rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Montag September 24, 2018
Home

3 items tagged "Anvil"

Ergebnisse 1 - 3 von 3

Fotos: Anvil / Trance

Picture

Anvil, die Urgesteine des Speedmetal, gaben sich im Essener Turock die Ehre. Die Band um Sänger Steve Kudlow lieferte im Halbdunkel eine solide Show mit lustigen Einlagen und Ansagen. Die neuen Songs können mit den alten Klassikern der Kanadier jedoch nicht mithalten. Im Vorprogramm spielten Trance ein gutes Set.

 

Wir haben Fotos von:

 

ANVIL

 

TRANCE

 

All pics by Thorsten Seiffert - no use without prior written permission.

Anvil: Kanada-Power im Turock

Picture"40 Years Of Pounding The Pavement" heißt die aktuelle Tour der kanadischen Metal-Pioniere von Anvil. Eines der Gastspiele des Trios wird im Essener Turock stattfinden. Am Donnerstag, 15. März, wird gerockt, was das Alter noch hergibt. Bei Steve „Lips“ Kudlow (Foto), Robb Reiner und seit 2014 Chris Robertson am Bass muss man aber noch keine Sorge machen, dass sie schlapp machen. Angefangen haben Anvil in Toronto, wo Steve Kudlow und Robb Reiner im April 1973 begannen, Musik zu machen. 

Das 1982 erschienenen zweiten Album "Metal on Metal" gilt als Klassiker, die Band legte deutlich an Härte und vor Geschwindigkeit zu. Die große prognostizierte Zukunft der Band wollte sich jedoch nicht so recht einstellen, so dass Anvil über viele Jahre nicht mehr als ein Geheimtipp waren. 

Wer mehr über Anvil wissen will: 2009 erschien "Anvil! The Story of Anvil", ein Film über die Band, der als eine der besten Band-Dokus der Musikgeschichte gelten kann. 

 

Anvil
& Trance
+Support

Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
VVK: 18,00 €

 

Tickets gibt es HIER

oder an der Abendkasse im Turock!

 

Fotos: Dirkschneider / Anvil / Palace

Picture

 

Udo Dirkschneider kann es nicht lassen. Dieses Mal soll es aber wirklich das letzte Mal sein: Der ehemalige Accept-Schreihals spielte in der restlos ausverkauften Bochumer Zeche einen Abend lang ausschließlich Knaller seiner Ex-Band. Das hätte er besser sein lassen, denn wer die aktuelle Accept-Besetzung mit Sänger Mark Tornillo kürzlich einmal hat zocken sehen, muss einfach feststellen, dass Dirkschneider zwar der originale Shouter der Metallegende ist, stimmlich aber komplett gegen Tornillo abstinkt. So auch an diesem Abend. Udo singt Accept? Kult hin oder her, das muss man nicht mehr haben. Im Vorprogramm gaben Palace eine Runde 80er Jahre Metal aus, während die kultigen Anvil aus Kanada live ohnehin immer überzeugen. Auch in der Zeche wurde das Trio frenetisch bejubelt. 

 

Wir haben Fotos von:

 

DIRKSCHNEIDER

ANVIL

 

PALACE

 

All pics: Thorsten Seiffert - no use without prior written permission.