The Codex: The Codex

Wer es mit Yngwie Malmsteen ausgehalten hat, ist per se bewundernswert: Mark Boals zeigte mit dem egozentrischen Schweden bereits, welche Power seine Stimme besitzt und genau die ist es auch, die das Debütwerk von "The Codex" zu einem Highlight macht. Boals' alte Metalvocalistenschule glimmert durch die zumeist hymnisch gehaltenen Songs von "The Codex" immer wieder durch und kann begeistern. Doch nicht nur der Schreihals ist es wert, sich die CD zuzulegen. Der schwedischen Gitarrist Magnus Karlsson spielt irgendwo zwischen Steve Vai und Mattias IA Eklundh, passt aber dennoch hervorragend in das metallige Grundkonzept von "The Codex", die musikalisch zwar das ein oder andere Prog-Moment aufweisen, doch unterm Strich vor allem klassischen Metalfans von Bands wie Rainbow oder eben auch Malmsteens Rising Force gefallen dürften. Fast balladenfrei ballert sich die Band durch ein enorm unterhaltsames Debüt und macht jetzt schon Lust auf den Nachfolger.

Stil: Classic Metal

Fazit: Super Sänger, super Band, gute Songs