rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Mittwoch September 26, 2018
Home

18 items tagged "Arena"

Ergebnisse 1 - 18 von 18

Fotos: Arena

Picture

Clive Nolan (keys) und Mick Pointer (drums) sind die einzig verbliebenen Gründungsmitglieder der englischen Neo-Progger Arena. In der Zeche Carl bewies die aktuelle Besetzung der Prog-Institution, dass es es immer noch drauf haben und unverständlicherweise aus dem Nischendasein niemals wirklich herausgekommen ist. 2018 ist die Band auf ausgedehnter Europa-Tour, um ihr neues Werk „Double Vision“ vorzustellen. Zugleich feiern sie das 20-jährige Jubiläum von “The Visitor“, des wohl wichtigsten Albums der Band, gefeiert. „The Visitor“ wurde dann zur Feier des Tages auch in voller Länge in Essen gespielt.

 

Wir haben Fotos von:

ARENA

 

All pics by Thorsten Seiffert - no use without prior written permission.

Fotos: Depeche Mode

PictureEndstation Schalke-Arena: Die Kult-Synthie-Popper von Depeche Mode steuerten als letzte Stadt ihrer Deutschland-Tour Gelsenkirchen an und präsentierten vor nicht gänzlich ausverkauftem Rund in der geschlossenen Halle ihr neues Album "Spirit". Im schummrigen Tageslicht, das durch das helle Hallendach aufs Auditorium leuchtete brauchte die Band einige Songs, um richtig in Fahrt zu kommen. Die Arena in Gelsenkirchen ist nicht immer der ideale Ort für Konzerte im Sommer. Je dunkler es dann wurde, desto stimmungsvoller wurde es. Die Fans hingegen waren vom ersten Ton an voll dabei und hingen an Frontmann Dave Gahans Lippen. People are people...

 

Wir haben Fotos von:

DEPECHE MODE

 

All pics by Thorsten Seiffert - no use without prior written permission.

Fotos: Blink 182 / A Day to Remember

Picture

Die Skatepunk-Legende Blink 182 (über 50 Millionen verkaufte Tonträger) rockte in neuer Besetzung die Oberhausener Arena. Nachdem Gründungsmitglied Tom DeLong die Band verlassen hat, stellten Mark Hoppus und Drummer Travis Barker ihren neuen Gitarristen und Sänger Matt Skiba vor. Der machte seine Sache mehr als gut und so überzeugten die Punker als homogene Einheit. Das Publikum hatten sie ohnehin vom ersten Takt an komplett in ihrer Hand. WIe auch schon die Vorgruppe A Day to Remember. Die legten eine formidable Abrissparty auf die Oberhausener Bretter. Wir haben Fotos von:

 

BLINK 182

 

A DAY TO REMEMBER

 

All pics by Thorsten Seiffert - no use without prior written permission.

Fotos: Iron Maiden / Shinedown

PictureZum zweiten Teil der Book of Souls-Tour machten die Briten von Iron Maiden in Oberhausen Halt. Fotos der Metallegende gibt es aus vertragsrechtlichen Gründen ausschließlich beim Rock Hard-Magazin.

Dafür haben wir hier die sehr gute Vorband Shinedown.

 

SHINEDOWN

Fotos: John Williams

Picture

Star Wars, E.T, Harry Potter, Der Weiße Hai – John Williams komponiert seit über fünfzig Jahren die Musik für die Blockbuster Hollywoods. Die legendäre Filmmusik vom 5-fachen Oscar- und 12-fachen Grammy-Preisträger wurde in einer spektakulären Licht- und LED-Bühnenshow auf großer Bühne in der Oberhausener Arena inszeniert. Das große Sinfonieorchester spielte unter der Leitung des italienischen Stardirigenten Claudio Vandelli.

 

Wir haben Fotos von:

 

JOHN WILLIAMS 

 

All pics by Thorsten Seiffert - no use without prior written permission.

Fotos: Die Fantastischen Vier

PictureEine Setlist mit mehr als 30 Songs, eine Spielzeit von rund zweieinhalb Stunden, Konfettiregen, volle Hütte: Die Fantastischen Vier zeigten den Fans in der Oberhausener Arena, dass Hip-Hop auch ohne Gangster-Attitüde bestens funktioniert.

 

Wir haben Fotos von:

DIE FANTASTISCHEN VIER

 

All pics by Thorsten Seiffert - no use without prior written permission.

 

Fotos: Sabaton /Accept

Picture

 

Wenn man eine Band wie die bockstarken Accept als Support anheuert, muss man schon ziemlich dicke Eier haben: Sabaton wagten sich nach einem grandiosen Gig der Teutonen-Metallegende auf die Bühne der Oberhausener Arena und schafften es, ihrem Publikum zu bieten, was es verlangt: Bier und besten Ballermannmetal aus Schweden. 

Wir haben Fotos von:

 

ACCEPT

 

SABATON

 

 

 

 

 


All pics by Thorsten Seiffert - no use without prior written permission.

 

 

 

 

 

Picture

 

Music von Accept gibt es HIER

Fotos: Scorpions / Beyond the Black

Picture

Im Frühjahr mussten die Scorpions aufgrund einer Erkrankung von Klaus Meine das Köln--Konzert absagen, nun holten die Hannoveraner den Gig in der Lanxess-Arena nach. Neu am Schlagzeug präsentierte sich dabei Motorhead-Drummer Mikkey Dee. Im Vorprogramm präsentierte Beyond The Black-Sängerin Jennifer Haben eine komplett neue Begleitband. Die noch im März in Dortmund angetreten Mannschaft war zuvor ausgetauscht worden. Die Fans störte es nicht und so kam der Support bestens an. Hauptband und Metallegende Scorpions feuerten in bester Spielfreude ein Greatest Hits-Programm ins nächtliche Köln. Stark.

 

Wir haben Fotos von:

 

SCORPIONS

 

BEYOND THE BLACK

 

All pics by Thorsten "Doc Rock" Seiffert - no use without prior written permission.

Fotos: AC/DC - Tyler Bryant & the Shakedown

Picture

Mit Axl Rose am Mikro beendeten AC/DC ihre Europatournee vor 25.000 Zuschauer in der Düsseldorfer Esprit Arena. Insgesamt wurden in Deutschland und Österreich im Rahmen der "Rock or Bust"-Tour innerhalb eines Jahres 1.030.000 Millionen Tickets verkauft. In Düsseldorf bewies Axl, dass er ein ziemlich passender Ersatzmann im AC/DC-Konzern ist. Im Vorprogramm gaben Tyler Bryant & the Shakedown alles.

 

Wir haben Fotos von:

TYLER BRYANT & THE SHAKEDOWN

 

AC/DC

 

All pics: Thorsten Seiffert - no use without prior written permission!

The Who sind zurück

Picture

Neun Jahre nach ihrer letzten Gastspielreise durch Deutschland kommen The Who wieder zurück! Zwei Shows im Herbst hat jene Gruppe, die mit Klassikern wie „My Generation“ oder der weltweit ersten Rock-Oper „Tommy“ Meilensteine der Musik-Historie veröffentlicht hat, bestätigt: Oberhausen (König-Pilsener-Arena) am 10. September und zwei Tage später Stuttgart (Hanns-Martin-Schleyer-Halle). Eintrittskarten zu den rund zweistündigen „Best Of“-Konzerten der wegweisenden Formation, deren Name in einem Atemzug mit den Beatles, Rolling Stones und Pink Floyd genannt wird, kosten 50 bis 120 Euro (zzgl. Gebühren). Sie sind an den Vorverkaufsstellen erhältlich.
„The Who Hits 50!“ ist ein doppeldeutiger Tourtitel. Die Gruppe hat nämlich nicht nur jede Menge Chart-Erfolge gelandet, sondern feiert auch einen runden Geburtstag (1965 erschien „My Generation“, ihre erste LP). Damals gastierte sie ebenfalls zum ersten Mal in Deutschland. Nach ihrem Live-Debüt als Quartett sind die Gründer Roger Daltrey (Lead-Gesang) und Pete Townshend (Gitarre/Gesang) heutzutage allerdings mit mehreren Begleitmusikern unterwegs: Am Schlagzeug sitzt Zak Starkey, Sohn des Beatles-Drummers Ringo Starr. Simon Townshend, jüngerer Bruder von The Who-Komponist Pete Townshend, ist für Gitarre, Mandoline und Backgroundgesang zuständig. Am Bass: Pino Palladino. Ergänzt werden sie von drei Keyboardern/Background-Vokalisten: Loren Gold, John Corey sowie Frank Simes, der auch als „Musical Director” fungiert.
Die am 26. Juni 2015 bei ihrem Konzert vor 50.000 Zuschauern „Live In Hyde Park“ aufgenommene DVD/Doppel-CD (Universal) zeigt, was bei den zwei Auftritten in Deutschland zu erwarten ist: eine mit Hits und Klassikern gespickte Power-Show! Sie verläuft zwar nicht in chronologischer Reihenfolge, spiegelt aber alle Karrierestationen von The Who wider – beginnend bei ihren Songs aus dem Jahr 1965 bis hin zum 1982-er Album „It’s Hard“. Die Setlist umfasst unter anderem folgende Lieder: „I Can’t Explain”, „The Seeker”, „Who Are You”, „The Kids Are Alright”, „I Can See For Miles”, „My Generation”, „Behind Blue Eyes”, „Join Together”, „You Better You Bet”, „Pinball Wizard”, „See Me, Feel Me”/„Listening To You”, „Baba O’Riley” und „Won’t Get Fooled Again”. Wer das gehört und gesehen hat, wird Eddie Vedder zustimmen. Der Pearl-Jam-Sänger sagte: „The Who sind eine der großartigsten Livebands aller Zeiten!“ Abdruck honorarfrei!


„The Who Hits 50! – THE WHO Live In Concert“

10.09.16 Oberhausen, König-Pilsener-Arena (Einlass: 18 Uhr 30, Beginn: 20 Uhr)
12.09.16 Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyerhalle (Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr)

Eintrittskarten erhältlich bei www.myticket.de und unter der Hotline 01806 – 777 111 (0,20€/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60€/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz), bei www.ticketmaster.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen. Ticketpreise sind wie folgt: Oberhausen – € 50, € 65, € 80, € 95, € 120 (zzgl. Gebühren); Stuttgart – € 50, € 65,40; € 75, € 84, € 95, € 120 (zzgl. Gebühren)

Fotos: Hans Zimmer

Picture

 

Am Tag nachdem der Schock über das Ableben von Prince noch tief saß, eroberte ein weiterer Batman-Soundtrack-Komponist die Bühne in der mit 10.0000 Zuschauern restlos ausverkauften Oberhausener Arena. Hollywood-Soundtrack-Maestro Hans Zimmer hielt Hof. Mit einem Orchester bestehend aus 70 Musikern, einem Chor und seiner Band bereist er derzeit den Globus und zaubert seine tollsten Soundtracks ins Auditorium. Der 59-Jährige hatte also Batman, Rain Man und Fluch der Karibik im Gepäck. Fotos durften für acht Minuten (in Zahlen 8!) aus der letzten Reihe angefertigt werden. So schlecht sieht Zimmer dann doch gar nicht aus. Wir waren trotzdem dabei und haben Fotos von:

 

HANS ZIMMER

 

 

All pics: Thorsten Seiffert - no use without prior written permission!

Fotos: Judas Priest / U.F.O.

PictureEin wahres Legendentreffen sahen die Fans in der mit rund 3500 Zuschauer eher mäßig gefüllten Oberhausener Arena: Metalgott Rob Halford gab einmal mehr den Hohepriester der Szene und seine Band Gas ohne Ende. Judas Priest ist seit einigen Jahren live wieder eine echte Macht, nachdem es einige Durchhänger in der Vergangenheit gab. Mittlerweile liefern die Briten fast nur noch exzellente Shows und Halford hat auch in Oberhausen bewiesen, dass er nach wie vor in der Lage ist, auch die meisten hohen Töne problemlos zu stemmen. Im Vorprogramm gaben sich die alten Recken von U.F.O. keine Blöße. Das Metalweihnachtsfest ist also schon gelaufen, die Bescherung viel erwartungsgemäß zufriedenstellend aus.

 

Wir haben Fotos von:

 

JUDAS PRIEST

 

U.F.O.

 

All pics: (C) Thorsten Seiffert - no use without prior written permisson

Fotos: Nightwish / Amorphis / Arch Enemy

PictureSo manches Nightwish-Fangirl dürfte sich verängstigt die Augen gerieben haben, bevor ihre Finnen mit großer Show die Oberhausen Arena rocken konnten: Im Vorprogramm ballerten Amorphis und Arch Enemy dermaßen über die Symphonicmetaller hinweg, dass kaum Fragen offen blieben. Während Amorphis leider unter schwachem Sound leiden mussten, machten Arch Enemy anschließend keine Gefangenen und föhnten die gestylten Frisuren in den ersten Reihen ordentlich durch. Unterm Strich kann man von einem der spannendsten Tour-Pakete des Jahres sprechen, denn erwartungsgemäß zogen auch Nightwish alle Register. Sängerin Nummer drei, Floor Jansen, fügt sich perfekt ins Bandgefüge ein, und die Fans in der Arena erlebten ganz großes Kino - und reichlich Feuerspektakel.

 

Wir haben Fotos von:

 

NIGHTWISH

 

ARCH ENEMY

 

AMORPHIS

 

All pics: Thorsten Seiffert - no use without prior written permission.

Fotos: Deep Purple / Rival Sons

PictureWenn man ein Set mit einem Song wie "Highway Star" beginnen kann, ist die Möglichkeit quasi nicht mehr gegeben, viel falsch zu machen. Deep Purple legten in der mit mehr als 7000 Zuschauer sehr gut besuchten Oberhausener Arena los wie die Feuerwehr und vor allem Ian Gillan hat scheinbar nichts an Feuer verloren und war stimmlich dieses Mal komplett auf der Höhe. Lediglich Steve Morse, der ewige Neue, schien etwas indisponiert und fiel durch schludriges Spiel auf, eine Eigenschaft, für die er eigentlich nicht bekannt ist. Das konnte die Purple-Mania aber nicht stoppen und der überaus gute Gig endete mit "Hush" und "Black Night" standesgemäß. 

Im Vorprogramm konnten die Rival Sons ihre Version von Led Zeppelin überzeugend rüberbringen. Neues konnten sie hingegen nicht vermitteln. 

 

Wir haben Fotos von:

 

DEEP PURPLE

 

RIVAL SONS

 

All pics by Thorsten Seiffert - no use without prior written permisson.

Fotos: AC/DC / Vintage Trouble

Picture

Wenn Angus Young und Co rufen, kommen einfach alle: Die Arena in Gelsenkirchen war dementsprechend rappelvoll und die alten Herren von AC/DC sorgten dafür, dass nicht einer unzufrieden nach Hause gehen musste. Hit über Hit wurde abgefeuert, Angus zappelte epileptisch wie eh und je über die riesige Bühne, während bis auf Sänger Brian Johnson der Rest der Bande hinten am Schlagzeug festgetackert zu sein schienen. Spaß gemacht hat es dennoch, wofür auch die tolle Vorband Vintage Trouble sorgte. Nur den Schwachsinn mit den Knappenkarten (das Zahlungsmittel vor Ort, eine Art Prepaid-Zahlkarte, die man "aufladen" muss, um sich ein Bier damit zu kaufen) sollte man sich in Gelsenkirchen zumindest bei Konzertveranstaltungen schleunigst aus dem Kopf schlagen. 

Die RocknRoll Reporter waren für Euch bei der wohl heißesten Show des Jahres in der seltsamen Sch***** Turnhalle in Gelsenkirchen. Dieses Mal bekamen die Zuschauer wirklich Champions-League geboten.

 

ZU DEN FOTOS VON: 

 

AC/DC

 

VINTAGE TROUBLE

 

Für alle Fotos gilt: Copyright by Thorsten Seiffert. Jede Nutzung nur nach vorheriger Genehmigung!

Fotos: Rock im Revier

Picture

 

Kurzerhand vom Ring in den Pott verlegt, hatten die Veranstalter eine Menge zu stemmen, um Rock im Revier in und rund um die Arena zu einer runden Sache zu machen. Bis kurz vor Schluss wurde an Genehmigungen gefeilt, Zeitplänen herumgeschraubt, damit das Revier ein denkwürdiges Festival mit der absoluten Hardrock-Elite erleben kann. Auf drei Bühnen tummen sich Bands wie Kiss, Metallica, Airbourne, Limp Bizikit, Dir en grey oder Muse - viel besser kann ein Line-up schlicht und ergreifend nicht sein. Wir haben Fotos von:

 

TESTAMENT

 

WITHIN TEMPTATION

 

FAITH NO MORE II

 

DIR EN GREY

  

BABYMETAL

 

INCUBUS

 

BONAPARTE

 

THE HIVES

 

EISBRECHER

 

METALLICA

 

HELLYEAH

 

ACCEPT

 

JUDAS PRIEST

 

KISS

(aus vertraglichen Gründen gibt es meine Bilder beim Lokalkompass).

 

 

 

FANS UND CO 

 

 

Fotos: Die Fantastischen Vier

Picture

Was RocknRoll ist, bestimmen immer noch wir, deshalb war ein Besuch bei Deutschlands besten (und ältesten) Rappern Fanta 4 ein Pflichttermin für die RocknRoll Reporter. Als 2014 klar wurde, dass Michi Beck und Smudo als neue Juroren bei ‚The Voice of Germany 2014ʼ auf dem heißen Stuhl Platz nehmen dürfen, mussten einige Konzerte der Jubiläumstour verschoben werden. So auch der Gig in Oberhausen. Den holten die vier nun nach und die Old-School-Rapper schafften es, dass die Fans veritabel ausflippten. Der erste Song wurde dann gleich auf einer kleinen Bühne mitten in den Fans geschmettert, danach stapfte das Quartett auf die Mainstage und feuerten einen Höhepunkt nach dem anderen für die 12.000 Fans im ausverkauftem Auditorium ab.

Wir haben Fotos von:

 

DIE FANTASTISCHEN VIER

 

Alle Fotos: Thorsten Seiffert. No use without permission.

Mitspielen und Jesus gewinnen!

055967285-jesus-christ-superstar-the-arena-tourEs war eine Sensation: Das legendäre Rock-Musical 'Jesus Christ Superstar' von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice kehrt 2012 mit einer neuen spektakulären Aufführung bei der Live Arena Tour in Großbritannien auf die Bühne zurück! Neben seiner Top-Besetzung, darunter Melanie C als Maria Magdalena, Tim Minchin als Judas Ischariot, Chris Moyles als König Herodes und Ben Forster als Jesus Christus begeistert dieses einzigartige Musical mit Hits wie 'I Don't Know How To Love Him', 'Superstar', 'Heaven In Their Minds' und vielen weiteren Songs.

Nun gibt es das Spektakel auf BluRay und wir verlosen 1 Exemplar des Musicals.

Wer gewinnen will, schreibt bis Mittwoch, 27. März 2013, eine Email mit der Betreffzeile "JESUS" an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Zur Anzeige muss Javascript aktiviert sein! Wir benötigen Eure komplette Adresse und, ganz wichtig, ein bis zwei nette Sätze, warum Ihr den Preis gewinnen wollt. Dieser Zusatz ist Bedingung für die Teilnahme. Mehrfach-Einsendungen und Einsendungen von Gewinnspiel-Robotern werden sofort ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen werden die Preise ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.