rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Freitag August 17, 2018
Home

5 items tagged "Line-up"

Ergebnisse 1 - 5 von 5

Turock Open Air: Das laute Ende des Sommers

PictureViel besser als in Essen kann ein Festival-Sommer nicht beendet werden: Alljährlich bildet das Turock Open Air so etwas wie den finalen Schlussgong hochwertigster Freiluftveranstaltungen. In diesem Jahr gibt es wieder richtig auf die "Ömme" - die Bandauswahl ist erlesen wie immer und am Freitag, 18. August, fällt der Startschuss zur zweitägigen "Umsonst und Draußen"-Fete am Viehofer Platz. Das Line-up ist noch nicht ganz komplett, was schon bekannt gegeben wurde, muss sich aber vor kaum einem anderen kostenpflichtigen Festival im Umkreis verstecken: So werden Jaja the Cat mit einer "early Show" am Freitag ordentlich einheizen und das Turock Open Air 2017 eröffnen. Was steht noch fest? Life of Agony (Foto oben), Sacred Reich, Orden Organ, Toxpack, Crowbar, The O’Reillis and the Paddyhats,Obscurity, Exumer, Savage Messiah, Seng Fu, Resist the Ocean, Tombstone, The Lurking Fear - das bleibt einem schon fast die Spucke weg. Dieses Jahr wird es einen Grillstand, einen BBQ-Stand mit Burgern, Döner, Crêpes, sowie einen veganen Stand geben, an dem die Fans sich besten versorgen können.Da das Festival sich komplett über den Getränkeumsatz finanziert, sind mitgebrachte Getränke verboten - aber das ist auch wirklich Ehrensache...

 

Fotos vom letzten Jahr findet Ihr HIER!

 

Picture

Verlosung: Tickets für Punk im Pott

PictureWas kann man denn tun, um den Weihnachtsspeck wegzupogen? Punk im Pott ist die ideale Veranstaltung, um die bratensafttriefenden Glückseligkeit unterm Tannenbaum aufs Altenteil zu schicken. Und so wird auch im Jahr 2015 am 26. und 27. Dezember im Ruhrpott wieder groß aufgefahren: Zum 17. Mal öffnet das Festival seine Pforten, und wie es der Brauch will, wird auch in diesem Jahr mit heißen Bands nicht gegeizt.

Weil sie genauso zum Ruhrpott gehören wie das Punk im Pott Festival selbst, sind selbstverständlich auch die Lokal Heroes der "Sondaschule" mit am Start und werden das Publikum sowohl mit alten Krachern wie auch neuen Songs beglücken. Die legendäre Rostocker Kapelle "Dritte Wahl" (Foto oben) bedient neben den altehrwürdigen Herrschaften von "Slime" den Traditionsanspruch der Besucher. Vertreter für eine 1a-Reunion-Show sind in diesem Jahr die Bühnen-Heimkehrer von "Schrottgrenze". Besonders spannend wird der Auftritt der "KIllerpilze". Ursprünglich eher aus der BRAVO bekannt, haben sich die drei nun zu einer ernstzunehmenden Punkrockband gemausert. Und auch die Flensbuger Truppe "Turbostaat" bedient die neugierigen Musikliebhaber: Demnächst mit neuem Album auf Tour liefert die Band in der Turbinenhalle eventuell schon den einen oder anderen noch nie gehörten Song ab. "ZSK" sind neben dem Musiker-Dasein bekannt für ihre Organisation „Kein Bock auf Nazis“ und passen zum diesjährigen Punk im Pott wie die Faust aufs Auge. 

Sich für andere einsetzen ist neben dem Spaß in diesen Jahr ein besonderes Anliegen für Veranstalter Alex Schwers. Pro verkaufter Eintrittskarte wird ein Euro an das Friedensdorf in Oberhausen gespendet - eine wichtige Hilfseinrichtung, die kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten zur medizinischen Versorgung nach Deutschland holt. Gutes Tun, exzellente Bands genießen und mit einem lauten und bunten Festival das „Last-Christmas-Grauen“ endgültig aus den Köpfen verbannen. Besser kann man das Jahr nicht verabschieden.

 

ACHTUNG: Der RocknRoll Reporter verlost 2x2 Festivaltickets für Punk im Pott!

 

Wer gewinnen will, wird bis zum 23. Dezember2015, Fan unserer Facebook-Seite und schickt uns eine Facebook-Message mit dem Stichwirt "PUNKIMPOTT" oder (wenn er schon Fan ist) schreibt eine Email mit der Betreffzeile "PUNKIMPOTT" an unsere Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!"> !

Hinweis: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Wer kein Glück hat? Der bekommt Tickets für das Fest nach dem Fest hier: http://www.punkimpott.de/index.php/ticketshop

Traktor, Traktor: Burgfolk im Schloss

Picture

"Traktor, Traktor" * - Russkaja (Foto) könnten der Grund dafür sein, dass beim diesjährigen Burgfolk im Schloss Mülheim am 14. und 15. August die altehrwürdige Stätte um einen Burggraben erweitert wird. Wo Russkaja wirbeln, bleibt kein Auge trocken, kein Tanzbein ungeschwungen. Doch die Österreicher sind nur ein Diamant in der Line-up-Krone des diesjährigen Burgfolks. 

Dieses Festival setzt mehr als das Castle Rock auf den Folkrock-Charakter. Zu sehen ist das auch beim Line up in diesem Jahr. Im Jahr 2002 erstmalig veranstaltet, wird beim Mülheimer Burgfolk stilistische Vielfalt großgeschrieben und herkömmlichen Folkelementen eine kräftige Verjüngungskur verordnet. Dabei sind neben Russkaja Tanzwut, Omnia, Feuerschwanz, Heimataerde, Celtica pipes Rock, Vroudenspil, The O'Reillys and The Paddyhats, CircleJ, Punch 'n' Judy und Die Kammer. Tickets gibt es noch im Vorverkauf und zwar HIER!

 

Die Running Order steht auch schon fest:

 

Freitag, 14. August 2015
Einlass: 17 Uhr

20.45 - 22.00 Uhr
Tanzwut
19.30 - 20.20 Uhr
Celtica
18.30 - 19.10 Uhr
Heimataerde
17.30 - 18.10 Uhr
Circle J.

 

Samstag, 15. August 2015
Einlass: 12.15 Uhr

20.30 - 22.00 Uhr
Russkaja
19.00 - 20.00 Uhr
Omnia
17.35 - 18.35 Uhr
Feuerschwanz
16.20 - 17.10 Uhr
Vroudenspil
15.10 - 15.55 Uhr
Die Kammer
14.05 - 14.45 Uhr
Punch 'N' Judy
13.00 - 13.40 Uhr
The O'Reillys & The Paddyhats

 

*

Rock Hard Festival: Line-up ist komplett

Picture»Wir haben einige exklusive Premieren«, zeigt sich Rock-Hard-Herausgeber Holger Stratmann mit dem Booking des Rock Hard-Festivals ((22.-24. Mai) sehr zufrieden. »Neben Bands wie KREATOR (Foto unten rechts) und OVERKILL, die bei ihren Amphitheater-Auftritten immer ein Garant für schweißtreibende Shows sind, haben wir DORO dazu überredet, ausschließlich Songs der Warlock-Alben zu spielen.« Ebenso selten ist eine 90-Minuten-Show der BLACK STAR RIDERS (Foto oben) um den ehemaligen Thin-Lizzy-Gitarristen Scott Gorham, die auf Welthits wie ´Whiskey In The Jar´ oder ´The Boys Are Back In Town´ zurückgreifen können. Neben den zahlreichen Klassikern der irischen Hardrock-Legende hat die Band ihr neues Album „The Killer Instinct“ im Gepäck, das man erstmalig in Deutschland vorstellt.

Die Herner Metal-Institution Rage begibt sich in die Jahre 1988 bis 1993 zurück und tritt unter dem Namen REFUGE wieder im Line-up dieser Phase auf. Wenn es um deutsche Hardrock-Legenden geht, darf der Name MICHAEL SCHENKER nicht fehlen, der mit den beiden ehemaligen Scorpions-Mitgliedern Francis Buchholz und Herman Rarebell unter dem Banner TEMPLE OF ROCK mit einem Best-of-Programm um die Häuser zieht und erstmalig Station auf dem Rock Hard Festival macht. Das gilt auch für die wiedererstarkte (Black-)Metal-Legende VENOM, die dieses Jahr mit einem neuen Album ihr endgültiges Comeback feiert. »VENOM sind eine absolute Kult-Band, die lange Zeit nicht sonderlich relevant war. Jetzt sind sie musikalisch besser denn je, und Pyrotechnik haben sie sowieso dabei. Das Timing könnte kaum besser sein!«, fiebert Stratmann den Klassikern des Trios entgegen. Nicht weniger legendär sind die 1971 (!) gegründeten Doom-Götter PENTAGRAM, bei denen die beiden wichtigsten Protagonisten, Sänger Bobby Liebling und Gitarrist Victor Griffin, wieder zusammengefunden haben. Und das sind nicht die einzigen Argumente, das ROCK HARD FESTIVAL 2015 zu besuchen. AVATARIUM, die mit einer Jazz-Sängerin auftreten, sind live eher selten zu sehen, die wiedervereinigten SANCTUARY, VOIVOD sowie FLOTSAM AND JETSAM sind starke Szene-Themen, CHANNEL ZERO eine Nummer-eins-Band aus Belgien, SPIDERS die Retro-Newcomer des Jahres, DESERTED FEAR und SPACE CHASER allerbester Nachwuchs aus der Heimat, und ARCHITECTS OF CHAOZ bieten den ehemaligen Iron-Maiden-Sänger Paul Di´Anno (Foto ganz unten) als Frontmann auf. Picture

Wie immer also ein handverlesenes, originelles Programm der ROCK HARD-Redaktion mit exklusiven Auftritten und den heißesten Themen der Szene!

Nur 7.500 Karten werden für das mit Sicherheit bis auf den letzten Platz gefüllte Amphitheater verkauft, das mit seinen aufsteigenden Rängen für die perfekte Sicht aufs Bühnengeschehen sorgt. »Das vergleichsweise „intime“ Ambiente ist nach wie vor der größte Pluspunkt der Veranstaltung«, betonen die ROCK HARD-Macher einmal mehr den stets familiären Charakter des Festivals, bei dem sich die Musiker gerne unter das Publikum mischen und die Fans mit Sprechchören die Security (!) feiern. Metal Market, Lesungen und Disco runden das Programm ab.

 

Die 3-Tages-Tickets kosten 75,- Euro + 10 % VVK (Camping: 15,- Euro + 10 % VVK)

Tagestickets (begrenzte Kontingente) sind zu einem späteren Zeitpunkt erhältlich.

Aktuelle Informationen, Videos und Interviews der beteiligten Bands sowie Impressionen vom Gelände findet man auf der Festival-Homepage: www.rockhardfestival.de

 

Die bestätigten Bands fürs ROCK HARD FESTIVAL 2015 (mit Länderkürzel):

KREATOR (DE)

VENOM (UK)

BLACK STAR RIDERS (US/UK) mit Thin-Lizzy-Classics!

OVERKILL (US)

DORO (DE) Early Days Metal Show!

MICHAEL SCHENKER´S TEMPLE OF ROCK (DE/UK)

PENTAGRAM (US)

SANCTUARY (US)

KATAKLYSM (CA)

REFUGE (DE) (Rage 1988-1993)

VOIVOD (CA)

AVATARIUM (SE)

SINNER (DE)

GOD DETHRONED (NL)

FLOTSAM AND JETSAM (US)

MOTORJESUS (DE)

CHANNEL ZERO (BE)

SPIDERS (SE)

DESERTED FEAR (DE)

ARCHITECTS OF CHAOZ (DE/UK)

SPACE CHASER (DE)

AIR RAID (SE)

Picture

Wacken 2015: Dream Theater dabei

PictureWacken ist ein Phänomen - das Festival war noch gar nicht richtig beendet, da war die neue Auflage bereits ausverkauft, obwohl nur ein Bruchteil der auftretenden Bands feststanden. Nun hat sich das Bild aber geschärft und auch das 2015er Line-up bietet die pure Gigantomanie und hier ist eigentlich für jeden Metalhead etwas dabei.
Von A wie Amorphis über D wie Dream Theater (die zum ersten Mal überhaupt dabei sind) bis hin zu J wie Judas Priest oder Q wie Queensryche und Z wie Rob Zombie ist das Feld bestellt und von Donnerstag, 30. Juli, bis Samstag, 1. August, wird das Dorf beben. Wie groß Wacken inzwischen geworden ist, zeigen folgende Zahle aus 2014: 5000 Mitarbeiter, 200 Polizisten sowie 200 Feuerwehrleute täglich vor Ort, 800 mobile Toiletten, 250 Urinalplätze sowie 448 Duscheinheiten. 

 

Das Line-Up:

 

  • lkbottle
  • Amorphis
  • Anaal Nathrakh
  • Ancient Bards
  • Angra
  • Annihilator
  • Architects Of Chaos
  • Armored Saint
  • Asrock
  • At The Gates
  • Avatar
  • Baltic Sea Child
  • Bembers
  • Beyond The Black
  • Biohazard
  • Black Label Society
  • Blood Red Throne
  • Bloodbath
  • Breakdown of Sanity
  • Butcher Babies
  • Cannibal Corpse
  • Combichrist
  • Cradle Of Filth
  • Crossplane
  • Cryptopsy
  • Danko Jones
  • Dark Tranquility
  • Deadiron
  • Death Angel
  • Dream Theater
  • Ensiferum
  • Epica
  • Europe
  • Exumer
  • Falconer
  • Godsized
  • Grailknights
  • Haudegen
  • Ill Nin
  • In Extremo
  • In Flames
  • John Diva
  • Judas Priest
  • Kärbholz
  • Kataklysm
  • Khold
  • Kommando
  • Kvelertak
  • Lord Of The Lost
  • M.O.D.
  • Mantar
  • Metaprism
  • Morgoth
  • Mushroomhead
  • My Dying Bride
  • New Model Army
  • Noctiferia
  • Nuclear Assault
  • Obituary
  • Oomph!
  • Opeth
  • Powerwolf
  • Queensryche
  • Rob Zombie
  • Rock Meets Claissic
  • Running Wild (einzige Show 2015 weltweit)
  • Sabaton
  • Samael
  • Savatage
  • Sepultura
  • Shining
  • Skiltron
  • Skindred
  • Stoneman
  • Stratovarius
  • Subway To Sally
  • Tears For Beers
  • The Answer
  • The Black Spiders
  • The BossHoss
  • The Gentle Storm
  • The Quireboys
  • Thyrfing
  • Trans-Siberian Orchestra (Exclusive European Show)
  • Truckfighters
  • U.D.O. with Bundeswehr Musikkorps
  • Uli Jon Roth
  • Waltari
  • Within Temptation
  • Zodiac

 

Fotos von 2014 gibt es HIER!