rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Montag Mai 21, 2018
Home

17 items tagged "Gelsenkirchen"

Ergebnisse 1 - 17 von 17

Fotos: Rock Hard Festival 2018

Picture

Endlich ist es soweit. Pfingsten! Rock Hard Festival! Schon am ersten Tag gab es einige Hochkaräter: Etwa mit die Ruhrpott-Urgesteinen von „Sodom“ um den Gelsenkirchener Thomas Such alias Angelripper mit seinem neuen Line-up oder Diamond Head. Auch der Festival-Wetter-Gott meinte es gut. Am Sonntag beschließt dann die britischen MetalLegende „Saxon“ das Fest.

 

Wir haben Fotos (werden bis Sonntag live und laufend ergänzt) von:

 

Freitag

 

DAWN OF DISEASE

mehr DAWN OF DISEASE

 

ATTIC

mehr ATTIC

 

DOOL

mehr DOOL

 

DIAMOND HEAD

mehr DIAMOND HEAD

 

TIAMAT

mehr TIAMAT

 

SODOM

mehr SODOM

 


Samstag

 

TRAITOR

 

NOCTURNAL RITES

mehr NOCTURNAL RITES 

 

THE NEW ROSES

mehr THE NEW ROSES

 

LEATHERWOLF

mehr LEATHERWOLF

 

CIRITH UNGOL

mehr CIRITHUNGOL

 

MARDUK

mehr MARDUK

 

AXEL RUDI PELL

mehr AXEL RUDI PELL

 

OVERKILL

mehr OVERKILL

 


Sonntag

 

THUNDERMOTHER

mehr THUNDERMOTHER

 

MEMORIAN

mehr MEMORIAN

 

NIGHT DEMON

mehr NIGHT DEMON

 

ULI JON ROTH

mehr ULI JON ROTH

 

CORONER

mehr CORONER

 

BACKYARD BABIES

mehr BACKYARD BABIES

 

ARMORED SAINT

Viel mehr ARMORED SAINT

 

SAXON

mehr SAXON

 

Fans und Co

 

 

All pics by Thorsten Seiffert und Kathrin Popanda - no use without prior written permission.

Fotos: Rock im Pott 2017

Picture

 

Nach drei Jahren kehrt Rock im Pott nach Gelsenkirchen zurück. Die erste Veranstaltung fand bereits 2012 statt, doch das diesjährige Festival ist dennoch erst die dritte Austragung. Mit den Toten Hosen und Kraftklub hat man 2017 ein attraktives Line-Up auf die Beine gestellt.

 

Wir haben Fotos von:

 

KRAFTKLUB

 

Fotos von  

 

DIE TOTEN HOSEN

 

gibt es aus vertragsrechtlichen Gründen beim Lokalkompass.

 

All pics by Thorsten Seiffert - no use without prior written permission.

 

 

 

 

.

Fotos: Depeche Mode

PictureEndstation Schalke-Arena: Die Kult-Synthie-Popper von Depeche Mode steuerten als letzte Stadt ihrer Deutschland-Tour Gelsenkirchen an und präsentierten vor nicht gänzlich ausverkauftem Rund in der geschlossenen Halle ihr neues Album "Spirit". Im schummrigen Tageslicht, das durch das helle Hallendach aufs Auditorium leuchtete brauchte die Band einige Songs, um richtig in Fahrt zu kommen. Die Arena in Gelsenkirchen ist nicht immer der ideale Ort für Konzerte im Sommer. Je dunkler es dann wurde, desto stimmungsvoller wurde es. Die Fans hingegen waren vom ersten Ton an voll dabei und hingen an Frontmann Dave Gahans Lippen. People are people...

 

Wir haben Fotos von:

DEPECHE MODE

 

All pics by Thorsten Seiffert - no use without prior written permission.

Fotos: Rock Hard Festival 2017

Picture

Schön, schöner Gelsenkirchen: Klingt komisch, ist aber so - zumindest, wenn es um das Rock Hard Festival, dem schnuckeligstes Lieblings-Outdoorevent der RocknRoll-Reporter geht. Im Amphitheater im Nordsternpark wird stets drei Tage an Pfingsten um die Wette kopfgeschüttelt. Fernab von Ballermann-Events wie Rock am Ring gibt es hier kleine (manchmal größere) Perlen des Genres. Wir haben Fotos (wird bis Sonntag live und laufend ergänzt) von: 

 

Freitag

 

DUST BOLT

mehr von DUST BOLT

ROBERT PEHRSSON‘S HUMBUCKER 

mehr von ROBERT PEHRSSON'S HUMBUCKER

MANTAR 

mehr von MANTAR

THE DEAD DAISIES

mehr von THE DEAD DAISIES

CANDLEMASS

mehr von CANDLEMASS

BLUES PILLS
mehr von BLUES PILLS

 

Samstag

 

MONUMENT

mehr von MONUMENT

KETZER

mehr von KETZER

THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA

mehr von THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA

ASPHYX

mehr von ASPHYX

SKYCLAD

mehr von SKYCLAD

EXODUS

mehr von EXODUS

D.A.D.

mehr von D.A.D.

BEHEMOTH

mehr von BEHEMOTH

 

Sonntag

 

NIGHT DEMON

mehr von NIGHT DEMON

BLOOD CEREMONY

mehr von BLOOD CEREMONY

SECRETS OF THE MOON

mehr von SECRETS OF THE MOON

DEMON

mehr von DEMON

ROSS THE BOSS

mehr von ROSS THE BOSS

FATES WARNING

mehr von FATES WARNING

DIRKSCHNEIDER

mehr von DIRKSCHNEIDER

OPETH

mehr von OPETH

 

und natürlich:

 

FANS und CO

 

All pics by Kathrin Popanda - no use without prior written permission.

 

Fotos: The Chemical Brothers

PictureTom Rowlands und Ed Simons sind die Chemical Brothers. Das Duo gilt seit den 90ern zusammen mit Fatboy Slim, The Prodigy und The Crystal Method als Pioniere des Big Beat (im Prinzip eine Mischung aus 80er Ibiza House, Hip Hop-Grooves, funkigen Einwürfen und eine Menge Uralt-Samples) Im proppevollen Gelsenkirchener Amphitheater gaben Soundmagier ihr einziges Deutschland-Konzert. Rock 'n' Roll geht anders, aber wir waren dennoch dabei und 

 

haben Fotos von:

 

THE CHEMICAL BROTHERS

 

All pics: Thorsten Seiffert - no use without prior written permission!

Fotos: Rock am Bahnwerk

Picture

 

Bereits zum vierten mal wurde vor der historischen Kulisse des alten Bahnbetriebswerks in Gelsenkirchen Bismarck gerockt. Zwischen historischen Dampfloks und Eisenbahnwagons zeigten 13 Bands aus der Region was in ihnen steckt. Am Freitag begeisterten unter anderem Why Amnesia und The Desert Company mit solidem Hard Rock und einer ordentlichen Portion Spielfreude.


Wir haben Fotos von:

 

THE DESERT COMPANY

 

WHY AMNESIA

 

All pics: Kathrin Popanda - no use without prior written permission!

Fotos: Sabaton Open Air

PictureMan kann von den Schweden halten, was man will: beliebt ist Sabaton und ungeachtet der Ballermann-Metal-Rufe segelt die Band weiter auf einer absoluten Erfolgswelle. So erfolgreich, dass nun sogar ein eigenes Festival her musste. Im wunderbaren Gelsenkirchener Amphitheater gab es ein hübsches kleines und sehr sehr nasses Fest. Nur Powerwolf wollten sich nicht fotografieren lassen, weil sie nicht ihre gesamte Bühne aufbauen konnten. 

 

Die RocknRoll Reporter waren zum Ende des Festivals im ausverkauften Rund dabei. Wir haben Bilder von:

 

KORPIKLAANI

 

 SABATON

 

Alle Fotos: Thorsten Seiffert - keine Nutzung ohne vorherige Genehmigung.

Fotos: AC/DC / Vintage Trouble

Picture

Wenn Angus Young und Co rufen, kommen einfach alle: Die Arena in Gelsenkirchen war dementsprechend rappelvoll und die alten Herren von AC/DC sorgten dafür, dass nicht einer unzufrieden nach Hause gehen musste. Hit über Hit wurde abgefeuert, Angus zappelte epileptisch wie eh und je über die riesige Bühne, während bis auf Sänger Brian Johnson der Rest der Bande hinten am Schlagzeug festgetackert zu sein schienen. Spaß gemacht hat es dennoch, wofür auch die tolle Vorband Vintage Trouble sorgte. Nur den Schwachsinn mit den Knappenkarten (das Zahlungsmittel vor Ort, eine Art Prepaid-Zahlkarte, die man "aufladen" muss, um sich ein Bier damit zu kaufen) sollte man sich in Gelsenkirchen zumindest bei Konzertveranstaltungen schleunigst aus dem Kopf schlagen. 

Die RocknRoll Reporter waren für Euch bei der wohl heißesten Show des Jahres in der seltsamen Sch***** Turnhalle in Gelsenkirchen. Dieses Mal bekamen die Zuschauer wirklich Champions-League geboten.

 

ZU DEN FOTOS VON: 

 

AC/DC

 

VINTAGE TROUBLE

 

Für alle Fotos gilt: Copyright by Thorsten Seiffert. Jede Nutzung nur nach vorheriger Genehmigung!

Fotos: John Diva

PictureJohn Diva? Der John Diva? Mit den Rockets of Love? In Gelsenkirchen?? Unglaublich! Aber wahr. John Diva & the Rockets of Love haben beim Sommerfest von Schloss Berge gezeigt, dass L.A. mehr ist als Sunset Strip und weißes Pulver. L.A. - das kann auch Gelsenkirchen sein. Am Ende der sagenhaften Show bei echtem L.A.-Wetter fühlten sich die vielen Fans komplett californicationed, egal, ob man nun aus Buer, Hagen oder der Stadt der Engel angereist kam. Klar, dass die RocknRoll-Reporter dabei waren. Wir haben Fotos von:

 

JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE

 

Für alle Fotos gilt: Copyright by Kathrin Popanda für RocknRoll Reporter. Jede Nutzung nur nach vorheriger Genehmigung!

Noch ein Bier... Bierfest mit Sabaton

PictureMan kennt das Szenario von unzähligen Sabaton-Gastspielen: Sänger Joakim setzt eine Kanne an und das geneigte Volk schreit "noch ein Bier!". Seit geraumer Zeit haben Sabaton deshalb Pläne für ein ganz spezielles Event in Deutschland, welche jetzt in die Tat umgesetzt wird. In der tollen Location des Gelsenkirchener Amphitheaters werden sie mit dem 'Sabaton Open Air/Noch ein Bier Fest' ein Headliner-Konzert abreißen, das die Fans auf voller Linie zufrieden stellen wird. Dafür werden auch die Vorbands sorgen: Powerwolf, Korpiklaani und die ehemaligen Sabatonis von Civil War runden das Paket ab. Dazu Bassist Pär Sundström: „2008 organisierten wir als Release-Party zu ‚The Art of War‘ eine „Noch ein Bier Party“ in Essen in Deutschland. Ab diesem Zeitpunkt existierte die Idee, etwas Ähnliches zu machen. Jetzt, sieben Jahre später, kommt alles zusammen und wir sind bereit dafür. Es wird eine Menge ’Noch ein Bier‘ in dieser Nacht geben!“

Tickets kosten 45 Euro, Los geht es am Samstag, 25. Juli, um 15 Uhr.

 

Sabaton Live-Pics findet Ihr HIER

Fotos: Rock im Revier

Picture

 

Kurzerhand vom Ring in den Pott verlegt, hatten die Veranstalter eine Menge zu stemmen, um Rock im Revier in und rund um die Arena zu einer runden Sache zu machen. Bis kurz vor Schluss wurde an Genehmigungen gefeilt, Zeitplänen herumgeschraubt, damit das Revier ein denkwürdiges Festival mit der absoluten Hardrock-Elite erleben kann. Auf drei Bühnen tummen sich Bands wie Kiss, Metallica, Airbourne, Limp Bizikit, Dir en grey oder Muse - viel besser kann ein Line-up schlicht und ergreifend nicht sein. Wir haben Fotos von:

 

TESTAMENT

 

WITHIN TEMPTATION

 

FAITH NO MORE II

 

DIR EN GREY

  

BABYMETAL

 

INCUBUS

 

BONAPARTE

 

THE HIVES

 

EISBRECHER

 

METALLICA

 

HELLYEAH

 

ACCEPT

 

JUDAS PRIEST

 

KISS

(aus vertraglichen Gründen gibt es meine Bilder beim Lokalkompass).

 

 

 

FANS UND CO 

 

 

Fotos: Dream Theater in Gelsenkirchen

Picture

Nach einem umjubelten Konzert im Februar in Düsseldorf vor rund 4500 Fans zog es die König des Progmetals, Dream Theater, schon wieder in den Sektor. Im atemberaubenden Amphitheater im Gelsenkirchener Nordsternpark zogen die Mannen um Sänger James LaBrie wieder alle Register und präsentierten sich bei rund 32 Grad am Abend in bester Spiellaune. Rund 2000 Fans verloren sich im weiten Rund, die technische Brillanz, der perfekte Sound und die mitreißenden Songs der US-Amerikaner hätten ein größeres Auditorium verdient gehabt. Am Nachmittag bereits durften 30 Fans ein ausgiebiges Meet & Greet mit der Band genießen. 

 

Zu den Fotos:

 

DREAM THEATER

 

Alle Fotos: Thorsten Seiffert. No use without permission.

 

Die Galerie unten zeigt einige gemischte Impressionen (klick aufs Bild zum vergrößern). Für die ganze Galerie auf den obigen Link klicken! {eventgallery event='DreamTheater2014' attr=images mode=lightbox max_images=8 thumb_width=50 }

Fotos: Rock Hard Festival 2014

Zodiac

Wenn Pfingsten sich in Gelsenkirchen wie Urlaub anfühlt, kann nur das Rock Hard Festival dran schuld sein: In diesem Jahr hat die Wetterprognose schon im Vorfeld für mächtig Sonnencremekäufe gesorgt und so kam es, dass zur Eröffnung des kleinen, aber sehr feinen Rock- und Metalfestivals bereits die Massen leicht bekleidet (und trotzdem meist in Schwarz) in den Nordsternpark strömten. Das familiäre Flair des Rockfests ist ohnehin unübertroffen, in diesem Jahr ist auch das Line-up so hochkarätig wie nie. Wir haben natürlich die Kameras am Start und präsentieren Euch hier viele Bands und noch viel mehr Fans.

 

Freitag:

 

ZODIAC

DECAPITATED
MIDNIGHT
DIE APOKALYPTISCHEN REITER
TRIPTYKON

 

Samstag:

 

SÓLSTAFIR
PRETTY MAIDS
OBITUARY
SACRED REICH
CARCASS

 

Sonntag:

 

 

INSOMNIUM
MONSTER MAGNET
ANNIHILATOR
TESLA
TESTAMENT

 

und das Wichtigste:

 

FANS (Freitag)

 

FANS (Samstag)

 

FANS (Sonntag)

 

Alle Fotos: Thorsten Seiffert. No use without permission.

 

Picture

Dream Theater im Amphitheater

PictureIhre Tour Ende Januar, Anfang Februar glich einem Triumphzug durch volle Hallen (Fotos HIER).

Dream Theater faszinieren und locken die Massen. Im Juli kommen die Grammy-nominierten Rock-Ikonen für weitere Shows nach Deutschland zurück. Die US-amerikanische Progressive-Metal-Band spielt dabei am 18. Juli um 20 Uhr im Amphitheater Gelsenkirchen.

Die Herren spielen zu sehen hat etwas Majestätisches, kein Wunder, dass der erste Bandname Majesty lautete, bevor man sich auf die Firmierung Dream Theater einigte. Jordan Rudess (keys), John Petrucci (guitar), James LaBrie (vocals), John Myung (bass) und der nun nicht mehr so neue Drummer Mike Mangini ließen unlängst in Düsseldorf die Fans gepflegt ausflippen. Klangkaskaden par excellence, epische Songs, mitreissende Soloeinlagen - die New Yorker sind seit langem die König des progressiven Metals. Mit weltweit über zehn Millionen verkaufter Alben und DVDs rangieren Dream Theater in den obersten Rängen des Hardrock-Olymp. Tickets für das Spektakel in Gelsenkirchen ab dem 21.03., 10 Uhr über www.ticketmaster.de!

RockHard Festival besticht mit grandiosem Line-Up

PictureEs ist und bleibt das schönste, familiärste und harmonischste Festival im Umkreis: Zu Pfingsten, 6. bis 8. Juni, bietet das RockHard-Festival auch in diesem Jahr wieder die Vollbedienung in Sachen Mattenschwingen, Miteinander und Metal. Das Line-Up ist in diesem Jahr sogar besonders gut gelungen: Mit Megadeth (Foto) und Monster Magnet spielen gleich zwei große Publikumslieblinge im Rund des Gelsenkirchener Amphietheater im Nordsternpark.

Doch das RockHard wäre nicht das RockHard, wenn nicht auch kleinere Bands (Dead Lord, Roxxcalibur), Legenden (Carcass, Tesla, Sacred Reich) und Geheimtipps (Blues Pills, Zodiac) an den drei Tagen die Fans beschallen dürften. Stilistisch ist für jeden Rockfan etwas dabei: Death Metal, Powermetal, Thrash, Bluesrock, Classic-Rock - die Palette der Genres ist wie immer vielfältig.

Das Festivalticket (3 Tage) kostet 70,- Euro (plus zehn Prozent Vorverkaufsgebühr), das Campingticket (4 Nächte): 15,- Euro (plus zehn Prozent Vorverkaufsgebühr) zzgl. 5,- Euro Müllpfand.. Parktickets direkt am Gelände sind bereits ausverkauft, wie gewohnt gibt es aber wieder ausreichend Alternativen in fußläufiger Nähe. Zulegen kann man sich die Tickets unter anderem per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Das Billing liest sich wie folgt:
MEGADETH 
CARCASS
SACRED REICH
MONSTER MAGNET
TESLA
ANNIHILATOR
TRIPTYKON
DIE APOKALYPTISCHEN REITER
OBITUARY 
PRETTY MAIDS
SÓLSTAFIR
MIDNIGHT
ORPHANED LAND
BLUES PILLS
ISOMNIUM
DECAPITATED
ZODIAC 
IRON SAVIOR 
SCREAMER
DEAD LORD
NOCTURNAL
ROXXCALIBUR 

 

Massig Fotos vom Vorjahr gibt es HIER!

 

Picture

Fotos: Rock Hard Festival 2013

King Diamond-144436

Der Wettergott meinte es zum Start am Freitag letztlich dann doch gut mit den Pommesgabelfreunden im Pott und spendierte dem Rock Hard Festival im Gelsenkirchener Amphitheater einige schöne Stunden. Wie immer bestach die Veranstaltung durch das familiäre Ambiente, so dass dem Metalvolksfest nichts im Wege stand. Hier sind unsere Fotos: 

Freitag:

U.D.O.

ASHES OF ARES

AUDREY HORNE

DENIAL OF GOD

FLESHCRAWL

Samstag:

QUEENSRYCHE

D-A-D

ENSIFERUM

NAGLFAR

MUSTASCH

HORISONT

SLINGBLADE

FANS UND CO

Sonntag:

KING DIAMOND

noch mehr KING DIAMOND

SEPULTURA

THRESHOLD

TANK

ORCHID

FANS UND CO

Für alle Fotos gilt: Copyright by Thorsten Seiffert. Jede Nutzung nur nach vorheriger Genehmigung!

 


Hier gibt es noch eine kleine Spotify-Playlist mit einigen Bands des Wochenendes:

 

 

Rock Hard Festival: Der König kommt

Der Star sind die Fans beim Rock Hard Festival.

Das RockHard-Festival im Gelsenkirchener Amphitheater ist eine echte Institution. Auch in diesem Jahr krachen die Akkorde zu Pfingsten, 17. bis 19. Mai. Seit 2003 wird im Nordsternpark gerockt. Das Line-up ist sehr hübsch geworden: Als Headliner konnte für den Samstagabend die "neuen" Queensryche (ohne Geoff Tate) gewonnen werden.

Auch das restliche Paket kann sich sehen lassen: UDO, DAD, Threshold, Tank, Irchid, Ensiferum, Orchid, King Diamond, Mustasch und viele andere lassen Metalfans aller Stilrichtungen mit der Zunge schnalzen.

Vor allem die Verpflichtung von King Diamond ist eine mittlere Sensation, ist der dunkle Lord doch seit Ewigkeiten nicht mehr in Deutschland aufgetreten. Auch das Drumherum lockt Metalfamilien wieder hinterm Ofen her: Metalmarkt, Karaoke-Shows, Shoppingmeile und vieles mehr sorgen neben der friedlichen Stimmung für das übliche familiäre Ambiente. Bleibt nur zu hoffen, dass der Wettergott die Pommesgabel zückt und den Regen so zu einem Schlagerfestival seiner Wahl weiter katapultiert.

Wie schön es im Vorjahr war, seht Ihr hier!


Infos:

Tageskasse:

Donnerstag 17-1 Uhr
Freitag 10-0 Uhr
Samstag 10-21.30 Uhr
Sonntag 10-21.30

Campingplatz:

Aufbau: Donnerstag ab 17:00
Abbau: Montag bis 12:00

Haupteingang (Doors Open):

Freitag 14 Uhr
Samstag 11 Uhr
Sonntag 11 Uhr

Metal Markt:

Samstag 10-20 Uhr
Sonntag 10:00 - 20:00