Soilwork, Lamb Of God), über alle Maßen gelobt. Seine Soloalben zeichnen sich durch extreme Musikalität und intensive Dichte aus, speziell in Deutschland konnte sich der 44-jährige Kanadier durch regelmäßiges Touren und Festivalauftritte (Rock Hard, Wacken, Summer Breeze u.a.) eine treue Anhängerschaft erspielen. 

Und als wäre Devin alleine nicht schon das Eintrittsgeld wert sind auch noch die exzellenten "Between the buried and me" und "Leprous" am Start. Nicht hinzugehen, wäre ein großer Fehler. Einlass ist um 19 Uhr, los geht es um 20 Uhr. Tickets kosten 24 Euro zzgl. Gebühren. Der FZW-Ticketshop hat montags bis freitags von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet und befindet sich auf der Rückseite des FZW gegenüber des Haupteingangs an den Bürofenstern. Nur Bargeldzahlung möglich. Online gibt es Karten HIER!

 

Das Beste: Wir verlosen 2x2 Tickets für den außergewöhnlchen Abend.

 

Wer gewinnen will, wird bis zum 1. März 2017, Fan unserer Facebook-Seite und schickt uns eine Facebook-Message mit dem Stichwort "DEVIN" oder (wenn er schon Fan ist) schreibt eine Email mit der Betreffzeile "DEVIN" an unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ! ODER: Kommentiert unter dem Facebookbeitrag! Den gibt es HIER!

Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Verlosung: Star Wars Hörbücher zu gewinnen!

starwarsrsrsDie Star Wars-Mania ist weiter in vollstem Gang. Gerade wurden mit "Rogue One" neue Rekorde geschrieben. Unbestritten bleiben jedoch die originären Filme, Episoden 4 bis 6, die beliebtesten Streifen des Star Wars-Imperiums. In Zusammenarbeit mit Random House Audio verlosen wir alle 1x drei Episoden als Hörbuch-MP3-CDs. Gelesen werden die Geschichten von niemand anderem als Han Solo höchstpersönlich (seinem deutschen Alter Ego Wolfgang Pampel). Pampel, geboren 1945, ist die deutsche Synchronstimme von Harrison Ford und hat schon bei vielen großartigen Hörbuchbüchern mitgewirkt. Die Hörbücher sind nach dem Drehbuch von George Lucas und Lawrence Kasdan und der Geschichte von George Lucas entstanden und ungekürzt.

 

Mehr zu Random House und den Hörbücher gibt es HIER!

 

Wer gewinnen will, wird bis zum 24. Januar 2017, Fan unserer Facebook-Seite und schickt uns eine Facebook-Message mit dem Stichwort "HANSOLO" oder (wenn er schon Fan ist) schreibt eine Email mit der Betreffzeile "HANSOLO" an unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ! ODER: Kommentiert unter dem Facebookbeitrag! Den gibt es HIER!

Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Verlosung: Rogue One Funky Pops

343267a2-empDie Macht ist stark in diesen Tagen, kein Wunder ist doch "Rogue One - a Star Wars Story" nun endlich in den Kinons angelaufen. Rogue One ist der erste Titel der Anthology-Filme, bei denen es sich um Ablegerfilme abseits der Star-Wars-Filmsaga handelt. Die Handlung von Rogue One spielt zwischen den Filmen Episode III – Die Rache der Sith und Episode IV – Eine neue Hoffnung, liegt aber näher an letzterem, und handelt von einer Gruppe Widerstandskämpfer, deren Mission es ist, die Pläne des Todessterns zu stehlen. 

 

In Zusammenarbeit mit EMP, der Onlineshop für Film-, Serien- und Gaming-Merch, verlosen wir zwei Funky Pop-Puppen zum Film.

 

Wer gewinnen will, wird bis zum 24. Dezember 2016, Fan unserer Facebook-Seite und schickt uns eine Facebook-Message mit dem Stichwort "ROGUE" oder (wenn er schon Fan ist) schreibt eine Email mit der Betreffzeile "ROGUE" an unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ! ODER: Kommentiert unter dem Facebookbeitrag! Den gibt es HIER!

 

Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

343271a-emp

 

Blitzverlosung: Wer will zu MIA? 5x2 Tickets

MIA.-888 5993"Jede Sekunde, jede Note, jeden Atemzug genießen, denn die Zeit auf der Bühne ist kostbar. Wir packen alle Kisten, Koffer und Lieblingssongs ein und ziehen im Dezember 2016 um die Häuser." MIA macht am Mittwoch, 14. Dezember, dabei Halt in der Bochumer Matrix. Dieses Konzert ist teil der neun Städte, neun Clubs, neun verschiedene Setlisten "Jede Sekunde"-Tour. Der Clou: as MiA.- Publikum vor Ort entscheidet, was gespielt wird. Das Leben ist (manchmal) eben doch ein Wunschkonzert. 

Und das Beste: Unsere Leser können in der Matrix dabei, sein, wenn um 20 Uhr der Gig startet.

Mit Hieb und Stichfest veröffentlichten MIA bereits 2002 ihr Debütalbum, das den Bereich der populären Musik gnadenlos in zwei verhärtete Lager spaltet. Die einen lieben es, die anderen hassen es. Wo auf der einen Seite Verriss herrscht, blüht auf der anderen die Bewunderung.

 

Wir verlosen 5x2 Freikarten für die Show in der Bochumer Matrix!


Da dies eine Blitzverlosung ist, muss alles ganz schnell gehen: Wer gewinnen will, wird bis zum 14 Dezember 2016, 15 Uhr Fan unserer Facebook-Seite und schickt uns eine Facebook-Message mit dem Stichwort "MIA" oder (wenn er schon Fan ist) schreibt eine Email mit der Betreffzeile "MIA" an unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ! ODER: Kommentiert unter dem Facebookbeitrag! Den gibt es HIER!


Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Wisst Ihr übrigens, dass wir bereits 2005 (!) MIA live fotografiert haben? HIER geht es zu den Bilder von damals. 

1470304288

Verlosung: Lilyhammer (Staffel-Box)

lilyLilyhammer ist eine absolut witzige Mafia-Story der ganz anderen Art: Die schwarzhumorigen Gangsterserie mit „The Sopranos“-Star Steven Van Zandt begeistert auf ganzer Linie. Auf sechs DVDs und drei Blu-rays wird die Geschichte von Frank Tagliano nun auch für den Hausgebrauch erzählt. Tagliano ist Mitglied der New Yorker Mafia und sagt in einem Prozess gegen seinen eigenen Boss aus. Bedingung: die Aufnahme in ein Zeugenschutzprogramm des FBI. Fortan baut er sich unter dem Namen Giovanni „Johnny“ Henriksen ein Leben im norwegischen Lillehammer auf und hat nicht nur mit den kulturellen Unterschieden zu kämpfen! "Lilyhammer" ist die erste Koproduktion von Netflix und war in Norwegen ein absoluter Straßenfeger! Auf rund 1.081 Minuten wird die komplette Serie erzählt. Die erste Staffel wurde 2011 in New York und in Lillehammer gedreht. Einige Gastrollen der Serie wurden von Weggefährten Van Zandts besetzt. So werden seine beiden Brüder von seinem Ex-Sopranos-Kollegen Tony Sirico und seinem Band-Leader Bruce Springsteen gespielt - des Weiteren spielt seine Frau Maureen eine Freundin in New York.

 

Tipp: Schaut Euch die Serie unbedingt auf englisch an. In der Originalfassung sind die für den Hauptdarsteller unverständlichen, norwegischen Dialoge lediglich mit Untertiteln versehen. Der Witz, die Authentizität und der Grund, warum die Serie überhaupt funktioniere, geht durch die Synchronisation verloren.

 

Wir verlosen eine BluRay-Box der etwas anderen Mafia-Serie.

 

Wer gewinnen will, wird bis zum 20. Dezember 2016, Fan unserer Facebook-Seite und schickt uns eine Facebook-Message mit dem Stichwort "Lilyhammer" oder (wenn er schon Fan ist) schreibt eine Email mit der Betreffzeile "Lilyhammer" an unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !
Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Verlosung: Drumcore 4 zu gewinnen



drumcore4background
 
Zwei Jahre wurde getestet, jetzt kann getrommelt werden. Sonoma Wire Works hat sein virtuelles Schlagzeug-Instrument DrumCore 4 veröffentlicht. Die vierte Ausgabe für Windows und Mac bringt eine überarbeitete Benutzeroberfläche, einen neuen Mixer, 64-Bit-Unterstützung und einen Online-Store. 

Wir verlosen 1x DrumCore 4 Prime im Wert von 249 Euro. Dabei sind Styles von folgenden Drummern: Alan White (Yes, Lennon), Ben Smith (Heart, Taj Mahal, Peter Frampton), Gregg Keplinger (Herb Ellis, Carter Jefferson), Jeff Anthony (Sheryl Crow), John Bishop (Bobby McFerrin, Mark Murphy, Ernie Watts), John Tempesta (The Cult, Testament, Exodus, White Zombie, Helmet), Lonnie Wilson (Brooks and Dunn, Rascal Flatts, Faith Hill, Tim McGraw), Luis Conte (Madonna, Shakira, Santana, Phil Collins), Matt Cameron (Sound Garden, Pearl Jam), Matt Sorum (Guns N Roses, Velvet Revolver, The Cult), Michael Shrieve (Santana, The Rolling Stones, Steve Winwood), Ned Douglas (No Doubt, Katie Perry, Dave Stewart, Simply Red), Sly Dunbar (Bob Marley, Peter Tosh, Black Uhuru, Jimmy Cliff), Stephen Perkins (Janes Addiction, Porno for Pyros, Nine Inch Nails), Terry Bozzio (Jeff Beck, Frank Zappa, Missing Persons), Tony Braunagel (Bonnie Rait, Taj Mahal, Robert Cray) und Zoro (Lenny Kravitz, Bobby Brown, Sean Lennon).

Das Plugin läuft unter Software wie ProTools , Logic Pro, Cubase, Cakewalk oder PreSonus StudioOne 2.6 Producer. DrumCore 4 Prime beinhaltet mehr als 10,000 tempo-strechbare, royalty freie Audio Drumloops im 24-bit 48kHz Format. 

 

Wer gewinnen will, wird bis zum 20. Oktober 2016, Fan unserer Facebook-Seite und schickt uns eine Facebook-Message mit dem Stichwort "DRUMCORE" oder (wenn er schon Fan ist) schreibt eine Email mit der Betreffzeile "DRUMCORE" an unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !

Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Doc 'n' Roll - 15.07.16

DocnRoll-Banner

Heyho, in den nächsten Monaten wird es klinisch und fusselfrei sauber bei mir Zuhause sein. Wie das Leben so spielt, habe ich - just zwei Tage nach dem Kauf eines neuen akkubetriebenen Staubsaugers - einen Staubsaugerroboter im Captain America-Style (!!! / Foto!) gewonnen. Dabei mache ich eigentlich so gut wie nie bei Gewinnspielen mit.

Dieses Mal hat mich aber der R2D2 unter den Fusselfängern gelockt. Jetzt besitze ich zwei Hightech-Flusenterminatoren, von denen der eine sogar ganz alleine seinen Dienst verrichtet.
Was steht nun zwischen mir und einem Boden, von dem man getrost speisen kann? Eigentlich nichts, wäre da nicht meine Nachlässigkeit im Aufladen von Akkus. Haben die beiden Reinigungsfachkräfte nämlich keinen Strom, mutieren sie zu Staubfängern, statt -saugern. Und ich nehme den guten alten Wischmob...

51FAEpWc4L. SY300 QL70

Apropos Gewinnspiel UND apropos R2D2: Habt Ihr unsere tuffige Verlosung schon gesehen? Drei megacoole Star Wars-Shirts im Stil der 78er Black Sabbath-US-Tour werden verlost. 

Einfach HIER entlang und mitmachen!

 

Musik: Seit gestern tobt auf der Halde Norddeutschland das Dong Open Air. Ist man einmal hochgeraxelt (übrigens ein Klacks gegenüber handelsüblichen Halden, wie in Bottrop oder Oberhausen), wird man mit einem feinen Festival belohnt. 

Heute geht es um 11.45 (!) los (was ist nur los mit mir? Übermäßiger Gebraucht von Ausrufezeichen sollte bestraft werden !!!!). Gespielt wird dann so:  11:45 - 12:30 Kryptos - 12:50 - 13:35 Another Problem - 13:55 - 14:40 Delirious - 15:00 - 15:45 Jesus Chrüsler Supercar - 16:05 - 16:50 Burden of Grief - 17:10 - 17:55 The Pokes - 18:15 - 19:00 Gloryful - 19:20 - 20:20 Fleshgod Apocalypse 20:50 - 21:50 Equilibrium und um 22:30 Uhr Bloodbath. Was morgen auf dem Plan steht, seht Ihr HIER!

Zu schlechter Letzt noch zwei Worte zu Pokemon Go: GO AWAY! 

 

Bis nächsten Freitag

yoursdocrock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verlosung: 3 Star Wars Shirts zu gewinnen

319974a-empSith-Lords und -Ladies, liebe Jedi-Ritter, legt die Roben an und haltet das Lichtschwert bereit. Vom 15. bis 17. Juli trifft sich die Fan-Gemeinde bei der Star Wars Celebration Europe 2016 in London. Für alle, die beim weltgrößten Fan-Treffen leider auf dem deutschen Heimatplaneten bleiben müssen und nicht ins Outer Rim reisen können, bietet EMP, der Onlineshop für Film-, Serien- und Gaming-Merch, allerhand Accessoires, Tassen und Funko-Pop-Figuren im Star Wars Design sowie Kleidung in den Größen Ewok bis Wookie. Die Auswahl ist riesig und alle werden begeistert sein - ob nun Kaminoaner oder Twi’lek.

In Zusammenarbeit mit EMP verlosen wir 3 kultige Episode 7 - The Force Awakens - On Tour Since 1977-ShirtsShirts in XL. 

 

Wer gewinnen will, wird bis zum 20. Juli 2016, Fan unserer Facebook-Seite und schickt uns eine Facebook-Message mit dem Stichwort "MögedieMacht" oder (wenn er schon Fan ist) schreibt eine Email mit der Betreffzeile "MögedieMacht" an unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.319974b-emp

Doc 'n' Roll - 20.11.2015

DocnRoll-Banner

 

Moin, Moin... es gibt Freitage, die sind anders als der andere. Der letzte war so einer und ich habe noch schwadroniert, dass man sich von einem Freitag, den 13., keine Angst machen lassen soll. Ihr wisst alle, was passiert ist und wie sich die (europäische) Welt seitdem einmal wieder verändert hat. Die Anreise zum Mötley Crüe-Gig einen Tag danach geriet dann schon mulmig, doch glücklicherweise ist nichts passiert, außer, dass Alice Cooper den Mötleys fast die Show gestohlen hat. Aber beide Acts waren stark, die allererste - und zugegebenermaßen von mir noch nie vorher gehörte - Band Saint Asonia, hat kaum ein Besucher gesehen, da sie schon vor Einlass (!) begannen. Der zog sich nämlich hin. Den meisten war das natürlich egal, für die Band ist es eine Katastrophe. Die Alice Cooper-Bilder sind aus dem Graben gemacht worden und haben meine übliche Qualität, während wir bei Mötley Crüe rund 30 Meter entfernt ebenerdig am Mischpult zu stehen hatten. Wie weit das ist, seht Ihr auf dem Bild unten ganz gut. Die Bilder sind ok bis gut, mehr nicht. Aber guckt selber, wenn Ihr es noch nicht getan habt. HIER entlang!

 Mötley

Ein fettes Package hatte Lemmy am Dienstag im Gepäck: Girlschool und Saxon konnten (einmal mehr) gefallen, der RocknRoll-Gott L. wirkte zudem wieder etwas fitter als zuletzt. Fotos habe ich HIER für Euch.

 

Nicht so schön: Die ARD hat entschieden, dass der homophobe Aluhutträger Xavier N. ohne Vorentscheid zum Eurovision Song Contest geschickt wird. Das könnte uns Rockern egal sein, weil es sich hier ohnehin um ein äußerst fragwürdiges Event handelt, doch zumindest ich will nicht, dass unser Land von so einem Menschen im Ausland vertreten wird - bei was auch immer. 

 

Doch wieder schön: Andreas Wikström, Sänger von Screamer, (Foto unten) hat eines meiner Fotos aus dem Turock als Facebook-Profilbild genommen  - und sogar vorher gefragt ob er darf. Dass dies mittlerweile als "sehr nett" klassifiziert werden muss, zeigt, wie weit wir gekommen sind, wenn es um Urheberrechte im Internet geht. Andreas darf es natürlich benutzen und ich freue mich sogar drüber. 

Picture

 

An diesem Wochenende geht der wilde Wahnsinn weiter: Heute Abend zocken die wirklich überragenden Avatarium im Essener Turock, was alleine ein Weekend-Bonbon ist, wohingegen morgen der RocknRoll-Overkill es erfordern würde, dass man sich in zwei Hälften teilen kann. Während die Black Star Riders das Turock verzaubern wollen, stehen in der Oberhausener Arena gleich drei Hochkaräter auf der Bühne: Nightwish, Amorphis, Arch Enemy - uff! Die RocknRoll-Reporter werden natürlich beide Events für Euch ablichten. Also: Immer schön vorbeischauen!

 

Die Gewinner unserer hübschen Verlosung zum Zehnjährigen des RocknRoll Reporter sind übrigens gezogen und benachrichtigt worden. Habt Ihr kein Glück gehabt, hoffe ich, dass Ihr uns trotzdem treu bleibt, denn das nächste Gewinnspiel kommt so sicher wie das Amen in der Kirche.

Schöner Tippfehler im obigen Absatz (natürlich schon korrigiert): Ich hab zuerst geschrieben: "... dass Ihr uns trotzdem TRUE bleibt." Mehr Metal geht ja gar nicht als Journalist, oder? 

 

 Rock on!

 

yoursdocrock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doc 'n' Roll - 13.11.2015

DocnRoll-Banner

 

Hoppla, schon wieder Freitag, der 13.? Naja, ich glaube eher an die Macht der Zahl 13 im positiven Sinne. Wobei... Gerd Müller, der Bomber der Nation, hatte immer Rückennummer 13, wurde Alkoholiker, ist nun an Alzheimer erkrankt... Zufall. Leider. 

Dieser Freitag ist aus Konzertfotografensicht dennoch eine schwierige Kiste: Deep Purple in Oberhausen oder Slayer/Anthrax in Bochum? Schwere Entscheidung, ich werde sie aus dem Bauch heraus treffen, schließlich sei bei Purple die Position, aus der man knipsen darf noch nicht festgelegt und man solle sich auf längere Brennweiten einstellen. Das nämlich, was morgen bei Mötley im ISS Dome zu Düsseldorf passieren wird. Die Vorgaben: 2 Songs vom Soundboard auf. Das kann in dieser Halle enorm weit weg sein, dementsprechend haben hier die Sportfotografen mit den dicken brummern (ab 600 mm aufwärts) leichteres Spiel. Alle anderen gucken in die (zu kurze) Röhre.

 Picture

Wo wir gerade kurz bei Deep Purple waren: Gründungsmitglied Ritchie Blackmore (Foto links) wird in DIESER Doku sehr schön beleuchtet. Zwar ist diese durchaus einseitig, verdeutlicht aber prima, welche kaputter Charakter der geniale Gitarrist ist. 

 

Apropos genial: Auf seine Weise ist auch Randy Hansen genial. Der gibt seit Jahrzehnten den Hendrix und macht das so grandios, dass man näher an Hendrix nicht drankommt, wenn man nach 1970 geboren ist. Stark. Bilder gibt es HIER!

  

Endspurt: Der RocknRoll Reporter wird zehn Jahre alt und da wir Euch so lieb haben, hauen wir zum Geburtstag eine Limited Edition der schönsten Pics der letzten zehn Jahre raus. In Zusammenarbeit mit Pixum verschenken wir drei 26-seitige-Hochglanz-Fotobücher mit Bildern von 2005 bis 2015. Das Cover seht Ihr oben, die Bücher sind natürlich Einzelstücke und nicht verkäuflich. 

 

Die Digitalgitarristen freuen sich über einen anderen Preis: Von IK Multimedia kommen zum Jubiläum gleich 3 Pakete mit Codes für Mesa/Boogies. Amplitube Mesa/Boogie - um genauer zu sein. Die Kollektion bestehend aus Mark III, Mark IV, Dual & Triple Rectifier sowie TransAtlantic TA-30 plus entsprechenden Kabinetten kostet 149,99 Euro. Die Gitarren-Verstärkersimulation AmpliTube für Mac- und Windows-DAW ist eine der hochwertigstens auf dem Markt. Mit den Codes könnt Ihr aber auch jedes andere Produkt im IK Multimedia Shop "kaufen".Echte Rocker brauchen natürlich Tattoos und Piercings. Das wissen auch die Jungs von Rockland Tattoos in Witten. Sie stiften uns je einen 50 Euro-Gutschein für Piercing und Tattoo. Dazu schicken wir Euch zum Nikolaut mit den Giganten von Bullet. Alle Einzelheiten zum Gewinnspiel findet Ihr übrigens HIER!

 

 

 Rock on!

 

yoursdocrock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doc 'n' Roll - 06.11.2015

DocnRoll-Banner

 

Heyho, heute Abend spielen die Foo Fighters in Köln. Ich werde nicht dabei sein, obwohl ich eine Akkreditierung dafür habe. Der Grund ist einmal mehr, dass der Größenwahn einer Band ein Vertragswerk hat aufsetzen lassen, den man als Fotograf, der seine eigene Arbeit schätzt einfach nicht unterschreiben kann. In diesem muss man nämlich zustimmen, ALLE Rechte an den Bilder, an seinen eigenen Bildern wohlgemerkt, an die Foo Fighters abzutreten. Die können dann damit T-Shirts drucken, wenn sie wollen, und sich die Taschen noch voller machen. Im Umkehrschluss erlaubt mir Doof Gröhl leider nicht, dass ich seine Songs nutzen kann, um Geld damit zu verdienen. Komisch, oder? Den Vertrag seht ihr in diesem Beitrag, klickt Ihr drauf, könnt Ihr ihn vergrößern. Edit: Mittlerweile wurde diesem Vertrag ein veränderter nachgeschoben, der an der generellen Sachlage aber wenig ändert. Zum Zeitpunkt der Zusage, die Band fotografieren zu "dürfen", war dieser Vertrag die voraussichtliche Maßgabe.

vertrag

So sehr ich Grohl musikalisch schätze, das ist einmal mehr ein absoluter Affront. Wie immer gibt es auch dieses Mal Kollegen, die den Sermon unterschreiben. Es muss jeder selber wissen, wie sehr er seine eigene Arbeit wert schätzt. Ich schätze meine so sehr, dass ich diese nicht Millionäre verschenke - mittels Knebelvertrag, So bleibt mir und Doof Gröhl nur eine meiner berühmten Skizzen (siehe unten), womit er sich in eine Reihe mit Marilyn Manson stellen darf. Auch der wurde von mir bereits derart verschönert.

 

Immerhin gibt es Leute, die gute Fotos schätzen und sogar bezahlen. Das Ecplise-Magazin wird in einer der nächsten Ausgaben etwas aus meiner Joe Satriani-Reihe veröffentlichen. Auch bei diesem Konzert waren die Arbeitsbedingungen übrigens unsäglich. In der nur zu einem Drittel gefüllten bestuhlten Halle (Ruhrcongress Bochum) mussten die Fotografen von der Seite (rechts oder links) aus rund 20/25 Metern fotografieren. Der Winkel war schlecht und die Argumentation, dass man den Fans vor der Nase rumgeturnt wäre, nicht schlüssig, schließlich war genug Platz bei dem schlechten Besuch. Die Fotos sind dennoch gut geworden, was eigentlich schade ist, denn so wird Management/Künstler auch noch mit PR belohnt. 

doofgroehl

Ebenfalls Wert geschätzt wird man im Hause Ernie Ball/Music Man, die eines meiner Marco Wriedt-Fotos auf deren Künstler-Seite featuren wollten. HIER kann man es sich anschauen.

  

Ihr wisst es ja schon: Der RocknRoll Reporter wird zehn Jahre alt und da wir Euch so lieb haben, hauen wir zum Geburtstag eine Limited Edition der schönsten Pics der letzten zehn Jahre raus. In Zusammenarbeit mit Pixum verschenken wir drei 26-seitige-Hochglanz-Fotobücher mit Bildern von 2005 bis 2015. Das Cover seht Ihr oben, die Bücher sind natürlich Einzelstücke und nicht verkäuflich. 

 

Die Digitalgitarristen freuen sich über einen anderen Preis: Von IK Multimedia kommen zum Jubiläum gleich 3 Pakete mit Codes für Mesa/Boogies. Amplitube Mesa/Boogie - um genauer zu sein. Die Kollektion bestehend aus Mark III, Mark IV, Dual & Triple Rectifier sowie TransAtlantic TA-30 plus entsprechenden Kabinetten kostet 149,99 Euro. Die Gitarren-Verstärkersimulation AmpliTube für Mac- und Windows-DAW ist eine der hochwertigstens auf dem Markt. Mit den Codes könnt Ihr aber auch jedes andere Produkt im IK Multimedia Shop "kaufen".Echte Rocker brauchen natürlich Tattoos und Piercings. Das wissen auch die Jungs von Rockland Tattoos in Witten. Sie stiften uns je einen 50 Euro-Gutschein für Piercing und Tattoo. Dazu schicken wir Euch zum Nikolaut mit den Giganten von Bullet. Alle Einzelheiten zum Gewinnspiel findet Ihr übrigens HIER!

 

 

 Rock on!

 

yoursdocrock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doc 'n' Roll - 30.10.15

DocnRoll-Banner

 

Guten Tag, liebe Gemeinde. Wer am Samstagabend die Tür öffnet, sollte Süßkram parat haben. Immer öfter heißt es auch bei uns „Süßes oder Saures“ und schaurig-schöne (?) Gestalten tummeln sich, um ein durch und durch „undeutsches“ Fest zu feiern. Tut also gar nicht so weh, wenn man mal über den Zaun blickt und schaut, was andere Völker so machen. Dabei hat der Siegeszug des gruseligen Fests durchaus eine Weile gebraucht und ist mittlerweile ein beliebter Spaß im Herbst. Manchen Dingen muss man einfach seine Zeit lassen, um sie in Gänze zu verstehen. Angst ist da nie ein guter Berater. Apropos Halloween: Mein fast schon traditionelles Halloween-Shooting brachte dieses Mal gleich drei Gruseldamen vor meine Kamera. Dazu gibt es ein wirklich lustige Geschichte: Wir haben uns in einer verlassenen Zechensiedlung "verschanzt", um dort möglichst abgeranzte Fotos machen zu können. PictureEines der verlassenen Häuser wählten wir als "Hauptquartier", breiteten uns im Erdgeschoss mächtig aus (Fotorucksack, Kaffee, Handys, Garderobe etc). bevor wir auf die Idee kamen, doch einmal in der ersten Etage zu shooten. Da dort weit und breit niemand war, haben wir alle Klamotten unten gelassen. Wenige Minuten später ertönte von unten Lärm. Jugendliche rannten in "unser" Haus. Kein Grund zur Panik? Generell nicht, aber unsere Wertsachen wollten wir doch nicht unbeaufsichtigt lassen. Deshalb hasteten wir schnell die Treppe runter, allen voran die drei Grazien im vollen Zombie-Makeup.

Kurzum: Wie würdet Ihr reagieren, wenn plötzlich und ohne Vorahnung in einer verlassenen Siedlung Zombies mit offenen Wunden vor Euch stehen würden? Genau! Unsere jungen Besucher haben sich fast eingenässt und wir uns halbtot gelacht. Nach dem Schreck waren die Jugendlichen aber sehr höflich und erbaten Eintritt in unsere Location. Wer mehr als das eine Foto aus dem Shooting sehen will, surft einfach einmal HIER entlang!

Desweiteren ist das die Woche der Konzerte: Am Dienstag strolchte ich bei Epica herum und leide noch jetzt an den grell gelben Lichtern, während der Donnerstag den finalen Countdown herunterzählenden Schweden von Europe (PICS) vorbehalten war. Heute geht es zu Gitarrrengott Joe Satriani (Ruhrcongress Bochum), am Sonntag zu Gamma Kai, ähh, Gamma Ray mit Kai Hansen (Zeche Bochum). Busy days...

 

 Der RocknRoll Reporter wird zehn Jahre alt und da wir Euch so lieb haben, hauen wir zum Geburtstag eine Limited Edition der schönsten Pics der letzten zehn Jahre raus. In Zusammenarbeit mit Pixum verschenken wir drei 26-seitige-Hochglanz-Fotobücher mit Bildern von 2005 bis 2015. Das Cover seht Ihr oben, die Bücher sind natürlich Einzelstücke und nicht verkäuflich.

Die Digitalgitarristen freuen sich über einen anderen Preis: Von IK Multimedia kommen zum Jubiläum gleich 3 Pakete mit Codes für Mesa/Boogies. Amplitube Mesa/Boogie - um genauer zu sein. Die Kollektion bestehend aus Mark III, Mark IV, Dual & Triple Rectifier sowie TransAtlantic TA-30 plus entsprechenden Kabinetten kostet 149,99 Euro. Die Gitarren-Verstärkersimulation AmpliTube für Mac- und Windows-DAW ist eine der hochwertigstens auf dem Markt. Mit den Codes könnt Ihr aber auch jedes andere Produkt im IK Multimedia Shop "kaufen".Echte Rocker brauchen natürlich Tattoos und Piercings. Das wissen auch die Jungs von Rockland Tattoos in Witten. Sie stiften uns je einen 50 Euro-Gutschein für Piercing und Tattoo. Dazu schicken wir Euch zum Nikolaut mit den Giganten von Bullet. Alle Einzelheiten zum Gewinnspiel findet Ihr übrigens HIER!

 

Picture

 

 Rock on!

 

yoursdocrock

 

 

Doc 'n' Roll - 23.10.15

DocnRoll-Banner

 

Da bin ich, zurück aus der Zukunft. Oder so ähnlich. Der Hype um den 21. Oktober war schon beträchtlich und hat mir eine Menge Spaß gemacht. Natürlich habe ich mir um 1.29 Uhr am Donnerstag (16.29 Uhr war ja die Zeit in Hill Valley) den zweiten Teil von Zurück in die Zukunft reingepfiffen, wobei ich bemerkt habe, dass es schon sehr niedlich ist, wie Zemeckis und Co sich 1985 das Jahr 2015 vorgestellt haben. Bis auf wenige Anachronismen (der faxende Briefkasten) stellen wir uns eigentlich ja immer noch die Zukunft so oder ähnlich vor. Wir sind also nicht wirklich vorangekommen könnte man meinen. Irgendwie bin ich froh, dass es keine fliegenden Autos gibt. Da könnte man beim Einsteigen ja schon eine Heidenangst bekommen, weil die Unfallmöglichkeit um eine weitere Dimension erhöht würde. Nennt mich aber ja nicht eine "feige Sau"... Im Original wird McFly übrigens "Chicken" genannt. Beides hat seinen Reiz, wie ich überhaupt anzumerken habe, dass die Synchronisation eigentlich ziemlich gelungen ist. Früher war nicht alles viel besser, aber ich habe den Eindruck, dass damals besser übersetzt wurde. Vielleicht, weil es die Möglichkeit, einen Film im Originalton zu schauen, kaum gab. Da hat man sich einfach mehr Mühe gegeben.

 

Picture

 

Der RocknRoll Reporter wird zehn Jahre alt und da wir Euch so lieb haben, hauen wir zum Geburtstag eine Limited Edition der schönsten Pics der letzten zehn Jahre raus. In Zusammenarbeit mit Pixum verschenken wir drei 26-seitige-Hochglanz-Fotobücher mit Bildern von 2005 bis 2015. Das Cover seht Ihr oben, die Bücher sind natürlich Einzelstücke und nicht verkäuflich.

Die Digitalgitarristen freuen sich über einen anderen Preis: Von IK Multimedia kommen zum Jubiläum gleich 3 Pakete mit Codes für Mesa/Boogies. Amplitube Mesa/Boogie - um genauer zu sein. Die Kollektion bestehend aus Mark III, Mark IV, Dual & Triple Rectifier sowie TransAtlantic TA-30 plus entsprechenden Kabinetten kostet 149,99 Euro. Die Gitarren-Verstärkersimulation AmpliTube für Mac- und Windows-DAW ist eine der hochwertigstens auf dem Markt. Mit den Codes könnt Ihr aber auch jedes andere Produkt im IK Multimedia Shop "kaufen".Echte Rocker brauchen natürlich Tattoos und Piercings. Das wissen auch die Jungs von Rockland Tattoos in Witten. Sie stiften uns je einen 50 Euro-Gutschein für Piercing und Tattoo. Dazu schicken wir Euch zum Nikolaut mit den Giganten von Bullet (Foto unten). Alle Einzelheiten zum Gewinnspiel findet Ihr übrigens HIER!

 

Picture

 

 Rock on!

 

yoursdocrock

 

 

Doc 'n' Roll - 16.10.15

DocnRoll-Banner

 

 

This is friday, this is my day ... (The Subways) und dementsprechend mache ich heute mal ein wenig auf Verschwörungstheoretiker. Ich erzähle Euch von meinem Auto. Das ist ein Seat Leon. Und Seat gehört ja zur großen schmutzigen VW-Familie (Stichwort Abgasskandal). Folgendes trägt sich derzeit in meinem Autochen zu: Seit zwei Jahren gurke ich mit dem kleinen Schwarzen durch die Konzertgeschichte. Wenn der Tank proppevoll ist, sagt mir der Bordcomputer, dass ich bei meiner zu erwartenden Fahrweise 720, manchmal 730 Kilometer damit brausen kann. Bisher war genau das auch der Fall. In etwa seit der Zeit des aufgedeckten Skandals um den lügenden Chip im Wagen kann ich laut Bordroboter 900 Kilometer fahren. Bisher habe ich es nicht komplett ausgereizt, aber es scheint sich in der Tat zu bestätigen. Nein, ich fahre nicht sparsamer als vorher und nein, ich habe meinen Tank nicht um einige Liter heimlich vergrößert.965901 632480893430290 849310758 o

Nun gibt es zwei Szenarien: Einmal die langweilige Geschichte um den fehlerhaften Bordcomputer. Die will ich Euch ersparen, wobei sie natürlich die wahrscheinlichste ist. Besser gefällt mir aber diese Story: Seit langen Jahren hat der VW-Konzern eine geheime Absprache mit der Mineralölindustrie. Die Einzelheiten kenne ich natürlich nicht, doch es könnte in etwa so laufen:

"Unsere Autos sind sehr verbrauchsarm und diese Art des Motorbaus ist für uns auch sehr viel günstiger. Wir wissen aber um Ihre Sorge, dass nicht genug Autofahrer an die Tankstellen der Welt pilgern. Aus diesem Grund haben wir einen Chip eingebaut, der den grundsätzlichen Verbrauch eines jeden Autos in unserem Konzern um mehrere Liter anhebt.

Bei Tests, etwa von unabhängigen Automobilzeitschriften, schaltet dieser sich natürlich aus. Das Ganze hat auch den Vorteil, dass wir zwar defakto bereits 3-5 Liter-Autos im Portfolio haben, durch dieses Chiptuning aber noch einmal überteuert kleine 3-Liter-Autos an eine andere Zielgruppe verscheuern können." Staunen bei den Vertretern der Mineralölindustrie. "Das klingt ja toll. Aber für diese Zauberei wollen Sie doch im Gegensatz von uns sicher auch etwas."

Hier wird es dunkel und meine Glaskugel spuckt leider nicht die detaillierten Informationen mehr aus. Es gibt aber sicherlich einen ganzen Haufen an "Gegenleistungen", über die sich ein Konzern wie VW freuen würde. Seitdem die Affäre um den lügenden Abgas-Chip nun ans Tageslicht gekommen ist, herrscht Panik im Konzern und die Führungsetage hat entschieden, dass man per Killswitch den Benzinfresserchip (vorerst?) deaktiviert. Nichts ist unmöglich - das war natürlich der Slogan eines japanischen Automobilherstellers, trifft aber sicherlich auch auf andere Firmen zu.

Aus der Welt der Verschwörungen kommen wir zu den ganz irdischen musikalischen Themen. Rise Against hat Dortmund gerockt als gebe es kein Morgen. Ist die Live-Performance der Band eigentlich immer grandios, so war es der Sound an diesem Abend in der Westfalenhalle leider nicht. Schade drum. Fotos gibt es HIER!

Noch ein Wort zum zehnjährigen Geburtstag des RocknRoll Reporters: In Kürze hauen wir einige Preise zur Feier des Tages raus, unter anderem Software im Wert von 900 Euro, Gutscheine für Tattoos und Piercings, Fotobücher und noch ein paar schöne Dinge. Also, immer schon hier und auf Facebook die Äuglein aufhalten. 

So, Feierabend, aber nicht ohne einen Gigtipp: Heute Abend ist Riverside in Oberhausen und das ist schließlich ein Pflichttermin.

 

 

Gebt Gas und habt Spaß ...

 

 

  

yoursdocrock

 

 

 

Review: Jen Majura

0889211583782Jen Majura ist so etwas wie die eierlegende Wollmilchsau unter den Musiker: Die Dame sieht scharf aus (Fotos), singt überragend (u.a. Backings bei Rage), spielt virtuos Gitarre (z.B. bei Knorkator) und zupft nen flotten Bass (bei Equilibrium). Mit ihrer einfach "Jen Majura" betitelten Solo-CD beweist sie darüber hinaus, dass auch in Sachen Songwriting alles im grünen Bereich ist. Zwischen funkigen Rhythmusparts ("And then you call", "You kill my appetite"), die oft irgendwo zwischen T.M. Stevens und Stevie Salas anzusiedeln sind, und auf die Zwölf-Licks ("Live in Hell") hat Jen das Gespür für Hooklines und schöne Refrains ("Expect the unexpected") und außerordentlich geschmackvolle Solo-Arbeit an der Sechssaitigen. Gerade die Soli schaffen den Spagat zwischen Technikfrickelei und singenden Melodien immer wieder, eine mittlerweile äußerst seltene Kunstform. 

Gegeizt wird auf "Jen Majura" auch nicht mit Gastbeiträgen. So hören wir Knorkators Stumpen, genießen 21 Octayne-Klampfer Marco Wriedt genauso wie Refuge's Manni Schmidt auf den zwölf Tracks, die man vielleicht als modern angefunkten Classicrock bezeichnen könnte. Zum Ende der Scheibe zündet nicht mehr jeder Track so prima wie in den Anfangsrillen und mit "Hide from the World" ist dann auch ein kleinerer Ausfall unter den zwölf Songs, die allesamt aus Jens eigener Feder stammen. Wenn Jen aber "I'm a long live life for Rock'n'Roll, I'm a hard rock girl with a rocking goal" singt, spürt man die Leidenschaft und Kraft, die sie in ihre Solo-CD gesetzt hat, nur zu deutlich. 

 

Fazit: Klasse Solo-Scheibe eines exzellenten Hard Rock Girls

 

Picture

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ACHTUNG: Die RocknRoll-Reporter
verlosen 3x "Jen Majura" (die CD, nicht die Dame!). 

 

Wer gewinnen will, schreibt bis Sonntag, 26. Juli 2015, eine Email mit der Betreffzeile "JEN!!"

Unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Wer kein Glück hat, kauft sich das schöne Teil einfach und zwar HIER!

Verlosung: Jen Majura

0889211583782Jen Majura ist so etwas wie die eierlegende Wollmilchsau unter den Musiker: Die Dame sieht scharf aus (Fotos), singt überragend (u.a. Backings bei Rage), spielt virtuos Gitarre (z.B. bei Knorkator) und zupft nen flotten Bass (bei Equilibrium). Mit ihrer einfach "Jen Majura" betitelten Solo-CD beweist sie darüber hinaus, dass auch in Sachen Songwriting alles im grünen Bereich ist. Zum Review der CD geht es HIER!

 

ACHTUNG: Die RocknRoll-Reporter 

verlosen 3x "Jen Majura" (die CD, nicht die Dame!). 

 

Wer gewinnen will, schreibt bis Sonntag, 26. Juli 2015, eine Email mit der Betreffzeile "JEN!!"

Unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Wer kein Glück hat, kauft sich das schöne Teil einfach und zwar HIER!

Das Bild des Jahres 2014

IHR HABT ENTSCHIEDEN! Airbourne ist die Nummer 1!

airb

 

Bei unserem großen Weihnachtsgewinnspiel wollten wir wissen, welches unserer neun Vorschläge Euer Bild des Jahres der RocknRoll-Reporter ist. Die Wahl fiel recht knapp am Ende auf das Bierduschen-Foto von Airbourne vom X-Rockfest in Herford im Sommer mit 29,7 Prozent aller Mitspieler. Platz zwei ging an das Foto von Alice Cooper (25 Prozent), Dritter wurde das Bild von Bullet aus der Matrix Bochum mit 11 Prozent. 

 

Unter ALLEN Einsendern haben wir verlost:

- 3 Codes für Positive Grids geniale Amp-Simulation fürs Iphone/Ipad JAM UP PRO

- Sonoma Wire Works spendet einen DrumCore 4 Prime Preorder-Link im Wert von 199 Dollar

- Ein Paket zum Film "EIN HERZ AUS STAHL" mit Brad Pitt und Shia LaBeouf (Soundtrack, Trinkflasche, Plakat)

- NBA 2K15 für die PS4

- WWE 2K15 für die PS4

- King’s Bounty: Warchest für den PC

- 2x Dio Live in London (DVD)

- 2x DVD CAN A SONG SAVE YOUR LIFE?

- 2x Soundtrack CAN A SONG SAVE YOUR LIFE?

- 1 x Emergency 5 für PC + Warnweste

- 1 x Grisu – der kleine Drache (Limited Edition DVD-Box)

- 3 coole Artikel von COOLSTUFF im Wert von insgesamt rund 150 Euro

   und zwar:

1x LIFESTRAW GO - Die Wasserflasche, die dein Wasser filtert! LifeStraw Go ist ideal für alle Wanderer, Frischluftfanatiker, Geocacher und für alle, die immer Durst haben, bevor das nächste Geschäft in Sichtweite ist. 

1x GAME OF THRONES 4D-PUZZLE: Wie wäre es mit 1200 Teilen Westeros? Umriss, Landschaft und alle großen Gebäude sind in diesem 3D-Puzzle enthalten. Und eines ist sicher: Wenn du damit fertig bist, bist du der Held in Sachen Nerd-Trivia!

1x HUBSAN X4 MINI MIT HD KAMERA:  Stabiler Quadrocopter, der ganz ruhig in der Luft schweben kann! 100 Meter Reichweite, für draußen geeignet und Aufladung per USB. Und dazu hat er noch eine eingebaute Videokamera! 

 

Die Auslosung der vielen tollen Preise hat bereits stattgefunden und die Gewinner werden bis spätestens 2. Weihnachtstag benachrichtig. Wer bis dahin keine Mail hat (auch mal in den Spamordner gucken!) hat leider dieses Mal Pech gehabt. Vielleicht einfach noch mal beim Manowar-Gewinnspiel mitmachen (HIER). Die Preise werden entweder von uns direkt versendet (bzw per Mail bei Codes wie Jam Up Pro) oder aber von unseren Kooperationspartnern (wie im Falle der Coolstuff-Artikel). Das kann dann ein paar Tage dauern wegen der Weihnachtsferien. Das Team des RocknRoll-Reporter bedankt sich bei den richtig richtig vielen Mitspielern und wünscht ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt uns gewogen!

 

Picture

Verlosung: Manowar-Tickets zu gewinnen!

Picture

 

Essen bereitet den Metal-Göttern ein großes Orchester! Wenn Manowar am 14. Januar 2015 in die Ruhrgebietsstadt kommt, schaffen es einige ihrer Songs auch in klassischem Arrangement live auf die Bühne.

 

Und auch die Rocknroll-Reporter haben eine Überraschung:

Wir verlosen 1x2 Karten für das Manowar-Konzert in Essen am 14.1.2015!

Dazu weiter unten mehr.

 

"Manowar hat schon immer mit Orchestermusikern gearbeitet", verrät Bandkopf Joey DeMaio seinen Fans nichts Neues. Er selbst fühlt sich von klassischer Musik stark beeinflusst, verehrt Richard Wagner. Auch zwischen Metal und Klassik im Allgemeinen sieht er starke Gemeinsamkeiten. Zu beiden gehöre mehr, als nur Knöpfe zu drücken: Talent und handgemachte Musik nämlich.

1988, als das legendäre Bestseller-Album "Kings of Metal", auf den Markt kam, sei die Verbindung der beiden Genre wahrlich noch etwas Neues gewesen, aber schon damals gut von Fangemeinschaft wie Kritikern aufgenommen worden. Heute, anlässlich des 25-jährigen Jubiläums, wurden eben diese Songs in "MMXIV"-Version komplett neu eingespielt. Und für die Live-Show in Essen hat man sich dazu etwas ganz Besonderes ausgedacht: Keine Bühnen-erfahrenen Bläser und Streicher unterstützen Manowar, sondern ein Jugendorchester!

Auserwählt wurde das Orchester der Goethe Schule aus Essen-Bredeney unter Leiter Dr. Marcus Schönwitz. Der stand auch schon mit Rage auf der großen Wacken-Bühne, die Zusage war also keine Frage. "Man muss auch mal über den eigenen Tellerrand schauen."

Für das Vorprogramm hat man sich die Manowar-Hymnen "Thy Crown and The Ring MMXIV" und "Overture To The Hymn Of The Immortal Warriors" ausgeguckt. Jetzt wird fleißig geprobt und zweimal hat Bandgründer DeMaio auch schon persönlich vor Ort reingehört. Ob man sich auf der Bühne auch begegnen wird, ist noch nicht raus. Aber DeMaio ist sich sicher: Vor diesem Publikum, an die 7.000 Menschen, zu spielen, wird für die 102 Nachwuchsmusiker eine unbezahlbare Erfahrung.

Dagegen sind er und seine Kollegen natürlich alte Showhasen. Präsentieren werden Manowar auf den drei exklusiven Deutschland-Konzerten im Rahmen ihrer Welttournee ihr komplettes aktuelles Album wie auch alle großen Hits der vergangenen Jahrzehnte. Eine neue Multimedia-Präsentation wird die Bandgeschichte in die Halle projizieren.

 

Aber jetzt endlich zum Gewinnspiel:

 

 

 

Einsendeschluss: 3.1.2015

 

Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

Wer kein Glück bei unserem Gewinnspiel hat, erhält Tickets und weitere Infos unter Tel. 0234/9471940, im Internet auf www.LB-EVENTS.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

 

Manowar - Kings of Metal MMXIV - Germany 2015:

 

14.1. Grugahalle Essen

16.1. Zenith München

17.1. Jahrhunderthalle Frankfurt/Main (ausverkauft)